Seit September auf dem Markt

PlayStation Move: Bereits 4,1 Millionen Controller verkauft

Innerhalb von zwei Monaten hat sich die Bewegungssteuerung für Sonys PlayStation rund 4,1 Millionen Mal weltweit verkauft. Damit kommt sie im Schnitt nicht ganz an die Konkurrenz aus dem Hause Microsoft heran. Die Kinect ist innerhalb von 25 Tagen 2,5 Millionen Mal über den Ladentisch gegangen.

?
?

Sony PlayStation Move: 4,1 Millionen Controller wurden in den ersten zwei Monaten verkauft. (Bild: Sony Computer Entertainment Inc.)
Sony PlayStation Move: 4,1 Millionen Controller wurden in den ersten zwei Monaten verkauft. (Bild: Sony Computer Entertainment Inc.)
Anzeige
Werbung

Im September kam die PlayStation Move in Amerika, Europa und Asien auf den Markt und im Oktober folgte dann Japan. Seitdem hat sich der Controller für die PlayStation 3 mehr als 4,1 Millionen Mal verkauft. Dies gab Sony Computer Entertainment Inc. (SCEI) in einer Pressemitteilung bekannt.

Positives Momentum für das kommende Jahr

Von Sony heißt es, dass diese Zahl nicht nur den deutlichen Erfolg des Starts der neuen Bewegungssteuerung zeige, sondern auch ein positives Momentum in Richtung Weihnachtssaison und dem Jahr 2011 anzeige. PlayStation Move funktioniert mit den Controllern in Kombination mit der PlayStation Eye Kamera, die die Bewegungen des Spielers aufzeichnet. Außerdem nimmt sie auch das Bild des Spielers in manchen Spielen auf.

Bislang gibt es rund 25 Spiele für die Bewegungssteuerung. Dazu zählen beispielsweise Titel wie SingStar Dance und Start the Party. Demnächst sollen PlayStation-Klassiker wie Killzone 3 und LittleBigPlanet 2 folgen.

Kinect knackt 2,5-Millionen-Marke

Nicht zuletzt der Black Friday in Amerika hat für gute Verkaufszahlen für die Kinect gesorgt. Die Bewegungssteuerung von Microsoft ist mehr als 2,5 Millionen Male weltweit verkauft worden und das innerhalb von 25 Tagen. Damit ist Microsoft dem Ziel von fünf Millionen Exemplaren, die in dieser Weihnachtssaison verkauft werden sollen, ein gutes Stück näher.

Bei Microsoft arbeite man derzeit hart mit den Partnern aus dem Einzelhandel und der Fabrikation zusammen, um die Produktion und die Lieferung zu beschleunigen um die Lager so schnell wie möglich aufzufüllen. Dies erklärte Don Mattrick, Präsident der Interactive Entertainment Abteilung bei Microsoft. Im Unterschied zur PlayStation Move und zur Nintendo Wii brauchen Spieler bei der Kinect keinen Controller, sondern sie selber steuern das Spiel mit ihren Gesten. Viele Nutzer zeigen in Videos, dass die Kinect allerdings nicht nur zum Spielen verwendet werden kann.

Sony und Microsoft haben ihre jeweilige Bewegungssteuerung als Konkurrenz zur Nintendo Wii herausgebracht. Die Konsole war bereits 2006 auf den Markt gekommen und führte die Spielsteuerung mittels Bewegungen ein. Seit dem Vekaufsstart vor vier Jahren gab es kein Update der Wii und so wie es aussieht, gibt es auch im nächsten Jahr keinen Nachfolger.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Social Network Digitaler Voyeurismus Facebook Graph Search ausprobiert

Mit Graph Search bringt Facebook eine soziale Suchmaschine heraus, die Nutzern bei der Suche nach guten Restaurants, Sehenswürdigkeiten und...

Apple iPhone Table Top Racing Im Kurztest

Es ist angerichtet: Playrise Digitals iOS-Mini-Boliden flitzen zwischen Käsestulle und Sushi-Rolle über den Esstisch.



Forum