Sie sind hier:
  • Digitalkamera
  • Exzellente Fotos: Aktuelle Spiegelreflex- und Systemkameras im Überblick
 

Exzellente Fotos: Aktuelle Spiegelreflex- und Systemkameras im Überblick Wechselobjektive, große Bildsensoren und Videofunktion

SHARES

Dank preisgünstiger Einsteigermodelle, die sich durch eine gute Bildqualität auszeichnen, sind Spiegelreflexkameras schon länger nicht mehr nur etwas für Profis. Kleiner als DSLR-Modelle, aber mit ähnlichen großen Bildsensoren und Wechselobjektiven, bieten sich die Systemkameras als Alternative an.

Spiegelreflexkameras sind die Oberklasse der Digitalfotografie - doch im letzten Jahr haben sie durch so genannte Systemkameras ohne Spiegel massiv Konkurrenz bekommen. Beide Kamera-Varianten zeichnen sich durch große Bildsensoren und eine große Flexibilität durch Wechselobjektive aus. Die manuelle Kontrolle über Belichtungseinstellungen ist bei den Spiegelreflexmodellen allerdings noch deutlich umfangreicher und auch weitere Funktionen wie zum Beispiel schnelle Serienbilder machen sie bisher für Profis unverzichtbar.

Canon EOS 60D: Beweglicher Bildschirm

In der Mittelklasse-DSLR EOS 60D verbaut Canon zum ersten Mal einen beweglichen Bildschirm in einer Spiegelreflexkamera. Die drei Zoll große Anzeige bietet ein sehr gutes Bild und bewegt sich so, dass keine Probleme mit angeschlossenen Stativen oder anderem Zubehör entstehen.

Canon EOS 60D

In der rund 860 Euro teuren Canon EOS 60D steckt der gleiche CMOS-Bildsensor im APS-C-Format, wie in der EOS 7D, mit einer Auflösung von 18 Megapixeln, Die Kamera überzeugt mit einer sehr guten Bildqualität und nimmt neben Fotos auch Videos in Full-HD-Auflösung auf.

>>> Einen ausführlichen Testbericht zur EOS 60D finden Sie hier.

Olympus E-5: Robustes Flaggschiff

Auf der diesjährigen Photokina stellte Olympus seine neue Flaggschiff-DSLR E-5 vor, die mit einem Preis von rund 1.800 Euro zu den teuersten Neuvorstellungen des Jahres gehört. Das stabile Gehäuse besteht aus einer Magnesium-Legierung und ist gegen Staub und Spritzwasser geschützt.

Olympus E-5

Für die Bilder ist bei der Olympus E-5 ein Live-MOS-Sensor mit einer maximalen Auflösung von 12,3 Megapixeln zuständig. Ein drei Zoll großer und beweglicher Bildschirm ergänzt den optischen Sucher. Videos nimmt die Kamera allerdings nur in HD-Auflösung auf.

Seite 1/3

Link zum Thema

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Jan Johannsen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick