Sie sind hier:
 

Rückblick: Das Krümelmonster machte ursprünglich Werbung für IBM
Bevor es Muppet Show und Sesamstraße gab

von Lisa Hemmerich Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Regisseur Jim Henson hat vor der Erfindung der Sesamstraße und der Muppet Show die gleichen Figuren in IBM-Werbespots eingesetzt. Dabei zeigte sich bereits der spätere Erfolg von Kermit dem Frosch oder dem Krümelmonster.

Bevor der Puppenspieler und Regisseur Jim Henson zur Sesamstraße wechselte, entwickelte er Kurzfilme für IBM. Dabei setzte er viele Figuren ein, die später in der Sesamstraße und Muppet Show berühmt wurden, wie zum Beispiel das Krümelmonster oder Kermit der Frosch.

Schwer vorstellbar, aber die Stars aus der Muppet Show und der Sesamstraße haben zuvor für IBM geworben. In den späten 60ern, als die meisten Menschen noch nicht wussten, was ein Computer ist, setzte sie der Puppenspieler und Regisseur Jim Henson in einer Reihe von Werbespots ein, berichtet die amerikanische Webseite Technologizer.

Erklären, was ein Computer ist

Die Technik der Kurzfilme war damals noch archaisch gewesen, doch die Charaktere bewiesen bereits damals ihren zeitlosen Humor. In dem hier gezeigten Spot frisst das Krümelmonster unbeirrt eine sprechende Kaffeemaschine. In der Muppet-Show später handelt es sich erkennbar um die gleiche Figur - nur ohne Zähne.

Die kurzen - und für ein Unternehmen wie IBM überraschend lustigen - Werbefilme entstanden zwischen 1966 und 1976. Die Sesamstraße erlangte erst 1969 nationale Berühmtheit, das war zwei Jahre nach der Vorstellung von IBMs Schreibmaschine "Selectric".

Für IBM überraschend lustig

Wie es zu der Zusammenarbeit mit IBM kam: Henson hatte sich in der Werbebranche bereits einen Namen gemacht. Er war bekannt für seine Muppets, was wörtlich übersetzt so viel bedeutet wie Dödel oder Vollidiot. So trat er bereits mit Rowlf dem Hund auf.

Ziel der ersten Werbespots für IBM war es, seine eigenen Produkte wie Computer, elektrische Schreibmaschinen und Wortprozessoren der Öffentlichkeit wie auch seinen eigenen Angestellten zu erklären. Aus diesem Grund richtete das Unternehmen die Werbeabteilung ein. Inzwischen ist IBM weltweit bekannt. Eine vor Kurzem veröffentlichte Studie hat ergeben, dass IBM die zweitstärkste Marke der Welt ist, gleich nach Google.

Die Spots gelangen auf Anhieb so lustig, dass Henson einige Gags für das Krümelmonster in der Sesamstraße später leicht abgewandelt übernahm. Auch spätere Markenzeichen der Muppet Show wurden bereits eingesetzt: Charaktere, die sich gegenseitig auffressen oder explodieren.

Kommentare zu diesem Artikel

Regisseur Jim Henson hat vor der Erfindung der Sesamstraße und der Muppet Show die gleichen Figuren in IBM-Werbespots eingesetzt. Dabei zeigte sich bereits der spätere Erfolg von Kermit dem Frosch oder dem Krümelmonster.

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

Ashampoo-Download-Logo
article
26022
Rückblick: Das Krümelmonster machte ursprünglich Werbung für IBM
Rückblick: Das Krümelmonster machte ursprünglich Werbung für IBM
Regisseur Jim Henson hat vor der Erfindung der Sesamstraße und der Muppet Show die gleichen Figuren in lustigen IBM-Werbespots eingesetzt.
http://www.netzwelt.de/news/82968-rueckblick-kruemelmonster-machte-urspruenglich-werbung-ibm.html
2010-06-04 15:07:06
News
Rückblick: Das Krümelmonster machte ursprünglich Werbung für IBM