Sie sind hier:
 

Sony BDP-S 370: Empfehlenswerter Blu-ray-Player im Test Mit SA-CD-Wiedergabe

SHARES

Die Blu-ray hat den Massenmarkt endgültig erobert – nicht nur die Disc-Preise fallen kontinuierlich, sondern auch die Kosten für Player. So kostet der Sony BDP-S 370 laut Liste nur 180 Euro, ist dafür aber mit Multimedia und anderen Bonbons vollgestopft. Netzwelt bat den Sony in Testlabor und Heimkino.

Die Blu-ray hat den Massenmarkt endgültig erobert - nicht nur die Disc-Preise fallen kontinuierlich, sondern auch die Kosten für Player. So kostet der Sony BDP-S 370 laut Liste nur 180 Euro, ist dafür aber mit Multimedia und anderen Bonbons vollgestopft. Netzwelt bat den Sony in Testlabor und Heimkino.

Gerade einmal 3,6 Zentimeter hoch und auch sonst ziemlich zierlich: Sonys BDP-S 370.

Ausstattung

Sony legt sein Hauptaugenmerk beim BDP-S 370 auf Online-Inhalte. Über "Bravia Internet Video" bieten die Japaner diverse Dienste an, von YouTube bis hin zu Amazon. Neue Angebote tauchen automatisch als Icons in der Menüleiste auf, wobei auch immer mehr kommerzielle Angebote wie ein Blu-ray-Bestellservice in Erwägung gezogen werden.

Die Texteingabe bei interaktiven Aktionen wie der YouTube-Suche geht auch über eine USB-Tastatur, was sehr bequem und schnell ist. Grundsätzlich reagiert auch das Menü flott und kostet keine unnötige Zeit.

Auf der Rückseite des Players befindet sich eine USB-Schnittstelle, die als Speicher für BD-Live-Downloads dient. Der USB-Anschluss auf der Vorderseite ermöglicht noch viel mehr: Neben MP3-Musik und Fotos kann man dort auch DivX-Videos inklusive DivX HD und HDTV-Videos im AVCHD-Format einspeisen. Lob verdient auch die Möglichkeit, auf DVD-R gebrannte HD-Videos oder auf BD-R überspielte HDTV-Aufzeichnungen ansehen zu können. Auch die Fotowiedergabe klappt einfach und sieht hervorragend aus. Weiterhin hat Sony dem BDP-S 370 einen Rauschfilter und drei Gammakennlinien spendiert. Die HDMI-Ausgabe kann für alle digitalen Farbräume konfiguriert werden, und mit dem iPhone kann man den Player auch noch steuern. Laut Sony soll es auch ein Update geben, durch das auch DLNA-Streaming möglich wird. Als BD-Player bietet der Sony auch intern decodierten PCM-Ton. Einmalig in dieser Preisklasse ist die Wiedergabe von SA-CDs inklusive der Übertragung der DSD-Daten via HDMI an geeignete Sony-Receiver.

Seite 1/2

Link zum Thema

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
  • Michael Knott schrieb Uhr
    AW: Sony BDP-S 370: Empfehlenswerter Blu-ray-Player im Test

    Hallo Aloaeh, nein, dieses Modell kann leider, wie die meisten aktuellen Blu-ray-Player, nicht aufzeichnen. Viele Grüße
  • aloaeh schrieb Uhr
    AW: Sony BDP-S 370: Empfehlenswerter Blu-ray-Player im Test

    kann der auch irgendwie aufnehmen?
Infos zum Artikel
Autor
Florian Friedrich
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick