Sie sind hier:
 

Facebook: Passwörter leichte Beute für Hacker Weitere Sicherheitslücke bei sozialem Netzwerk aufgedeckt

SHARES

Erneuter Datenskandal bei Facebook: Das soziale Netzwerk überträgt Passwort für Skype, Email-Konton und Instant Messenger unverschlüsselt. Das hat das ARD-Magazin Monitor aufgedeckt.

Die Kritik an Facebook ebbt nicht ab. Zu Recht: Ständig entdecken Nutzer, Datenschützer und Medien neue Sicherheitslücken. Wie das ARD-Magazin Monitor nun zeigt, überträgt Facebook Passwörter unverschlüsselt, die Mitglieder eingeben, um sich von Facebook aus in ihren Email-Account einzuloggen.

Passwörter für Skype und Email-Konten

Im Auftrag von Monitor haben Mitarbeiter des Instituts für Internet-Sicherheit der Fachhochschule Gelsenkirchen das Datenleck sichtbar gemacht. Über die Funktion "Freunde suchen" hat Facebook Zugriff auf Zugangsdaten zu Skype, Instant Messenger und Email-Dienste. Diese werden unverschlüsselt übertragen.

"Damit sind kriminelle Organisationen in der Lage, mein Passwort mitzulesen und sich Zugang zu meinem E-Mail-Account zu verschaffen," sagte Professor Norbert Pohlmann von der Fachhochschule Gelsenkirchen gegenüber Monitor. "Das ist fahrlässig. Facebook muss sofort reagieren."

Offiziell verschlüsselt

Dagegen verspricht Facebook in seinen Datenschutzrichtlinien eigentlich: "Wenn Du vertrauliche Daten, wie z.B. Kreditkartennummern und Passwörter, eingibst, werden diese Informationen mithilfe der SSL-Technologie (Secure Socket Layer) von uns verschlüsselt." Dem ist offenbar nicht so. Die Sendung Monitor wird heute Abend um 22:00 Uhr bei ARD ausgestrahlt.

Zuletzt wurde heftige Kritik an Facebook geübt. Vier New Yorker, die eine Alternative programmieren wollen, erhielten enormen finanziellen Zuspruch.

Diesen Artikel weiterempfehlen

SHARES
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Infos zum Artikel
Autor
Lisa Hemmerich
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick