Sie sind hier:
 

Google: Android 2.2 bereits erhältlich Erste Updates pünktlich zum Nexus One Verkaufsstart

SHARES

Eigentlich sollte es noch bis zur Veröffentlichung mehrere Wochen dauern. Nun stellte Google pünktlich zum Verkaufsstart des Google-Smartphones Nexus One in Deutschland bei Vodafone die neue Android-Version 2.2 mit dem Codenamen "Froyo" als Update zur Verfügung.

Nachdem Google die neue Android-Version 2.2 mit dem Codenamen "Froyo" auf der eigenen Entwickler-Konferenz Google IO vorstellte, sollte es eigentlich bis zur Veröffentlichung noch mehrere Wochen dauern. Nun hat Google das mobile Betriebssystem bereits als Update zur Verfügung gestellt.

Passend zum Deutschlandstart des Smartphones Nexus One beim Mobilfunkanbieter Vodafone ist nun auch die neue Version des Android-Betriebssystems verfügbar. Erste Nutzer berichteten bereits von automatischen Updates auf die neue Version 2.2. Um die eigenen Server zu schonen, lässt Google die Android-Updates üblicherweise nach und nach automatisch installieren.

Wer nicht auf das automatische Update warten wollte, hatte laut Heise am 24. Mai 2010 bis etwa 16:45 Uhr die Möglichkeit, das Betriebssystem manuell zu installieren. Die entsprechende Datei stellte Google kurzzeitig zum Download bereit. Inzwischen wurde die neue Version wieder vom Server genommen. Ob sie in den nächsten Tagen erneut erscheinen wird, ist bislang nicht bekannt.

Neue Version mit Flash und Tethering

Die neue Android-Version soll sich vor allen Dingen hinsichtlich der Geschwindigkeit wesentlich verbessert haben. Außerdem wurde insbesondere am Browser gearbeitet. So soll der Android-Browser erstmalig Flash unterstützen. Aber auch den neuen Webstandard HTML5 unterstützt die Software. Durch die verbesserte Javascript-Engine soll das Surfen im Internet wesentlich schneller von der Hand gehen. Bei der Vorstellung bezeichnete der Google-Entwicklungschef das Programm als den "schnellsten Browser der Welt".

Darüber hinaus wird Android 2.2 Tethering unterstützen. Diese Technologie baut einen WLAN-Hotspot auf, um die Datenverbindung des Smartphones auch mit anderen, per WLAN verbundenen Geräten nutzen zu können. Auch über USB soll Tethering möglich sein. Zudem soll "Froyo" über 20 neue Funktionen für Business-Anwender, wie etwa eine bessere Microsoft Exchange-Anbindung, beherbergen.

Android-Update verfügbar für:


Links zum Thema

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Mirko Schubert
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick