Tipps für den Einkauf

Bis 2.000 Euro: Ideen für die Multimedia-Einrichtung fürs Wohnzimmer

Netzwelt stellt in der Preisklasse bis 2.000 Euro Kombinationsmöglichkeiten fürs Multimedia-Wohnzimmer vor. Im Mittelpunkt unserer Vorschläge steht selbstverständlich ein Flachbildfernseher. Für den optimalen Klanggenuss ist eine Soundbar oder ein Heimkino-System zuständig.

?
?

50 Zoll großer Plasma-TV: der Panasonic TX-P50 GW20 (Bild: netzwelt)
50 Zoll großer 3D-Plasma-TV: Panasonic TX-P 50 VT 20E kostet rund 1.800 Euro. (Bild: netzwelt)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Günstiger 3D-Fernseher
  2. 2Soundbar für kleinere Räume
  3. 3Ideen für das Heimkinosystem
  4. 4Weitere Geräte

Wer mit 1.000 Euro in der Tasche in den Elektronikmarkt um die Ecke geht, um sein Wohnzimmer aufzurüsten, bekommt schon ein gutes Allround-Set für den Multimedia-Einstieg. Aber vielleicht soll der Fernseher eine größere Bildschirmgröße besitzen und mit zusätzlichen Funktionen ausgerüstet sein - etwa 3D? 

Für solche Fälle muss für den Flachbildfernseher tiefer ins Portemonnaie gegriffen werden. Zusammen mit einem hochwertigen Heimkinosystem werden schnell bis zu 2.000 Euro fällig. Netzwelt schlägt mehrere Multimedia-Lösungen fürs Wohnzimmer in dieser Preisklasse vor. 

Werbung

Günstiger 3D-Fernseher

Einer der günstigsten, wenn nicht der preiswerteste 3D-fähige Flachbildfernseher auf dem Markt ist derzeit Samsungs LCD-TV LE40C750 für rund 900 Euro. Eine Brille für rund 100 Euro muss aber hinzugekauft werden. Per Ethernet-Anschluss greift das Gerät auch auf Samsungs Internet-Apps zu, darunter Youtube und Picasa. Über den integrierten PVR schneidet der LCD-TV außerdem Fernsehsendungen mit.

Allerdings fehlt ein Sat-Tuner. In Haushalten, in denen Fernsehen per Satellit empfangen wird, eignet sich deshalb der Humax iCord HD+ zur Dekodierung der TV-Signale. Für rund 650 Euro ist das Gerät HD+-fähig und besitzt zudem eine Festplatte mit einer Kapazität von ein Terrabyte zur Aufnahme von Fernsehsendungen. Außerdem kann der Humax iCord HD+ per LAN-Buchse Inhalte aus dem Netzwerk abrufen.

Bis 2.000 Euro: Ideen für die Multimedia-Einrichtung fürs Wohnzimmer

  • Bild 1 von 14
  • Bild 2 von 14
  • Bild 3 von 14
  • Bild 4 von 14
  • Bild 5 von 14
  • Bild 6 von 14
  • Bild 7 von 14
  • Bild 8 von 14
  • Bild 9 von 14
  • Bild 10 von 14
  • Bild 11 von 14
  • Bild 12 von 14
  • Bild 13 von 14
  • Bild 14 von 14

Links zum Thema