Sie sind hier:
 

Panasonic Lumix LX5 im Test: Premium-Kompaktkamera Lichtstarkes Objektiv und großer Bildsensor

SHARES

Mit einer großen Anfangsblende und einer größeren Sensorfläche will Panasonic die Lumix LX5 als Premium-Modell deutlich oberhalb des Kompaktkamera-Durchschnitts positionieren. Damit dies gelingt müssen aber auch die Bedienung und die Bildqualität überzeugen.

Die Lumix LX5 soll sich vom Einheitsbrei der Kompaktkameras abheben. Panasonic stattet sein Premium-Modell hierfür mit einem größeren Bildsensor und einem lichtstarken Objektiv aus. Bei der Bildqualität und der Bedienung sollte die Kamera im Test allerdings auch überzeugen, um eine gute Bewertung zu erhalten.

Panasonic Lumix LX5

Große Blende, großer Bildsensor

Panasonic baut in die Lumix LX5 einen CCD-Bildsensor ein, der mit einer Fläche von 1/1,63 Zoll größer ausfällt als die Chips in den meisten anderen Kompaktkameras. Er liefert eine maximale Auflösung von zehn Megapixeln. Das Seitenverhältnis der Aufnahmen legt der Fotograf mit einem Schieberegler auf der Oberseite des Objektivs fest. Zur Auswahl stehen 1:1, 4:3, 3:2 und 16:9.

Das Objektiv der Lumix LX5 zeichnet sich durch eine große Blende von F2,0 aus. Die Brennweite reicht umgerechnet ins Kleinbildformat von 24 bis 90 Millimetern. Dies entspricht einem 3,8-fachen optischen Zoom. Seine Brennweite verändert die Linse zwar nur gemächlich, aber der Autofokus arbeitet schnell und präzise.

Die Panasonic Lumix LX5 eignet sich sowohl für Schnappschuss-Fotografen, die einfach nur den Auslöser drücken wollen, als auch für fortgeschrittene Nutzer, die Blende und Belichtungszeit selbst einstellen wollen. Neben einer intelligenten Automatik, die die besten Belichtungseinstellungen ermitteln soll, und 23 Szenenprogramme mit eingestellten Werten für unterschiedliche Motive verfügt die Kamera auch über die halbautomatischen und manuellen Modi P, A, S, M: Programm-, Blenden- und Zeitautomatik sowie der manuellen Belichtung.

Panasonic Lumix LX5 im Test

Zurück XXL Bild 1 von 7 Weiter Bild 1 von 7
Großer CCD-Bildsensor mit zehn Megapixeln Auflösung.

Auf der Rückseite der Lumix LX5 baut Panasonic einen drei Zoll großen Bildschirm ein. Bei einer Auflösung von 460.000 Pixeln liefert er ein Bild auf dem auch Details zu erkennen sind, der jedoch bei Sonnenlicht an seine Leistungsgrenzen stößt. Seine Blickwinkel fallen mit rund 150 bis 160 Grad angenehm groß aus.

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Jan Johannsen
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
netzwelt newsletter
netzwelt folgen
netzwelt hosted by