Download über Blackberry App World

Blackberry Playbook: Android-Apps werden unterstützt

Research in Motion hat bekannt gegeben, dass das Blackberry Playbook auch Android-Anwendungen unterstützen wird. Über zwei optionale "App Player" können Besitzer des Tablets dann Blackberry-Apps und Android-Apps für die Version 2.3 nutzen.

?
?

Das Blackberry Playbook wird laut Hersteller Research in Motion Android-Apps unterstützen. (Bild: netzwelt)
Das Blackberry Playbook wird laut Hersteller Research in Motion Android-Apps unterstützen. (Bild: netzwelt)
Anzeige
Werbung

Das Blackberry Playbook ist der erste Tablet-PC von Research in Motion (RIM). In den USA und in Kanada ist das Playbook ab dem 19. April verfügbar - in Deutschland soll es im zweiten Quartal 2011 kommen. Mit der Ankündigung von RIM, dass das Playbook neben den mit Java geschriebenen Blackberry-Anwendungen auch Android-Apps ausführen kann, dürfte das Tablet vielleicht für den ein oder anderen Nutzer interessanter werden.

Einfache Portierung auf das Blackberry Tablet OS

Die Anwendungen können über zwei separate App Player aus der Blackberry App World heruntergeladen und aufgerufen werden. Derzeit gibt es mehr als 25.000 Blackberry- und mehr als 200.000 Android-Apps, auf die Nutzer dann Zugriff erhalten. RIM-Präsident und Co-CEO Mike Lazaridis erklärt, dass das Hinzufügen der Anwendungen Kunden eine noch größere Auswahl an Apps biete und die Einsatzflexibilität der Plattform zeige.

Laut RIM können Entwickler von Anwendungen für die Blackberry- oder Android-Plattform diese schnell und einfach auf das Blackberry Tablet OS portieren. Möglich wird dies durch eine hohen Anteil der Schnittstellen-Kompatibilität. Bevor die Apps dann in der Blackberry App World angeboten werden, werden sie zunächst geprüft.

Auf der CES konnte das Playbook überzeugen

Blackberry zeigt die neuen App Player Anfang Mai auf der Blackberry World in Orlando im US-Bundesstaat Florida. Die App soll dann noch in diesem Sommer in der Blackberry App World verfügbar sein. In Amerika und Kanada wird das Tablet im April mit Zugang zum Online-Musik-Shop 7digital ausgeliefert. Dadurch erhalten Nutzer Zugang auf rund 13 Millionen Lieder.

Netzwelt konnte das Blackberry Playbook auf der CES in Las Vegas kurz testen. Dabei machte das Tablet einen guten Eindruck: Es wirkt hochwertig, die Bedienung des Blackberry Tablet OS fällt leicht und die Leistung konnte ebenfalls überzeugen.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum