Preiswerter iPad-Konkurrent mit sieben Zoll großem Touchscreen

Creative ZiiO im Test: Günstiges Android-Tablet mit X-Fi-Technologie

Soundspezialist Creative hat sich mit Media-Playern, Lautsprechern, Soundkarten und Kopfhörern einen Namen gemacht. Da verwundert es nicht, dass das Unternehmen bei seinem ersten Tablet ZiiO einen besonderen Wert auf eine gute Audio-Wiedergabe legt und seine X-Fi-Technologie in das Gerät einbaut. Bei dem günstigen Preis von 250 Euro muss aber an anderer Stelle der Rotstift regiert haben.

?
?



Creative ZiiO (7 Zoll): Mit dem ZiiO legt Creative sein erstes Tablet vor. Auf dem Gerät mit einem 7 Zoll großen Touchscreen läuft Android als Betriebssystem. Zum Video: Creative ZiiO (7 Zoll)

Anzeige

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Herkömmlicher Touchscreen, flotter Prozessor
  2. 2Angepasste Benutzeroberfläche
  3. 3Klangoptimierung durch X-Fi-Technologie
  4. 4Bluetooth, HDMI und ein nicht perfektes Gehäuse
  5. 5Fazit: Technisch OK, fairer Preis, verbesserungswürdige Verarbeitung
Werbung

Herkömmlicher Touchscreen, flotter Prozessor

Creative bietet den ZiiO in zwei verschiedenen Größen mit zehn und sieben Zoll großen Touchscreens an. Unser Testgerät mit dem kleineren Bildschirm verfügt über eine Auflösung von 480 x 800 Pixeln und zeigt 16,7 Millionen Farben an.

Der mit einem Gigahertz getaktete Prozessor ZMS-08 stammt von dem wenig bekannten Unternehmen ZiiLabs. Nach Angaben seines Herstellers verfügt er über genug Leistung um Full-HD-Videos abzuspielen, angesichts der deutlich kleineren Bildschirmauflösung wird er dies beim ZiiO 7 direkt nicht müssen.

Als Betriebssystem installiert Creative Android 2.1 auf dem ZiiO und versieht es mit eigenen Apps und passt die Oberfläche ein wenig an. Aufgrund der nicht vorhandenen Sim-Karte greift das Tablet nicht auf den Android Market zu. Im eigens eingerichteten Online-Portal ZiiO-Space sowie dem ZiiStore bietet Creative aber eine Auswahl an kostenlosen und kostenpflichtigen Apps an.

Zudem kann der Nutzer auch andere App Stores nutzen oder die Anwendungen über eine MircoSD-Karte installieren. Mit dieser erweitert er zudem den acht oder 16 Gigabyte großen internen Speicher des ZiiO um bis zu 32 Gigabyte.

Creative ZiiO 7 im Test


Auf das Internet greift das ZiiO per WLAN zu. Das Tablet spielt Videos in sechs Formaten (H.264, MPEG4, WMV9, MOV, AVI, MKV) und acht verschiedene Audio-Dateitypen ab: MP3, AAC, WMA9, FLAC, OGG, MIDI, WAV, Audible 4. Mit der Flash-Unterstützung hapert es noch, so dass zum Beispiel Videos von Youtube nur über eine eigene App zu sehen sind.

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Musik Filesharing 222.000 US-Dollar Strafe für 24 Songs

Jammie Thomas-Rasset klagt seit Jahren gegen Filesharing-Strafzahlungen in Millionenhöhe. Nun will sie den Fall vor das oberste US-Gericht...

Datenschutz Collusion Tracking-Cookies auf der Spur

Das AddOn Collusion für Firefox und Chrome zeigt in Echtzeit, welche Seiten für wen Daten sammeln und wie die Online-Werbebranche zusammenhängt....



Forum