iPhone-Hersteller reagiert bedächtig auf massive Nutzer-Klagen

Langsames iPhone 3G: Apple stellt Lösung in Aussicht

Langsames iPhone 3G: Apple stellt Lösung in Aussicht Nachdem eine Beschwerdewelle über zahlreiche Apple-Blogs hereinbrach und sich viele verärgerte iPhone-3G-Nutzer im offiziellen Support-Forum von Apple zu Wort meldeten, reagiert der iPhone-Hersteller nun bedächtig auf das Performance-Problem des iPhone 3G. Nach dem Update auf die neue Betriebssystem-Version iOS 4 klagten viele Nutzer über massive Leistungseinbußen.

?
?

Nach dem Update auf iOS 4 äußerst träge: Apple iPhone 3G
Nach dem Update auf iOS 4 äußerst träge: Apple iPhone 3G
Werbung

Im Zuge der Empfangsprobleme des neuen iPhone 4 gingen die Leistungseinbußen des iPhone 3G ein wenig unter. Wie viele Nutzer berichten, reagiert das iPhone 3G nach dem Aufspielen des neu veröffentlichten Betriebssystem iOS4 deutlich langsamer auf Nutzereingaben.

Downgrade auf eigenes Risiko

So dauert etwa das Öffnen des E-Mail-Programmes gefühlt doppelt so lange. Auch Webseiten in Safari, ja selbst das bloße Öffnen der gespeicherten Kontakte geht mit deutlich spürbarer Verzögerung über die Bühne. Das konnte netzwelt am redaktionseigenen iPhone 3G ebenfalls feststellen. Andere Nutzer beklagen, dass auch die Batterie-Laufzeit nach dem Installieren von iOS 4 deutlich nachgelassen habe. Das iPhone 3G ist seit dem Jahr 2008 auf dem Markt und sehr weit verbreitet.

Gegenüber dem Wall Street Journal gab ein Apple-Sprecher nun an, dass Apple die Berichte über die Leistungseinbrüche des iPhone 3G weiterhin verfolgen und nach einer Lösung suchen werde. Genervten iPhone-Besitzern, die das neue Betriebssystem iOS4 bereits installiert haben, bleibt bislang nichts anderes übrig, als auf eigenes Risiko ein so genanntes Downgrade der Firmware durchzuführen und damit das alte Betriebssystem wieder aufzuspielen. Dieser Vorgang wird aber offiziell von Apple nicht unterstützt - die Garantie geht sogar verloren.

"Es nervt mich einfach nur noch"

Der Frust vieler Nutzer ist daher nachvollziehbar. "Dieses Telefon war anfangs ein Traum, jetzt nervt es mich einfach nur noch. Ich würde ja zum neuen iPhone 4 wechseln, aber ich bin ziemlich sauer, weil Apple mich im Prinzip dazu gezwungen hat, indem sie mein iPhone 3G unbrauchbar gemacht haben", schreibt ein Nutzer im offiziellen Support-Forum von Apple.

Eigentlich hätte Apple Besitzer eines iPhone 3G darüber informieren müssen, das neue Betriebssystem nicht zu installieren“, forderte etwa auch das ZDNet-Blog The Mobile Gadgeteer am Montag. Dabei führte Apple sehr wohl Tests mit iOS 4 auf dem iPhone 3G durch. Schließlich gab Steve Jobs höchstpersönlich bei der Vorstellung des neuen Betriebssystem bekannt, dass nicht alle Funktionen auf allen iPhone-Varianten unterstützt werden. Multitasking etwa funktioniert nur auf den neueren iPhone-Modellen 3GS und 4. Die deutlich abfallende Arbeitsgeschwindigkeit des iPhone 3G bemerkte man bei Apple aber augenscheinlich nicht - oder man nahm sie billigend in Kauf.

Mehr zum Thema »

Testbericht: Apple iPhone 3GS

Apple iPhone 3GS
Bestes Angebot bei:
Amazon Marketplace
für 205.79
Apple iPhone 3GS im Test

Gleiche Hülle, schnellerer Kern, zusätzlicher Buchstabe: Mit dem iPhone 3G S stellt Apple den Nachfolger des iPhone 3G vor. An der Optik ändert sich nichts. Dafür sorgt ein neuer Prozessor sowie weitere Details für ein noch besseres iPhone-Erlebnis. ~ Michael Knott

Kompletten Testbericht lesen oder Video anschauen

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Apple iPhone Table Top Racing Im Kurztest

Es ist angerichtet: Playrise Digitals iOS-Mini-Boliden flitzen zwischen Käsestulle und Sushi-Rolle über den Esstisch.

Internettelefonie VoIP Facebook rollt kostenlose Internettelefonie in den USA aus

Facebook hat damit begonnen, eine neue Funktion in seine Messenger-App einzubauen. US-amerikanische iPhone-Besitzer können nun eine neue...