Unternehmen kündigt langersehnte Veröffentlichungstermine an

Apple: iPad ab April 2010 in deutschen Läden

Apple: iPad ab April 2010 in deutschen Läden Das Warten für iPad-Fans hat ein Ende: Apple hat erste Veröffentlichungstermine für Deutschland bekannt gegeben. Ab Ende April 2010 soll sowohl die reine WLAN- als auch die UMTS-Version des Tablet-PCs in deutschen Läden stehen. Endgültige Preise verrät Apple aber noch nicht.

?
?

Der Medienkonzern Apple kündigte die für Fans langersehnten, ersten Veröffentlichungstermine des iPads für den deutschen Markt an. Zwei Modelle sollen bereits Ende April 2010 im deutschen Handel erhältlich sein. In den USA beginnt der Verkauf bereits ab dem 3. April.

Werbung

Deutsche Preise nicht bekannt

In den USA soll das W-LAN-Modell von Apples 680 Gramm schweren iPad bereits ab dem 3. April 2010 zum Preis von 499 US-Dollar verfügbar sein. Die Version mit einem 32 Gigabyte großen Speicher soll 599 US-Dollar kosten, das Modell mit einem Speicher von 64 Gigabyte 699 US-Dollar. Die 3G-Version mit W-LAN und UTMS sei nach Angaben des Unternehmens erst ab Ende April erhältlich. Die Preise variieren je nach Speicherkapazität zwischen 629 und 829 US-Dollar.

Anzeige

In deutschen Läden soll der Tablet-PC Ende April 2010 kommen. Preise möchte der Konzern erst kurz vor der Veröffentlichung bekannt geben.

Laut eines Berichts auf macnews.de habe Unternehmenschef Steve Jobs zeitgleich einige Kundenanfragen zum iPad beantwortet. In einer knappen E-Mail verneinte Jobs das Gerücht um ein mögliches Tethering. Die Internet-Verbindung des Tablet-PC lasse sich nicht mit der des iPhones kombinieren. Für das iPad muss ein gesonderter Mobilfunkvertrag abgeschlossen werden. Spekulation um die Dauer der Laufzeit des Geräts bestätigte Jobs hingegen. Der Tablet-PC sei zehn Stunden betriebsfähig. Alle Anfragen beantwortete der Apple-Chef per iPhone und iPad, wie aus der Signatur zu erfahren war.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum