Sie sind hier:
 

HP Compaq LA2205wg im Test: Beweglicher Büro-Monitor
22 Zoll großer Bildschirm zum Drehen, Neigen und Kippen

von Jan Johannsen Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Ein Arbeitsgerät, das sich anpassen lässt: Der Nutzer kann den HP Compaq LA2205wg in der Höhe verstellen, drehen, neigen und um 90 Grad kippen. Darüber hinaus überzeugt der Monitor mit seiner Bildqualität und seinem Bedienkomfort.

Ergonomisch, anschlussfreudig und  mit niedrigen Folgekosten: HP sieht seinen Computerbildschirm Compaq LA2205wg vor allem im Büro-Einsatz. Der 22 Zoll große Monitor mit einer entspiegelten Anzeige und geringem Stromverbrauch eignet sich aber auch für den Schreibtisch zu Hause.

Stundenlang draufschauen

HP baut in den Compaq LA2205wg eines der weit verbreiteten, günstigen TN-Panels ein. Seine Bilddiagonale liegt bei 55,9 Zentimetern. Die Anzeige im 16:10-Format verfügt über eine Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln, das Kontrastverhältnis gibt der Hersteller mit 1.000:1 und die Helligkeit mit 250 Candela pro Quadratmeter an.

Der Compaq LA2205wg weist eine gute Bildqualität auf und eignet sich auch für langes Arbeiten. Schrift lässt sich auf der fehlerfreien Anzeige gut lesen. Das Schwarz erscheint auf dem entspiegelten Monitor dunkel und die Farben angenehm kräftig - bei einem sauberen Verlauf. Der Kontrast erweist sich als ausreichend, könnte aber vor allem zwischen dunklen Bereichen noch deutlicher sein.

Die einzelnen Pixel des LA2205wg hören nach dem Ausschalten sehr schnell auf zu leuchten, so dass zum Beispiel nur bei sehr hohen Geschwindigkeiten ein Nachzieheffekt auftritt. Die minimalen Verzerrungen des Bildes sind mit bloßem Auge kaum zu erkennen. HP gibt die Blickwinkel des LA2205WG mit jeweils 160 Grad an. Im Test bestätigten sich diese Angaben, wobei es schon ab etwa 100 Grad zu einer leichten Verschlechterung der Ansicht kommt.

Anpassungsfähig und leicht zu bedienen

Der HP Compaq LA2205wg erweist sich als bewegungsfreudiger Monitor, den der Nutzer problemlos an seinen Arbeitsplatz anpassen kann - sogar, wenn sich dieser häufig verändert. Die Anzeige lässt sich um fünf Grad nach vorne und um 35 Grad nach hinten neigen. Durch den großen Schwenkbereich von jeweils 170 Grad nach rechts und links lässt sich der Bildschirminhalt auch bequem den Kollegen zeigen.

Bei der Höhe hat der Anwender beim LA2205wg einen Spielraum von zwölf Zentimetern. Zusätzlich verfügt der Monitor über eine Pivot-Funktion, er lässt sich also um 90 Grad ins Hochformat kippen. Hierfür muss der Nutzer den Bildschirm allerdings an die oberste Position bringen und ganz nach hinten neigen, da sonst der Platz zum Drehen nicht ausreicht und die Anzeige an ihrem Standfuß hängen bleibt.

HP Compaq LA2205wg im Test

Bild 1 von 9
22 Zoll großer Monitor mit einer Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln.

Die Bedienung des LA2205wg erfolgt über vier Tasten an der unteren Vorderkante, die angenehm groß ausfallen und deutliche Druckpunkte aufweisen. Die Navigation im übersichtlich aufgebauten Menü gestaltet sich logisch und geht nach einer kurzen Eingewöhnung leicht von der Hand.

Der Nutzer kann beim LA2205wg Helligkeit, Kontrast, Farbtemperatur, Schärfe und die Bildposition verstellen. Damit beschränkt sich der Monitor auf die üblichen und wichtigsten Werte.

Geringer Stromverbrauch und USB-Anschlüsse

Trotz einer herkömmlichen Hintergrundbeleuchtung mit Leuchtstoffröhren verbraucht der HP Compaq LA2295wg nur ähnlich viel Strom wie Bildschirme mit Leuchtdioden (LED). Bei maximaler Helligkeit verbrauchte der HP-Monitor nie mehr als 25 Watt - in der Regel sogar noch drei, vier Watt weniger. Bei minimaler Helligkeit sank die Leistungsaufnahme auf 14 bis 16 Watt ab.

HP stattet den LA2205wg mit drei verschiedenen Anschlüssen aus. Die Bilddaten gelangen wahlweise per VGA-, DVI- oder DisplayPort-Kabel auf die Anzeige. Über zwei USB-Schnittstellen versorgt der Monitor zum Beispiel weitere Geräte mit Strom. Schließt der Nutzer den Bildschirm über den dritten USB-Anschluss am PC an fungiert dieser als Hub und liest auch externe Festplatten oder USB-Sticks aus.

Der LA2205wg erfüllt viele Standards und schmückt sich mit vielen Prüfzeichen. Darunter befinden sich auch die in Deutschland anerkannten TÜV-Siegel für "Geprüfte Sicherheit" und eine geprüfte Bauart. Im Lieferumfang befinden sich je ein USB-, ein VGA- und ein DVI-Kabel. Der Bildschirm ist schon fest mit dem Standfuß, der für einen stabilen Halt sorgt, fest zusammengebaut.

Fazit: Macht nicht nur im Büro eine gute Figur

Der HP Compaq LA2205wg überzeugt auf der ganzen Linie. Der Bildschirm weist eine sehr gute Bildqualität auf und lässt sich einfach bedienen. Durch seine Beweglichkeit passt er sich perfekt an jeden Arbeitsplatz an und verbraucht zudem sehr wenig Energie.

HP verkauft den Compaq LA2205wg im firmeneigenen Online-Shop für 263,22 Euro. Andere Internet-Händler bieten den Bildschirm sogar schon für rund 200 Euro an.

Ebenso beweglich, aber etwas teurer zeigt sich der NEC Multisync EA222WMe, der trotz LED-Hintergrundbeleuchtung ähnlich viel Strom wie der LA2205wg verbraucht. Weniger Strom verbraucht dagegen der AOC V22+ Verfino, der sich aber nur etwas neigen lässt.

Kommentare zu diesem Artikel

Ein Arbeitsgerät, das sich anpassen lässt: Der Nutzer kann den HP Compaq LA2205wg in der Höhe verstellen, drehen, neigen und um 90 Grad kippen. Darüber hinaus überzeugt der Monitor mit seiner Bildqualität und seinem Bedienkomfort.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
27307
HP Compaq LA2205wg im Test: Beweglicher Büro-Monitor
HP Compaq LA2205wg im Test: Beweglicher Büro-Monitor
In der Höhe verstellen, drehen, neigen und ins Hochkantformat kippen - der HP Compaq LA2205wg erweist sich als sehr beweglicher Monitor für das Büro.
http://www.netzwelt.de/news/84358-hp-compaq-la2205wg-test-beweglicher-buero-monitor.html
2010-10-15 15:46:47
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2010/kompakte-bauweise-lenovo-workstation-mehrere-rechner-schreibtisch-installiert--anschliessen-lassen-acht-monitore-bild-lenovo1004.jpg
News
HP Compaq LA2205wg im Test: Beweglicher Büro-Monitor