Spielspaß im Überblick

Spannung, Spaß, Action: Die besten Computerspiele des Jahres

Kicken wie Ronaldo, im Dschungel mit Laura Croft, blutiger Mafia-Krieg - auch 2010 gab es wieder einige spannende Spieleneuheiten. Netzwelt hat sich auf die Suche nach den interessantesten Games des ablaufenden Jahres gemacht und diese in einer kommentierten Auswahl zusammengestellt.

?
?

Fifa 2011: Einfache Bedienung, mehr Lizenzen



Video

FIFA 11 - Bundesliga Prognose Hamburger SV - FC Bayern München: Vor dem Spiel des HSV gegen den FC Bayern München wird das Spiel vorab in FIFA 11 simuliert. Hier siegt der HSV mit 2:0 nach Toren von Guerrero und Pitroipa. Philipp Lahm fliegt nach Gelb-Rot vom Platz. Zum Video: FIFA 11 - Bundesliga Prognose Hamburger SV - FC Bayern München


Jedes Jahr bringt Electronic Arts eine neue Version seiner Fußballsimulation Fifa an den den Start. Und immer wieder aufs Neue beginnt damit der Wettstreit mit dem Konkurrenzprodukt Pro Evolution Soccer von Konami. Welche Simulation die bessere ist, ist schwer zu entscheiden: Beide Spiele haben ihre Vor- und Nachteile.  

In Fifa 2011 erhalten die Spieler jetzt einen größeren Freiheitsgrad, können sich um 360 Grad wenden - wie beim richtigen Fußballspiel. Gegenspieler können von hinten geschubst, Pässe zu jedem beliebigen Ziel gespielt werden. Zudem können Spieler in einen neuen Torwart-Modus schlüpfen und erstmals 90 Minuten versuchen, den Kasten sauber zu halten. Im netzwelt-Kurztest konnte Fifa 2011 überzeugen - vor allem die gegenüber PES einfachere Bedienung gefiel. Wer zudem mit seiner Lieblingsmannschaft antreten will, sollte zum Electronic Arts-Produkt greifen: Der Hersteller hat sich deutlich mehr Lizenzen für nationale und internationale Mannschaften gesichert. Fifa 2011 ist für den PC, Playstation 2 und 3, Wii, Xbox und Playstation Portable erschienen.

Links zum Thema