Designer-Netbook von Karim Rashid

Kaffeebraun: Asus EeePC 1008P im Test

Entworfen wurde dieses Designer-Netbook von Karim Rashid. Neben den äußerlichen Veränderung unterzog Asus das 1008P einer Diät. Der EeePC ist etwas flacher und leichter als die bisherigen Pine-Trail-Modelle des Herstellers. Erhältlich ist das Netbook in den exotischen Farben Kaffeebraun und Pink.

?
?



Asus EeePC 1008P: Das Designer-Netbook von Asus ist von dem amerikanischen Designer Karim Rashid gestylt. Neben der optischen Veränderung ist Asus das 1008P etwas flacher und leichter als die bisherigen Pine-Trail-Modelle des Herstellers. Zum Video: Asus EeePC 1008P

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Design
  2. 2Technik: Dunkler Bildschirm
  3. 3Akkulaufzeit und Lautstärke
  4. 4Touchpad und Tastatur
  5. 5Schnittstellen
  6. 6Fazit: Das Design hat Vorfahrt

Design

Werbung

Karim Rashid hat mit dem EeePC 1008P tatsächlich ein einzigartiges Netbook geschaffen. Die gummierte Oberflächenstruktur sieht nicht nur gut aus, sondern fühlt sich dank der vielen kleinen Wellen und Unebenheiten wie ein Massageteppich an. Die Farbe bezeichnet Asus als "Coffee Brown". Um das schöne Äußere nicht durch etwaige Schnittstellen zu stören, sind sämtliche Anschlüsse hinter Abdeckungen versteckt - insgesamt drei Klappen. Konsequent: Selbst die Standfüße sind in der Farbe des Gehäuses gehalten. Nach dem Aufklappen wirkt das Netbook deutlich nüchtener, obwohl das verwendete Schwarz einen hervorragenden Kontrast bildet.

Technik: Dunkler Bildschirm

Angesichts des Auftritts des EeePCs 1008P rückt die Technik etwas in den Hintergrund. Wie bereits beim Asus EeePC 1005PE ist auch beim EeePC 1008P die große Schwachstelle der 10,1-Zoll-Bildschirm. Die Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln entspricht noch dem aktuellen Standard. Die Helligkeit und der Kontrast lassen jedoch zu wünschen übrig. Selbst auf der höchsten Helligkeitseinstellung wirkt das Bild zu dunkel.

Bei der restlichen Hardware bleiben Überraschungen erspart. Asus vertraut einmal mehr auf dasselbe Konzept wie bei den bisherigen Pine-Trail-Netbooks: Intel Atom N450 mit 1,66 Gigahertz, ein Gigabyte RAM und eine 250-Gigabyte-Festplatte. Der Arbeitsspeicher lässt sich zudem auf zwei Gigabyte nachträglich erweitern.

Festplattengeschwindigkeit 250GB HDD (HD Tune)
MinimumMaximumDurchschnittZugriffszeit
40,4 MB/sek.81,1 MB/sek.64,7 MB/sek.18,0 ms