Sie sind hier:
 

Ab 99 Euro: Fünf neue Android-Tablets von Archos Displaygrößen zwischen 2,8 und 10,1 Zoll

SHARES

Gleich fünf Neuvorstellungen aus der Welt der Tablet-PCs wird Archos auf der IFA in Berlin vorstellen. Darunter ein nur 2,8 Zoll großes Gerät mit Android-OS für unter 100 Euro.

Mit einer ganzen Hand voll Tablet-Neuvorstellungen wird der französische Hersteller Archos zur Funkausstellung nach Berlin reisen. Die Geräte verfügen über Display-Größen zwischen 2,8 und 10,1 Zoll, die Preise starten bei knapp 100 Euro.

Archos 101: Zehn-Zoll-Diagonale, Android 2.2, Webcam: Das Flaggschiff der Serie kostet mindestens 299 Euro (Quelle: Archos)

Allen Neuvorstellungen gemeinsam ist das Betriebssystem Google Android in der Version 2.2 sowie die Unterstützung von Multitouch. Auch ein praktischer USB-Port zum Anschluss einer Tastatur und anderem Zubehör ist bei jedem Modell vorhanden. Die größeren Tablets, ab einer Bildschirmgröße von 4,3 Zoll, bieten zusätzlich einen microSD-Kartenslot zur Erweiterung der internen Speicherkapazität.

Archos 28: Android-Tablet im Miniformat für unter 100 Euro

Als günstigen und kompakten Einstieg in die "Tablet-Welt" hat Archos die Modelle mit der Bezeichnung "Archos 28" und "Archos 32" vorgesehen, die streng genommen eher MP3/MP4-Player als Tablet-Computer sind. Sie bieten einen Touchscreen mit einer Diagonalen von 2,8 respektive 3,2 Zoll. Auch hier kommt das Android-Betriebssystem zum Einsatz und das Surfen im Netz oder das Abrufen von E-Mails ist dank WLAN-Modul möglich. Interessant ist auch der Preis: Die 2,8-Zoll-Variante ist ab September für 99 Euro erhältlich, die Version mit 3,2 Zoll Bildschirmdiagonale und eingebauter Kamera kostet 50 Euro mehr.

Die drei größeren Modelle mit Bildschirmdiagonalen von 4,3, 7,0 und 10,1 Zoll (Archos 43, Archos 70 und Archos 101) sollen ebenfalls ab September und Oktober im Handel erhältlich sein. Hier ist besonders das Flaggschiff, das Archos 101 Internet Tablet, einen Blick wert. Es verfügt über einen kapazitiven und Multitouch-fähigen Bildschirm und soll laut Archos lediglich zwölf Millimeter flach sein.

Archos 28: Für unter 100 Euro erhält der Kunde einen internetfähigen MP3/MP4-Player mit Android 2.2 und WLAN-Anbindung (Quelle: Archos)

Archos 101 mit 10-Zoll-Display für 300 Euro

Im Inneren verrichtet ein ARM Cortex-Prozessor mit einer Taktrate von einem Gigahertz seine Arbeit. Dank USB-Host-Unterstützung finden nicht nur Tastaturen sondern etwa auch Digitalkameras Zugang zu den Archos-Tablets. Eine eingebaute Webcam auf der Vorderseite ermöglicht die Videotelefonie. Praktisch: Für die Wiedergabe von Videos oder für die Videotelefonie hat Archos einen aufklappbaren Standfuß in die Gehäuse integriert.

Den 10 Zoll großen Archos 101 gibt es ab Oktober in zwei unterschiedlichen Speicherausführungen im Handel. Mit einem acht Gigabyte großen Flashspeicher kostet er 299 Euro, die Version mit doppelt so großer Kapazität schlägt mit 349 Euro zu Buche. Ebenfalls ab Oktober soll der Archos 70 erhältlich sein. Er kostet mit einem acht Gigabyte großen Flashspeicher 249 Euro. Zusätzlich will Archos auch eine Variante mit 250 Gigabyte großer Festplatte zum Preis von 299 Euro anbieten.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Ab 99 Euro: Fünf neue Android-Tablets von Archos" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Michael Knott
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by