Verbreitung über Status-Updates

"Gefällt mir"-Button: Spam-Welle überschwemmt Facebook

Mit Verweisen auf spannende Inhalte missbrauchen Spammer Facebook-Nutzer für ihre Zwecke. Als Mittel dient der "Gefällt mir"-Button. Im schlimmsten Fall werden Nutzer sogar aufgefordert, Malware zu installieren.

?
?

Verweise auf anrüchige Webvideos über Stars und Sternchen dienen als Lockvogel zur Verbreitung von Spam auf Facebook. (Bild: Eset)
Verweise auf anrüchige Webvideos über Stars und Sternchen dienen als Lockvogel zur Verbreitung von Spam auf Facebook. (Bild: Eset)

Bereits am Freitag vergangener Woche sprach der Sicherheitsspezialist Eset von der bislang größten Spam-Welle, die Facebook überrolle. Mehr als fünf unterschiedliche Facebook-Spams hätten die Experten vorgefunden, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens. Jetzt häufen sich Berichte über die neue Welle, die das soziale Netzwerk heimsuche.

Die Spam-Mitteilungen verbreiten sich über Verweise auf Facebook. "Sick! I lost all my respect for Miley Cyrus when I watched this Video" lautet einer der Links, teilt Eset mit. Stars und pornografische Inhalte würden im Vordergrund stehen.

Werbung

Facebook änderte Button-Funktion

Das Perfide: Klicken Nutzer auf die Spam-Nachricht und klicken das Filmchen auf einer Extra-Webseite an, wird automatisch der "Gefällt mir"-Button ausgelöst. Ist der Nutzer bereits bei dem sozialen Netzwerk eingeloggt, wird das persönliche Interesse sofort allen anderen Facebook-Freunden auf der Pinnwand mitgeteilt. Der Nutzer wird ungewollt zur Spam-Schleuder.

Eset teilt mit, dass der Klick auf den "Gefällt mir"-Button auch Aufforderungen auslösen kann, eine Facebook-Applikation zu installieren. Über diese könne dann Schadcode auf den Rechner geladen werden. Der Regelfall dürfte das allerdings nicht sein.

Facebook hatte die Funktionalität des "Gefällt mir"-Buttons erst vor kurzem geändert. Lange Zeit teilte man per Konopfdruck nur mit, ob ein Eintrag auf einer externen Webseite gefällt oder nicht. Nach der Änderung hinterlegt der Facebook-Nutzer jetzt auch einen Anreißertext inklusive Überschrift und Foto auf seiner Pinnwand. Auf diese Weise ist es für Spammer leichter, Nutzer für ihre Zwecke zu missbrauchen.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum