Intel Sandy Bridge und AMD Brazos breiten sich aus

CeBIT 2011: Neue Netbooks und Notebooks

Egal ob beim Softwareriesen Microsoft, Chip-Produzent AMD oder Herstellern wie Asus, MSI und Dell: Überall auf der CeBIT konnten die Besucher einen Blick auf neue Notebooks und Netbooks werfen. Tablets erhalten derzeit zwar mehr Aufmerksamkeit, doch die Laptops stellen nach wie vor die meistverkauften Geräte im Computerbereich dar.

?
?

CeBIT 2011: Asus K-Serie - Asus K-Serie - Drei der fünf Farben sollen auch in Deutschland erhältlich sein. Das Aluminium-Gehäuse soll auch bei hart arbeitender Hardware kühl bleiben.
Asus K-Serie - Drei der fünf Farben sollen auch in Deutschland erhältlich sein. Das Aluminium-Gehäuse soll auch bei hart arbeitender Hardware kühl bleiben.

Die wichtigsten Neuheiten im Laptop-Bereich sind für den Betrachter nicht auf den ersten Blick zu erkennen, sondern stecken in den Gehäusen der Geräte: Neben Intels neuester Prozessorengeneration mit dem Codenamen Sandy Bridge - die zweite Generation der Core i3, i5 und i7-Reihe - findet sich in vielen Geräten auch AMDs Plattform Brazos, bei der sich Rechen- und Grafikkern auf einem Chip befinden. Für den Nutzer sollen beide Technologien mehr Leistung, bei weniger Stromverbrauch und niedrigeren Preisen bringen.

Das wachsende Angebot an Tablets scheint mehr den kleinen, mobilen Netbooks als den größeren Notebooks Konkurrenz zu machen. Das legt zumindest der Blick auf die Messestände nahe, denn im Vergleich zu den vergangenen Jahren hat die Zahl neuer Netbooks abgenommen und die Hersteller präsentieren wieder mehr Notebooks.

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Android Android Base Lutea 3 im Test

Das Base Lutea 3 ist ein kostengünstiges Smartphone mit Android 4.0. Nur 200 Euro will der Hersteller für das Gerät mit Dual-Core-Chip und NFC...

Mittelstand Android-Handys Der große Update-Fahrplan

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Android-Smartphones. Nicht alle nutzen aber eine aktuelle Version des freien Betriebssystems. Für welche...