Sie sind hier:
 

Sanho Hyperdrive: Externe Festplatten für das iPad Bis zu ein Terabyte Speicher

SHARES

Die zweite Generation der HyperDrive-Festplatten von Sanho wurde vorgestellt. Die Platten lassen sich als einzige direkt mit dem iPad über das Camera Connection Kit verbinden. Ab März sollen sie laut Sanho erhältlich sein.

Sanho hat die zweite Generation der so genannten HyperDrive-Festplatten vorgestellt. HyperDrives sind die laut Hersteller einzigen externen Platten, die direkt an das iPad angeschlossen werden können. Außerdem bietet Sanho auch Gehäuse an, in die Nutzer ihre eigene Festplatte einbauen können.

Zweite Generation: Die neuen iPad-Festplatten von Sanho bieten bis zu einem Terabyte Speicher. (Quelle: Sanho)

Die Festplatte wird mit dem iPad über das Camera Connection Kit von Apple verbunden. Nutzer können dann mit dem iPad direkt auf die HyperDrive zugreifen und die Videos und Fotos durchgehen und übertragen. Somit müssen Nutzer nicht mehr über den Computer und iTunes Dateien übertragen. Die Festplatten gibt es in unterschiedlichen Größen, wobei ein Terabyte das Maximum sind.

Zwei Mini-USB-Anschlüsse

Eigentlich können über das Camera Connection Kit nur SD-Karten oder USB-Geräte mit eigener Stromversorgung angeschlossen werden, mit einer maximalen Größe von 32 Gigabyte. Die HyperDrive-Festplatten können dieses Limit umgehen, indem sie Ordner in virtuelle 32 Gigabyte große Laufwerke unterteilen. Diese können dann vom iPad gelesen werden.

Die Festplatten verfügen über zwei Mini-USB-Anschlüse: Ein Port dient der Verwendung als normale USB-Festplatte die mit einem Rechner verbunden wird und der andere dient der Verbindung mit dem iPad. Wenn die Platte mit dem Computer genutzt wird, wird sie über das Port geladen, ist sie an das iPad angeschlossen wird sie mit einem eigenen Akku betrieben.

Kompatibel mit 2,5-Zoll-Festplatten

Neben den HyperDrives gibt es aber auch ein neues Gehäuse, in das 2,5-Zoll-Festplatten eingebaut werden können. Dabei dürfen die Platten maximal zwölf Millimeter dick sein. Die neue Generation der HyperDrives soll ab März 2011 verfügbar sein, kann aber bereits online unter hyperdrive.com/ipad vorbestellt werden.

Die unverbindlichen Preisempfehlungen lauten dabei 99 US-Dollar für das Gehäuse, 199 Dollar für 320 Gigabyte, 249 Euro für 500 Gigabyte, 299 Dollar für 640 Gigabyte, 349 Dollar für 750 Gigabyte und 399 Dollar für einen Terabyte Speicherkapazität.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Sanho Hyperdrive: Externe Festplatten für das iPad" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autorin
Lisa Bruness
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by