Gelungener Alleskönner für unter 1.000 Euro

Asus N61JA: Allround-Notebook mit USB 3.0 im Test

Die N-Serie von Asus gehört zu den Allround-Notebooks. Das im Test befindliche Asus N61JA zeichnet sich durch gute Grafikkarte, starken Prozessor und vernünftigen Preis aus. Dank eines USB-3.0-Anschlusses ist das Asus-Notebook gut für die Zukunft gerüstet. 

?
?



Asus N61 JA: Eines der ersten Notebooks mit USB 3.0. Zu den weiteren Neuerungen zählt ein Intel Core i5-Prozessor. Das Asus N61 ist ein klassischer Allrounder mit guter Leistung. Zum Video: Asus N61 JA

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Technik: Mit Core i5-Prozessor
  2. 2Akkulaufzeit und Lautstärke
  3. 3Bedienung: Chiclet-Tastatur
  4. 4Schnittstellen: Mit USB 3.0
  5. 5Fazit: Guter Allrounder

Technik: Mit Core i5-Prozessor

Werbung

Der Bildschirm verfügt über ein rahmenloses Design. Asus setzt auf ein 15,6-Zoll-Display mit einer HD-Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln. Das Display bietet eine durchschnittliche Helligkeit bei einem schwachen Kontrast. Außerdem kommt eine starke Spiegelung hinzu. Für die Rechenleistung zeichnet sich der neue Intel Core i5-520M und vier Gigabyte DDR3-RAM verantwortlich. Der Dualcore-Prozessor stellt mit seinen 2,40 Gigahertz einen guten Kompromiss aus Leistung, Energieverbrauch und Preis dar.

Anzeige

Bei der Grafikkarte lässt zeigt sich Asus spendabel und verbaut eine ATI Mobility Radeon HD 5730 mit 1.024 Megabyte. Dadurch wird gewährleistet, dass sämtliche Spiele spielbar sind – oftmals mit allen Details. Programme und Filme werden auf einer 500 Gigabyte großen Festplatte gespeichert. Asus gewährt durch eine großzügige Öffnung am Unterboden Zugriff auf nahezu die gesamte Hardware. Sicherungskopien lassen sich per integriertem DVD-Brenner anlegen.

Asus N61JA
3D Mark Vantage (Performance)3547
3D Mark 06 (1280 x 1024)7161
S.T.A.L.K.E.R.: Call of Pripyat (1366 x 768)35,0 FPS
Resident Evil 5 (1366 x 768)57,1 FPS
Far Cry 2 (1366 x 768)25,3 FPS
Cinebench R10 32bit (1 CPU)3749
Cinebench R10 32 bit (x CPU)8259
Festplattengeschwindigkeit 500GB HDD (HD Tune)
MinimumMaximumDurchschnittZugriffszeit
40,0 MB/sek.82,2 MB/sek.65,5 MB/sek.18,6 ms

Akkulaufzeit und Lautstärke

Asus setzt beim Akku auf Standardkapazitäten – sechs Zellen und 4.400 Milliampere sollen für gute Laufzeiten sorgen. Dies gelingt grundsätzlich, jedoch mit einem Ausreißer nach unten. Bei der Filmwiedergabe schaltet sich das Notebook bereits nach eineinhalb Stunden ab – dasselbe Schicksal ereilt den N61 auch beim Spielen im Akkubetrieb. Letzteres ist jedoch ein überaus annehmbarer Wert. Im reinen Office-Betrieb lässt es sich rund zweieinhalb Stunden lang tippen, ehe das N61JA im Akkubetrieb die Segel streicht.

Akkuleistung
Spielen90 min.
Film90 min.
Office150 min.

Trotz der leistungsstarken CPU und der dedizierten Grafikkarte verbraucht das N61 nicht viel mehr Strom als ein Office-Notebook. Durch die geringe Abwärme wird der Lüfter nicht allzu stark gefordert. Im Leerlauf bleibt das Notebook sehr leise. Unter Last dreht der Lüfter zwar etwas schneller, aber ohne jemals negativ aufzufallen,

Lautstärke (30cm)
idleLast
33,3 db36,5 db

Alle netzwelt-Specials

Android Android Base Lutea 3 im Test

Das Base Lutea 3 ist ein kostengünstiges Smartphone mit Android 4.0. Nur 200 Euro will der Hersteller für das Gerät mit Dual-Core-Chip und NFC...



Forum