Mischung der legendären Prügelspielreihen wird in Köln präsentiert

Gamescom: Tekken und Streetfighter-Entwickler treten gegeneinander an

Auf der Messe Comic Con kündigte Spielehersteller Capcom bereits eine Kreuzung der beiden beliebten Prügelspielreihen Tekken und Street Fighter an. Nun wird der Titel auf der kommenden Spielemesse Gamescon in Köln präsentiert. Dazu treten die Entwickler Yoshinori Ono (Street Fighter) und Katsuhiro Harada (Tekken) gegeneinander an.

?
?

Tekken Entwickler Harada verschickt bereits via Twitter Einladungen zum Kampf. (Bild: TwitPic)
Tekken Entwickler Harada verschickt bereits via Twitter Einladungen zum Kampf. (Bild: TwitPic)
Anzeige

Harada verschickt für den Kampf der legendären Spielentwickler via Twitter bereits Einladungen auf Deutsch und Englisch, nun ist das Duell offiziell durch Capcom bestätigt. Stattfinden wird es am ersten Messetag (19. August)  um 14 Uhr im Konrad-Adenauer-Saal im Congress-Centrum Nord auf dem Messegelände. Messebesuchern wird ab 13 Uhr Einlass gewährt. Im Anschluss findet ein Turnier mit ausgewählten Street Fighter und Tekken Spielern statt.

 

Werbung

Mix der beiden erfolgreichen Spieleserien

Das Spiel "Tekken x Street Fighter" vereint erstmals die beiden legendären Spieleserien, in denen die Spieler sich mit verschiedenen Charaktären in Duellen messen. Dabei kommen neben Kampfsportaktionen auch Waffen oder magische Kräfte zum Einsatz. Die Street Fighter-Reihe ist der Urvater dieser Prügelspiele, die in Fachkreisen als "Beat'em Up"-Spiele bezeichnet werden. Der erste Titel erschien bereits 1987 und begründete das Genre. Tekken belebte dieses auf Sonys Playstation 1994 neu.

Nun werden erstmals die Street Fighter Charaktere in das Tekken Universum integriert werden, um endgültig zu klären welche Spieleserie die bessere ist. Wann das Spiel erscheinen wird, ist nicht bekannt. Auf der Comic Con gab es nur Bilder und einen YouTube-Trailer zu sehen. Beat'em Up-Fans dürfen also gespannt auf die Gamescom-Präsentation sein.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Musik Filesharing 222.000 US-Dollar Strafe für 24 Songs

Jammie Thomas-Rasset klagt seit Jahren gegen Filesharing-Strafzahlungen in Millionenhöhe. Nun will sie den Fall vor das oberste US-Gericht...

Apple iPad Table Top Racing Im Kurztest

Es ist angerichtet: Playrise Digitals iOS-Mini-Boliden flitzen zwischen Käsestulle und Sushi-Rolle über den Esstisch.



Forum