Würdiger Nachfolger

Android-Flaggschiff: HTC Desire HD im Kurztest

Das HTC Desire wurde von der netzwelt-Redaktion als bestes Android-Handy geadelt. Eine hohe Bürde für den Nachfolger Desire HD. Im Kurztest erweist sich das neue HTC Android-Flaggschiff aber als durchaus würdiger Erbe.

?
?



HTC Desire HD: Der erste Eindruck der netzwelt-Redaktion von HTCs neuem Android-Flaggschiff Desire HD ist äußerst positiv. Zum Video: HTC Desire HD

Anzeige

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Verarbeitung: Ohne Ecken und Katen
  2. 2Bedienung: Wo ist die Kamerataste?
  3. 3Performance: Schnelles Browsen
  4. 4Display: Größer aber kein AMOLED
  5. 5Software: Erweiterte Sense-Oberfläche
  6. 6Lieferumfang: Mit Speicherkarte fast 10 Gigabyte Speicher
  7. 7Erstes Fazit: Würdiger Nachfolger

Lange mussten Fans auf das HTC Desire HD warten. Im September kündigte der taiwanische Hersteller sein neues Android-Flaggschiff für Oktober an. Die Vorbestellungen schnellten in die Höhe und übertrafen die Erwartungen von HTC deutlich, so dass das Unternehmen mit der Produktion kaum nach kam und bei Facebook Lieferengpässe einräumte. Stand heute ist das Gerät noch immer nicht flächendeckend in Deutschland verfügbar. In der netzwelt-Redaktion ist nun ein Exemplar ohne Branding eingetroffen, der erste Eindruck ist dabei äußerst positiv.

Werbung

Verarbeitung: Ohne Ecken und Katen

Das Desire HD wirkt fast schnörkellos. Ecken, Spalten und Kanten sind kaum vorhanden. Lediglich die Kamera ragt ein wenig aus dem Gehäuse hervor - was nicht jedem Nutzer gefallen dürfte, aber natürlich Geschmackssache ist. Ansonsten bietet das Gerät in Puncto Verarbeitung die mittlerweile gewohnte HTC-Qualität.

Zudem macht das Desire HD einen äußerst robusten Eindruck. SIM- und microSD-Karten lassen sich problemlos auch während des Betriebes wechseln, da sie unter einer Abdeckung am unteren Ende des Gerätes angebracht sind, während der Akku seitlich aus dem Gerät entnommen werden kann. Allerdings lassen sich beide Abdeckungen nur mit etwas Kraft vom Gehäuse lösen und auch nur umständlich wieder aufstecken.

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Recht Terms of Service; Didn't Read Hilfe im Paragraphendschungel

"Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und stimme ihnen zu" ist eine der häufigsten Notlügen im Netz. Mit Terms of Service;...

Linux Kommentar Was Microsoft Linux verdankt

Das Microsoft-Imperium scheint zu schrumpfen. An einer Monopolstellung hält das Unternehmen aber fest: Der Desktop-PC-Markt bleibt in der Hand von...



Forum