Sie sind hier:
 

Flacher Dauerläufer: Asus U36J im Test Dünnes Subnotebook mit viel Leistung und langer Akkulaufzeit

SHARES

Zusammengeklappt ist das Asus U36J mit seinem 13,3 Zoll großen Bildschirm weniger als zwei Zentimeter hoch. Trotzdem gelingt es dem Hersteller, das Subnotebook mit leistungsstarker Hardware auszustatten.

Das Subnotebook U36J von Asus bietet sich als ständiger mobiler Begleiter an. Mit einem Gewicht von rund 1,7 Kilogramm wiegt es zwar etwa 50 Prozent mehr als die meisten Netbooks, dafür ist sein Gehäuse nicht nur dünner, sondern es verfügt auch über einen größeren Bildschirm und deutlich mehr Leistung.

Asus U36J

Flotter Prozessor und "intelligente" Grafik

Zusammengeklappt misst das Gehäuse des Asus U36J nur 1,9 Zentimeter in der Höhe. Diese dünne Bauform erreicht der Hersteller unter anderem durch den Verzicht auf ein optisches Laufwerk. Doch die Ausstattung des Notebooks mit einem 13,3 Zoll großen Bildschirm fällt insgesamt umfangreich und leistungsstark aus.

Der Monitor verfügt über eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln und ist leider nicht entspiegelt, so dass je nach Beleuchtung und angezeigtem Bild störende Reflexionen auftreten. In der zum Test vorliegenden Version U36JC-RX081V verbaut Asus einen Core i5-480M-Prozessor von Intel mit einer Taktrate von 2,66 Gigahertz.

Die eingebaute Geforce-Grafikkarte 310M von Nvidia beherrscht die Optimus-Technologie. Das bedeutet der Laptop entscheidet selbstständig, ob die Leistung des internen Grafikchips ausreicht oder ob die Grafikkarte die Berechnung übernehmen muss. So spart das Notebook bei grafisch nicht anspruchsvollen Aufgaben Strom.

Asus stattet den U36J mit vier Gigabyte Arbeitsspeicher und einer 500 Gigabyte großen Festplatte aus. Als Betriebssystem installiert der Hersteller Windows 7 Home Premium.

Asus U36J im Test

Zurück XXL Bild 1 von 7 Weiter Bild 1 von 7
Subnotebook mit 13,3 Zoll großem Display und 1.366 x 768 Pixeln.

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autor
Jan Johannsen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

Netzwelt-Newsletter Gewappnet mit aktuellen Information