Sie sind hier:
 

Geheimmission: U.S. Air Force schickt Raumschiff ins All
Zweite X-37B erfolgreich gestartet

von Lisa Bruness Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Bereits zum zweiten Mal hat die U.S. Air Force ein so genanntes "Orbital Test Vehicle" in den Weltraum geschickt. Dabei geht es bei der Mission in erster Linie darum, Daten zu sammeln, mit denen das Raumschiff verbessert werden kann.

Nachdem der Start auf Grund von schlechten Wetterbedingungen um einen Tag verschoben wurde, ist das militärische Raumschiff X-37B an Bord einer Atlas V Trägerrakete in der Nacht zum Sonntag gestartet. Die U.S. Air Force möchte mit dem "Orbital Test Vehicle-2 (OTV-2)" Tests durchführen, um das Fluggerät verbessern zu können.

Das OTV-2 ist das zweite X-37B-Raumschiff, das innerhalb eines Jahres in den Weltraum entsandt wurde. Der erste Flug begann am 22. April und endete am 3. Dezember, nachdem das OTV-1 224 Tage im All verbracht hat. Der zweite Flug des unbemannten Fluggeräts diene dazu die Leistungsmerkmale des Raumschiffs besser einschätzen und verstehen zu können sowie die Tests von OTV-1 auszuweiten. Dies erklärt Richard McKinney, Mitglied der U.S. Air Force. Welche Aufgaben die X-37B-Raumschiffe nach der Testphase durchführen sollen bleibt weiterhin geheim.

Landesystem soll getestet werden

Im Vergleich zum OTV-1 waren keine signifikanten Veränderungen nötig. McKinney sei zufrieden mit den ersten Status-Medlungen des OTV-2. Es sei wichtig sich vor Augen zu führen, dass dies ein experimentelles Fluggerät sei. Außerdem war es erst der zweite Start und die Air Force habe gerade erst mit einem gründlichen Austesten des Systems begonnen.

Veränderungen, die seit dem ersten Testflug des X-37B-Raumschiffs vorgenommen wurden, betreffen zum Beispiel das Landesystem. Das System wurde verbessert und die Air Force möchte mit dem OTV-2 die Landefähigkeiten bei stärkeren Winden testen, heißt es vom Programm-Manager Oberstleutnat Troy Giese.

Missionsdauer könnte sich verlängern

Giese erklärt weiter, dass die Air Force unter anderem auch auf die Leistung des weiterentwickelten Wärmeschutz- und des Solarenergie-Systems achten werde. Hierbei geht es um Komponenten, die dafür wichtig sind, dass das Raumschiff zurückgebracht und schnell wieder starten kann. Außerdem spielt die Energie-Versorgung und der Schutz vor äußeren Einflüssen eine Rolle bei der Flugdauer. Bislang sind 270 Tage die Grenze, allerdings könne es sein, dass die Mission verlängert wird, um die Möglichkeiten des Fluggeräts besser verstehen zu können.

Laut der Air Force hat das X-37B-Programm das Potential Weltraum-Experimente erschwinglicher zu machen, wodurch sich Forscher mit ihre Ressourcen mehr auf die Technologie konzentrieren können. Wie McKinney erläutert, werden mit dem Programm Tests möglich, die sonst nur schwer zu realisieren wären. Es geht dabei darum zu erforschen, wie hoch-komplexe Technologien im Weltraum funktionieren bevor sie betriebsfähig gemacht werden.

Joystick-Test: Dreimal Force Feedback im Vergleich

Zurück XXL Bild 1 von 10 Weiter Bild 1 von 10
Die silbernen Rändelschrauben sehen nicht nur gut aus, sie halten auch sehr pflichtbewusst die Stellung.

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
  • Lisa Bruness schrieb Uhr
    AW: Geheimmission: U.S. Air Force schickt Raumschiff ins All

    Hallo desti,

    vielen Dank für den Hinweis. Der Fehler wurde behoben.

    Viele Grüße aus der Redaktion, Lisa Bruness
  • desti schrieb Uhr
    AW: Geheimmission: U.S. Air Force schickt Raumschiff ins All

    Sonntaf ? Bitte Word-Auto-Korrektur vorher über den Text laufen lassen :) Aber so sind se halt, die Menschen *lächeL*
  • Ernest schrieb Uhr
    AW: Geheimmission: U.S. Air Force schickt Raumschiff ins All

    Ist es denn noch eine "Geheimmission", wenn es schon in der Presse steht? :-)
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Live-Streams
article
28569
Geheimmission: U.S. Air Force schickt Raumschiff ins All
Geheimmission: U.S. Air Force schickt Raumschiff ins All
Die U.S. Air Force hat zum zweiten Mal ein "Orbital Test Vehicle" in den Weltraum geschickt.
http://www.netzwelt.de/news/85842-geheimmission-u-s-air-force-schickt-raumschiff-ins-all.html
2011-03-07 09:57:42
News
Geheimmission: U.S. Air Force schickt Raumschiff ins All