Zwischen Smartphone und Consumer-Handy

S5620: Samsungs Web-2.0-Handy

S5620: Samsungs Web-2.0-Handy Das S5620 von Samsung schließt die Lücke zwischen bunten Consumerhandys und teuren Smartphones für Geschäftsleute. Mit Touchscreen, HSDPA, GPS-Funktion und 3,2-Megapixel-Kamera ist das elegante Mobiltelefon auch für technikbegeisterte Anwender attraktiv.

?
?

Der koreanische Elektronikkonzern Samsung ist derzeit bei Mobiltelefonen dick im Geschäft. Vor allem Touchscreen-Modelle für den Consumermarkt wie das Corby sind Verkaufsschlager. Mit dem S5620 gesellt sich jetzt ein weiteres Touchscreen-Handy hinzu. Doch während das Corby mehr als farbenfrohes Telefon für junge Leute gedacht ist, kommt das S5620 im schwarz glänzenden Gehäuse eine Spur "erwachsener" daher.

Werbung

Das Gerät ist für Anwender gedacht, die kein Businesshandy benötigen, aber unterwegs häufig online sind, soziale Netzwerke nutzen und dabei auch auf Technik-Highlights wie ein gutes Digicam-Modul und GPS nicht verzichten wollen. Durch die ergonomisch geschwungene Gehäuseform soll das Handy gut in der Hand liegen. Die Bedienung auf dem Touchscreen erfolgt über die hauseigene Nutzeroberfläche Touch Wiz 2.0 Plus.

Schneller Internetzugang mit HSDPA

Von der Technik her bietet das 259 Euro teure Gerät keine außergewöhnlichen Innovationen, ist aber auf der Höhe der Zeit. Angesichts der guten Ausstattung wirkt der Preis für das elegante Hightech-Handy angemessen: Der kapazitive Touchscreen ist mit drei Zoll großzügig bemessen, die Unterstützung des schnellen Internetzugangs HSDPA mit bis zu 3,6 Megabit pro Sekunde sollte unterwegs für einigermaßen flottes Surfen sorgen. GPRS und Edge werden gleichfalls unterstützt.

Samsung S5620

Durch die geschwungene Gehäuseform soll das Samsung S5620 besonders gut in der Hand liegen. Der Drei-Zoll-Display mit Touchscreen-Technik steht für intuitive Bedienung. (Bild: Samsung)

Das neue Samsung.Handy gehört noch zur Fraktion der Geräte mit proprietärem Betriebssystem. Das heißt, dass der Nutzer in puncto Apps anders als bei Android, Symbian oder Windows Mobile auf die Zusatz-Applikationen angewiesen ist, die Samsung auf seine Homepage zum Download anbietet. Deren Zahl ist naturgemäß begrenzt. Immerhin hat der Hersteller als nützliche kleine Software-Beigabe ein Wörterbuch Englisch-Deutsch vorinstalliert.

Auch die Anbieter von Web-2.0-Plattformen können sich über das neue Samsung freuen. Facebook, MySpace und Twitter sind bereits als Widget vorinstalliert. Eine 3,2-Megapixel-Kamera mit integriertem GPS und Merkmalen wie Panorama-Funktion oder Smile-Shot runden die Liste der technischen Highlights ab. Erwähnenswert ist noch, dass das Handy Microsofts Exchange ActiveSync beherrscht und damit den schnellen Zugriff auf das E-Mail-Postfach gewährt.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema



Forum