Deutsche Spracheingabe wird unterstützt

Google Translate: Jetzt auch für iPhone erhältlich

Ab sofort gibt es die Google Translate App nicht mehr nur für Android-Smartphones sondern auch für Apples iOS-Geräte. Die Anwendung übersetzt Wörter und Sätze in mehr als 50 Sprachen und unterstützt teilweise sogar die Spracheingabe.

?
?

Aufnahme läuft: Wenn das Mikrofon-Symbol neben dem Textfeld erscheint, wird die Spracheingabe unterstützt. (Bilder: Google, Montage: netzwelt)
Aufnahme läuft: Wenn das Mikrofon-Symbol neben dem Textfeld erscheint, wird die Spracheingabe unterstützt. (Bilder: Google, Montage: netzwelt)
Anzeige

Bislang mussten Besitzer eines iPhones auf die Google Translate Webapp zurückgreifen. Die neue Anwendung verfügt über alle Funktionen der Webapp und bietet dazu noch einige Neuerungen. Die Google Translate App ist kostenlos im App Store oder über iTunes erhältlich. Voraussetzung zur Installation ist iOS 3.0 oder neuer.

Werbung

Spracheingabe und Vorlese-Funktion

Google Translate kann geschriebene Texte in 57 Sprachen übersetzen. Darüber hinaus können Nutzer die zu übersetzenden Texte auch einsprechen - 15 Sprachen werden derzeit von der App erkannt, Deutsch befindet sich darunter. Um die Spracheingabe zu verwenden, müssen Nutzer auf das kleine Mikrofon-Symbol neben dem Textfeld tippen.

Die Übersetzungen können sich Anwender in 23 Sprachen auch laut vorlesen lassen. Dabei nutzt die App dieselben neuen Stimmen, die vor kurzem für die Desktop-Version eingeführt wurden. Zu den verbesserten Sprachen zählt auch Deutsch. Die alten Versionen der Sprachen klangen stark wie Roboter.

Zu den neuen Funktionen im Vergleich zur Webapp zählt außerdem die Vollbildanzeige. Wenn Nutzer auf das Zoom-Symbol klicken, vergrößert sich der Text automatisch. Dadurch wird es für den Anwender und für umstehende Personen, denen er die Übersetzung zeigen möchte, einfacher diese zu lesen.

Übernommene Funktionen der Webapp

Wie die Webapp bietet die neue iOS-Anwendung die Möglichkeit bevorzugte Übersetzungen zu markieren und sie so auch offline schnell zugänglich zu machen. Außerdem können Nutzer offline auch auf die bisherigen Übersetzungen zugreifen. Zu einzelnen Wörtern lassen sich Wörterbuchergebnisse anzeigen und einige Sprachen wie zum Beispiel Japanisch oder Chinesisch werden zusätzlich in europäischer Schriftsprache angezeigt.

Für Android-Handys gibt es Google Translate bereits schon seit etwa einem Jahr. Mitte Januar hat Google eine neue Version für Android herausgebracht, die über eine verbesserte Oberfläche verfügt und die simultane Übersetzung von Gesprächen in Englisch und Spanisch erlaubt.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Hintergrundwissen Android-Handys Der große Update-Fahrplan

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Android-Smartphones. Nicht alle nutzen aber eine aktuelle Version des freien Betriebssystems. Für welche...

Musikdienst Google Music Musikdienst in Deutschland gestartet

Mit Google Music hat auch der gleichnamige Suchmaschinenkonzern einen eigenen Musikdienst in Deutschland gestartet. Highlight des ganzen ist...



Forum