Sie sind hier:
 

IFA 2010: Thalia präsentiert Ebook-Reader für 139 Euro (Update)
Konkurrenz für Amazons Kindle

von Jan Kluczniok Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Buchhändler Thalia bringt im Oktober mit dem Oyo einen eigenen eBook-Reader in Kooperation mit Medion auf den Markt. Die WLAN-Variante des Gerätes soll 139 Euro kosten, eine 3G-Mobilfunkvariante folgt bis Ende des Jahres.

Die Buchhandelskette Thalia bringt ab Oktober in Kooperation mit Medion sein eigenes eBook-Lesegerät Oyo auf dem Markt. Für 139 Euro wird zunächst die WLAN-Variante des Gerätes in den Filialen der Händlers erhältlich sein. Eine 3G-Mobilfunkvariante soll bis Ende des Jahres folgen. Das gab Thalia auf einer Pressekonferenz im Rahmen der 50. IFA in Berlin bekannt.

Thalia stellte auf der IFA in Berlin seinen eBook-Reader Oyo vor. (Quelle: Thalia)

Der Oyo wird über einen 6 Zoll (15,24 Zentimeter) großen Touchscreen verfügen und von Werk aus mit zwei Gigabyte Speicher ausgestattet sein, von dem dem Nutzer 1,5 Gigabyte zur Verfügung stehen. Das reicht nach Herstellerangaben für rund 1.000 eBooks. Zudem lässt sich der Speicher via SD-Speicherkarte um bis zu 32 Gigabyte erweitern.

Onlineshop bietet deutsche Titel und internationale Klassiker

Vom Gerät selbst wird der Kunde auf einen speziellen Thalia eBook-Shop zugreifen können. Zum Start sollen hier bereits hunderttausende Titel bereitstehen. Thalia will das Angebot durchgängig erweitern. Vor allem sollen deutschsprachige Titel und internationale Bestseller für den Oyo erhältlich sein. Die elektronischen Bücher sollen dabei auch auf anderen eBook-Readern lesbar sein. Neben eBooks wird der Oyo auch Bilder und MP3-Dateien wiedergeben können.

Thalia tritt mit seinem Oyo gegen den Kindle des Internetbuchhändlers Amazon an. Dieser ist in Deutschland jedoch nur über die britische Webseite des Händlers erhältlich und besitzt auch keinen Touchscreen. Dafür ist er jedoch mit einem Preis von derzeit rund 130 Euro etwas günstiger als der Oyo. Zum Preis der geplanten 3G-Mobilfunkvariante machte die Handelskette aus Hamburg bislang keine Angaben. Anzunehmen ist aber ein Preis zwischen 150 und 200 Euro. Amazon bietet seine Kindle 3G-Variante für derzeit rund 145 Euro an.

Update 07.09.2010: Buch.de vertreibt ebenfalls den Oyo

Die Online-Buchhandlung Buch.de wird ebenfalls den von Thalia und Medion auf der IFA vorgestellten Ebook Reader Oyo vertreiben. Das gab das Unternehmen, an dem die Handelskette Thalia mit rund 60 Prozent beteiligt ist, bekannt. Der Preis wird hier ebenfalls 139 Euro betragen. Vorbestellungen für das im Oktober erscheinende Gerät werden bereits entgegen genommen.

Gleichzeitig kündigte buch.de einen massiven Ausbau seines eBook-Sortiments an. Zum Start des Oyo sollen bereits mehrere hunderttausend Titel bereitstehen. Das entspreche einer Verzehnfachung des Angebotes. "Fest steht, dass künftig rund 90 Prozent aller Top-Titel auch als E-Book erhältlich sein werden", sagte Vorstandssprecher Albert Hirsch. Das elektronische Buch habe den Durchbruch geschafft, seine Marktbedeutung wachse und wachse, entsprechend müsse buch.de reagieren, fügte er hinzu.

Erst im Juli hatte Marktführer Amazon bekannt gegeben, dass er in den USA erstmals mehr eBooks als Hardcover-Bücher verkauft habe. Der Hersteller passte auch im Zuge des Erscheinens von Apples Tablet-PC iPad seinen eigenen Ebook Reader Kindle preislich an und unterzog ihm zudem einer technischen Überarbeitung. Auf der IFA in Berlin werden derzeit eine Reihe neuer Konkurrenzprodukte zum Kindle gezeigt. Diese reichen von eBook-Readern bis hinzu Tablet-PCs mit eBook-Funktion.

Kommentare zu diesem Artikel

Buchhändler Thalia bringt im Oktober mit dem Oyo einen eigenen eBook-Reader in Kooperation mit Medion auf den Markt. Die WLAN-Variante des Gerätes soll 139 Euro kosten, eine 3G-Mobilfunkvariante folgt bis Ende des Jahres.

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt diskutieren!
  • Jan K. schrieb Uhr
    AW: IFA 2010: Thalia präsentiert Ebook-Reader für 139 Euro

    @Vielleser: Der Kindle ist auch über den britischen Amazon Shop zu bestellen. Innerhalb der EU dürfte dann lediglich Transportkosten anfallen. In Großbritanien kostet er aber anscheinend etwas mehr ca. 131 Euro. Werde das noch in den Text aufnehmen. Danke für den Hinweis.

    Sicherlich ist der Kindle für den deutschen Markt derzeit von der Beschaffungsaufwand her nicht so attraktiv. Man muss aber auch solche Sachen wie Angebot an Büchern, etc. berücksichtigen. Wird auf jeden Fall spannend sein, dass Segment weiter zu beobachten. Zumal die Tablets ja auch als E-Reader fungieren können.
  • Vielleser schrieb Uhr
    AW: IFA 2010: Thalia präsentiert Ebook-Reader für 139 Euro

    Die Preise für den Kindle sind nicht korrekt, der Kindle 3 WiFi kostet bei Amazon ca. 165,- EUR, die beiden größeren Geräte entsprechend mehr. Nur den Dollarpreis in EUR umrechnen reicht hier nicht, es müssen noch Transportkosten, Zoll und Einfuhrumsatzsteuer berücksichtigt werden. So gesehen (und unter Berücksichtigung der Granatierabwicklung in US) ist m.E. der Kindle 3 uninteressant, solange Amazon sich nicht dazu durchringen kann, das Gerät auch in DE als nicht-US-Direktimport anzubieten...

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

Ashampoo-Download-Logo
article
26939
IFA 2010: Thalia präsentiert Ebook-Reader für 139 Euro (Update)
IFA 2010: Thalia präsentiert Ebook-Reader für 139 Euro (Update)
Die Buchhandelskette Thalia bringt mit dem Oyo ab Oktober einen eigenen eBook-Reader auf den Markt.
http://www.netzwelt.de/news/83951-ifa-2010-thalia-praesentiert-ebook-reader-139-euro-update.html
2010-09-07 08:34:00
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2010/thalia-stellte-ifa-berlin-seinen-ebook-reader-oyo--bild-thalia2565.png
News
IFA 2010: Thalia präsentiert Ebook-Reader für 139 Euro (Update)