Sehr gutes Office-Notebook mit vielen Schnittstellen

Lenovo Thinkpad SL510 im Test: Treuer Begleiter

Das 550 Euro teure Notebook Thinkpad SL510 gehört zu Lenovos Einstiegs-Thinkpad-Serie. Die Geräte sind seit jeher als Office-Laptops konzipiert und mit einem matten Display ausgestattet. Das SL510 glänzt mit vielen Aufrüstmöglichkeiten und zahlreichen Schnittstellen.

?
?



Lenovo Thinkpad SL510: Das 550 Euro teure Notebook Thinkpad SL510 gehört zu Lenovos Einstiegs-Thinkpad-Serie und glänzt mit vielen Aufrüstmöglichkeiten, sowie zahlreichen Schnittstellen. Zum Video: Lenovo Thinkpad SL510

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Technik: Alles einsehbar
  2. 2Akkulaufzeit und Lautstärke
  3. 3Bedienung: Doppelt hält besser
  4. 4Schnittstellen: Alles da
  5. 5Fazit: Sehr gutes Office-Notebook

Technik: Alles einsehbar

Die Ausrichtung als Office-Notebook wird bereits beim Aufklappen deutlich. Lenovo verbaut einen matten 15,6-Zoll-Monitor mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln. Auf höchster Helligkeitsstufe liefert der Bildschirm ein gutes Bild. Bei Reduzierung der Helligkeit wird das Bild jedoch sehr schnell zu dunkel und somit zu anstrengend für die Augen.

Werbung

Die restliche Hardware entspricht allen Anforderungen an ein gut ausgestattetes Office-Notebook. Lenovo entschied sich beim Prozessor für den Intel Core 2 Duo T6570 mit 2,10 Gigahertz sowie zwei Gigabyte RAM und einer 250-Gigabyte-Festplatte. Für die Bildaufbereitung zeichnet sich ein Intel GMA X4500HD-Grafikchip verantwortlich. Nach Entfernen von nur acht Schrauben hat der Anwender Zugriff auf die gesamte Hardware. Der DVD-Brenner lässt sich durch das Lösen nur einer Schraube entfernen. GPRS- oder UMTS-Module können per Mini-PCI-Express-Slot nachgerüstet werden. Der zweite RAM-Slot bleibt leer und gibt ebenfalls die Möglichkeit, zu einem späteren Zeitpunkt mehr Speicher einzubauen.

Lenovo Thinkpad SL510
Cinebench R10 64bit (1 CPU)2295
Cinebench R10 64bit (x CPU)4249
HDD Tune Minimum32,9 MB/sek.
HDD Tune Maximum83,5 MB/sek.
HDD Tune Durchschnitt66,8 MB/sek.
HDD Tune Zugriffszeit17,5 ms

Alle netzwelt-Specials

Handy im Alltag Frühe Experimente Apple beschäftigt die iClock

Kommt bald eine Apple-Uhr? Das Wall Street Journal und die New York Times berichten von entsprechenden Gesprächen mit Zulieferer Foxconn. Auch ein...



Forum