Sie sind hier:
  • Notebook
  • Sony Vaio VPC-F11M1E im Test: Notebook für Filmfans
 

Sony Vaio VPC-F11M1E im Test: Notebook für Filmfans
Full-HD-Display, Blu-ray-Laufwerk und gute Rechenleistung

von Roland Haberer Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Sonys neue F-Serie zeichnet sich durch einen exzellenten Bildschirm, gute Rechenleistung und viele Schnittstellen aus. Für einen Verkaufspreis von knapp 1.000 Euro bietet Sony das Vaio VPC-F11M1E derzeit an - und steht damit in Konkurrenz zu Acer und Asus.

Sonys neue F-Serie zeichnet sich durch einen exzellenten Bildschirm, gute Rechenleistung und viele Schnittstellen aus. Für einen Verkaufspreis von knapp 1.000 Euro bietet Sony das Vaio VPC-F11M1E derzeit an - und steht damit in direkter Konkurrenz zu Acer und Asus.

Technik: Full-HD-Display mit neuer LED-Technologie

Das Glanzstück des Sony Vaio VPC-F11M1E ist der 16,4-Zoll-Bildschirm. Das Display im 16:9 Format arbeitet mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln und verfügt über die neueste "X-black"-LED-Technologie. Das Display wirkt für ein Notebook-Panel äußerst farbecht. Auch die restliche Hardware kann sich sehen lassen. So verbaut Sony einen Intel Core i5-520M mit 2,40 Gigahertz, vier Gigabyte RAM und eine Festplatte mit 500 Gigabyte.

Sony Vaio VPC-F11M1E
3D Mark Vantage (high)1667
S.T.A.L.K.E.R.: Call of Pripyat (1920 x 1080)19,0 FPS
Resident Evil 5 (1920 x 1080)27,4 FPS
Far Cry 2 (1920 x 1080)16,6 FPS
3D Mark Vantage (performance)2678
S.T.A.L.K.E.R.: Call of Pripyat (1280 x 1024)29,0 FPS
Resident Evil 5 (1280 x 1024)39,7 FPS
Far Cry 2 (1280 x 1024)20,5 FPS
Cinebench R10 32bit (1 CPU)3705
Cinebench R10 32 bit (x CPU)8227
HDD Tune Minimum23,6 MB/sek.
HDD Tune Maximum75,6 MB/sek.
HDD Tune Durchschnitt62,7 MB/sek.
HDD Tune Zugriffszeit19,4 ms

Die Bildwiedergabe übernimmt eine Nvidia Geforce GT 330M. Die Grafik-Hardware eignet sich vor allem für Gelegenheitsspieler. Für Spiele in nativer Auflösung und mit hohem Detailgrad reicht die Rechengeschwindigkeit meist nicht aus. In niedrigeren Auflösungen und mit mittlerer Bildqualität hingegen ist die Leistung der Grafikkarte meist ausreichend. Außerdem bietet das Multimedia-Notebook ein Blu-ray-Combo-Laufwerk. Sony verbaut zwei solide Lautsprecher, denen es jedoch an Druck fehlt - der fehlende Subwoofer macht sich im Test deutlich bemerkbar.

Akkulaufzeit und Lautstärke

Die Disziplinen Akkulaufzeit und Lautstärke sind meist so gar nicht nach dem Geschmack leistungsstarker Laptops. Zumindest bei der Akkuleistung macht der Sony Vaio F da keine Ausnahme: Die Laufzeiten sind sehr bescheiden. In Spielen reduziert sich die Laufzeit auf nur eine Stunde, und Filme dürfen keine Überlänge haben. Denn nach etwas mehr als eineinhalb Stunden im Filmbetrieb wird der Bildschirm schwarz. Mit zweieinhalb Stunden fällt lediglich die Akkulaufzeit im Bürobetrieb einigermaßen zufriedenstellend aus.

Akkuleistung
Spielen60 min.
Film100 min.
Office150 min.

Den Grund für die dürftigen Batterielaufzeiten finden wir beim Akku – denn der Energiespeicher ist mit sechs Zellen und nur 4.200 Milliampere für solch eine Hardwarekombination äußert klein dimensioniert. Eigentlich schade - denn trotz der großen Abmessungen lässt sich das Notebook mit seinen drei Kilogramm noch einigermaßen gut tragen.

Trotz der leistungsfähigen Hardware bleibt der Lüfter bis zu einer gewissen Auslastung erstaunlich ruhig. Auch Filme mit Full-HD-Auflösung bringen den Lüfter nicht aus der Ruhe. Erst bei einem Spielstart wird nicht nur der Stromverbrauch nach oben getrieben, sondern auch die Drehzahl des Lüfters. Trotzdem bleibt die Lautstärke im Rahmen, wenn auch deutlich hörbar.

Lautstärke
idleLast
33,3 db46,8 db

Tastatur und Touchpad: Wie bei einem Desktop-Rechner

Bei der Tastatur mit ihren einzeln hervorstechenden Tasten hält sich Sony an bewährte Standards - und das zahlt sich aus. Die Abstände zwischen den Tasten sind sehr großzügig. Zudem verfügen die Drücken über einen angenehmen Druckpunkt, weshalb die Tastatur der eines Desktop-Rechners in nichts nachsteht. Durch die Breite des Notebook-Gehäuses ließ sich sich auch ein Ziffernblock problemlos integrieren. Trotz des insgesamt großzügigen Platzangebots wirken die Pfeiltasten aber dicht aneinander gedrängt und klein.

Sony Vaio F

Bild 1 von 9
Der Displaydeckel könnte aus etwas dickerem Kunststoff bestehen.

Rechts oberhalb der Funktionstasten und des Ziffernblocks befinden sich zudem acht Schnellstarttasten: Eine zum Ausschalten des Displays, vier Multimediatasten für den Windows Media Player und drei Programmschnellstarttasten. Das Touchpad ist leicht nach links versetzt und angenehm groß. Außerdem verwendet Sony zwei separate Drücker mit einem guten Druckpunkt.

Schnittstellen und Verarbeitung

Sony fährt in Sachen Schnittstellen nahezu alle derzeit gebräuchlichen Standards auf. Neben zwei USB-Ports befindet sich auch ein eSata/USB-Kombo-Stecker an der Seiten des Notebooks, auch je ein Firewire- und Gigabit-LAN-Anschluss stehen zur Verfügung. Bildsignale werden wahlweise per HDMI- oder VGA-Schnittstelle ausgegeben. Für Erweiterungen steht zusätzlich ein Expresscard-Slot 34 bereit. An der Notebookfront sind noch zwei Kartenleser in das Gehäuse eingelassen - sowie ein Schalter für die WLAN-Verbindung. Handys können per Bluetooth Daten mit dem Sony Vaio F austauschen.

Der Preis für das Sony Vaio F liegt knapp unterhalb der 1.000-Euro-Grenze. Dennoch besteht das Gehäuse ausschließlich aus Kunststoff und wirkt auf den ersten Blick robust und gut verarbeitet. Ein zweiter prüfender Blick deckt jedoch einige Mängel auf: Schief eingesetzte Funktionstasten, ein sehr klappriger Laufwerksauszug und ein trotz Verriegelung nicht fest sitzender Akku. Die große Kunststoff-Fläche des Displaydeckels lässt sich zudem sehr leicht eindrücken und bietet dem Bildschirm kaum Schutz.

Fazit: Gutes Gesamtpaket

Der Sony Vaio VPC-F11M1E bietet nahezu alle Voraussetzungen für ein gutes Multimedia-Notebook. Sehr guter Bildschirm, ein Blu-ray-Laufwerk und viele Schnittstellen. Die Lautsprecher hingegen sind lediglich befriedigend. Die Grafik- und Rechenleistung ist für ein solches Notebook allemal ausreichend, sogar Gelegenheitsspieler kommen auf ihre Kosten. Das geht jedoch klar zu Lasten der Akkulaufzeit. Sony-untypisch weist das Testgerät leichte Verarbeitungsmängel auf. Für einen Preis von 1.000 Euro überzeugt das Gesamtpaket dennoch.

Kommentare zu diesem Artikel

Sonys neue F-Serie zeichnet sich durch einen exzellenten Bildschirm, gute Rechenleistung und viele Schnittstellen aus. Für einen Verkaufspreis von knapp 1.000 Euro bietet Sony das Vaio VPC-F11M1E derzeit an - und steht damit in Konkurrenz zu Acer und Asus.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!
  • Bart1994 schrieb Uhr
    AW: News - Sony Vaio VPC-F11M1E im Test: Notebook für Filmfans

    Hallo, Also ich muss auch sagen, dass ich Probleme mit dem Lüfter meines Vaios habe. Dieser dreht, wie schon gesagt, schon bei kleinen Sachen total auf und ist total laut. Desweiteren wird der Lüfter noch extrem heiß, weshalb mein Vaio auch schon abgestürzt ist!!!! Und Sony konnte mir auch keine richtigen Antworten dazu geben. Liebe Grüße Bart1994
  • Andi schrieb Uhr
    AW: News - Sony Vaio VPC-F11M1E im Test: Notebook für Filmfans

    Hallo zusammen, ich habe mir auch denn VPC-F11M1E gekauft und hatte leider ein hochfrequentes Geräusch, dass ich der Festplatte zuordnete. Habe ihn umgetauscht und nun mein zweites Gerät... Bei diesem habe ich nun leider zwei verschiedene nervige Geräusche ausgemacht. Eines (hochfrequent)scheint von der Soundkarte herzurühren, das sich in Verbindung mit der USB Benutzung verstärkt (neuste Audiotreiber installiert). Evtl. war das Geräusch beim ersten Vaio das gleiche und kam doch nicht von der Festplatte. Das zweite Geräusch kommt vom Lüfter. Dieser röhrt bei niedrigen Drehzahlen im Idle mit einem schönen "Ooo". Wenn die Drehzahl steigt und einen bestimmten Wert erreicht, kommt so eine Art metallisches Kratzen. Meine Frage: Im Februar wurde hier gepostet, dass Sony "in den kommenden Tagen" für die Betroffenen eine Lösung vor Ort anbietet und eigentlich keine Fehlerhaften Notebooks mehr produziert werden sollten. Gibt es da bereits neuere Informationen? Bzw. was kann man tun? Eigentlich möchte ich meinen Vaio behalten. Grüße Andi
  • DJBird schrieb Uhr
    AW: News - Sony Vaio VPC-F11M1E im Test: Notebook für Filmfans

    Bin auch sehr zufrieden mit dem Gerät bis auf ein paar Dinge die mich wirklich stören. 1. Ich habe das Problem, das es mit meinem Rane Serato SL1 (DJ Hardware) wegen des i5 Prozessors USB Probleme gibt (Ich kann nur diese Harware alleine per USB betreiben, sobald ich irgendeine andere USB Device einstecke bekomme ich den Fehler (Code10) und das Gerät funktioniert nicht stecke ich das Gerät ohne das SL1 ein funktionierts und dann aber das SL1 nicht. Dies ist bei den Dell Laptops und ASUS Mainbords mit nem gewissen Chipsatz auch so gewesen, nur da gab es ein Bios Update dafür. Bei dem Sony gibt es das bis jetzt nicht, und ich habe mir den eigentlich Hauptsächlich deswegen gekauft. 2. Warum kann ich keinen NVIDIA Treiber von der NVIDIA Seite installieren. Es funktioniert nur der Sony Treiber. Die Hardware wird mit dem NVIDIA Treiber nicht erkannt obwohl er diese Hardware beinhaltet. Was Problem 1 angeht habe ich schon alles erdenkliche ausprobiert und hoffe eigentlich nur auf ein BIOS Update. Ich habe sogar Win7 32 Bit schon installiert um es zu testen, aber dabei gab es unter anderem noch das Problem, das es ein paar Hardware Treiber des LAptops nur für 64 Bit gibt. Wenn ich das erste Problem im Griff habe, bin ich sehr glücklich mit dem Laptop, denn er ist schon richtig schön schnell unterwegs. Gruß Bird
  • squezze schrieb Uhr
    AW: News - Sony Vaio VPC-F11M1E im Test: Notebook für Filmfans

    Hallo zusammen, hab mir auch den VPCF11M1E letzten samstag gekauft... Was ich noch nicht ganz verstehe, ist, was ihr mit dem fiepsen meint. Bisher hab ich nur ein problem festgestellt... und zwar der lüfter... Der lüfter dreht innerhalb von 2-3 sekunden hoch und dann wieder runter... und immer wieder... (ich nehme mal an, dass das der lüfter ist) Meintet ihr das auch? Grüße
  • Ted schrieb Uhr
    AW: News - Sony Vaio VPC-F11M1E im Test: Notebook für Filmfans

    Hi, dein Dilemma ist zu beantworten mit 50:50... Jeder von uns hofft, dass SONY was machen wird - aber, es ist nur eine Hoffnung. Deswegen muss du dich entscheiden - auch wenn es hart ist - alleine. So, wie immer im Leben. Ich würde das Notebook zurückbringen, wenn ich eine Ersatzalternative hätte, mit der Option der Hoffnung, dass spätestens nach CEBIT eine Lösung kommt. Oder später. Wenn viele Kunden das Gerät zurückbringen, um so mehr wird Druck auf SONY ausgeübt und so früher konnte eine Lösung präsentiert werden. Gruss
  • harald junkhe schrieb Uhr
    AW: News - Sony Vaio VPC-F11M1E im Test: Notebook für Filmfans

    hiho, hab mir nun auch son NB zugelegt, klasse Teil, eben bis auf dieses blöde Fiepen, stört mich auch gewaltig und sollte halt net sein... Könntet ihr mir daher sagen, was ich tun soll, um das Geräusch abzustellen, NB umtauschen oder auf Lösung seitens Sony warten? Würds halt echt gerne behalten, bin ansonsten zufrieden.. Wirds dann sowas wien Update dafür geben? Oder werden die Geräte ausgetauscht werden. Könnte jemand da was genaueres zu sagen
  • Ted schrieb Uhr
    AW: News - Sony Vaio VPC-F11M1E im Test: Notebook für Filmfans

    Hier noch eine weitere interessante Information vom Owner Vaio F und die Antwort direkt von Sony. Es scheint, dass bald die Lösung des Problems gefunden wird....!! "....According to dozens of forum users at Notebookreview.com, owners of the new Sony VAIO F Series VPCF112FX/B, VPCF11JFX/B, VPCF11MFX/B and VPCF1190X CTO were experiencing an odd high pitched whine or buzzing sound (aka whining) while using the laptop. The issue caused several consumers to call Sony for support, but they were unable to provide a fix over the phone – this led to several of the laptops being returned, exchanged, and so forth. Things got even more confusing when the VAIO F was no longer available to purchase on SonyStyle around the world. Then the CTO model disappeared, leaving many to speculate that there was issues with the i7 processor, manufacturing issues, and every other conspiracy theory under the sun. We initially wrote a story about the whole situation, providing a temporary fix for those annoyed by the sound. We spoke to Sony and they cleared up the confusion – a Sony representative has informed us that they “received reports from the market that some F series end users were experiencing a pitched noise under certain conditions. As a result, we decided to halt shipments momentarily while we conducted in-depth investigations. The matter has now been resolved, corrective measures have been applied to our manufacturing process and the F series is shipping again. For those end users who are experiencing this pitched noise level, a on-site solution will be deployed in the coming days.” I’m personally very happy to hear this news that it wasn’t a larger issue, as I think this is one of the best laptops Sony has offered to date – the price and features (especially that i7 processor) is very hard to beat. We also noticed that the VAIO F is back on sale at SonyStyle USA..." Quelle: sonyinsider dot com
  • Ted schrieb Uhr
    AW: News - Sony Vaio VPC-F11M1E im Test: Notebook für Filmfans

    @Teachers hier aus der Diskussion auf hardwareluxx... Nachdem ich mit Sony telefonierte, und sie mir mitteilten das das Problem wohl bekannt ist und sie aber noch auf die Komponenten warten die ausgetauscht werden müssen bekam ich dann diese Mail: Sehr geehrter, wie eben besprochen, hier die Bestätigung das Ihr Gerät zur Reparatur abgeholt werden sollte um den Fehler zu beheben. Derzeit sind die benötigten Teile noch nicht verfügbar. Als vorläufiger frühester Termin wurde der 19. Februar genannt. Dieses Datum ist jedoch nicht als Fixtermin zu verstehen. Ihnen bleibt noch immer die Option das Gerät bei Ihrem Händler zu tauschen. Demnach würde ich wohl das Gerät lieber einschicken als es zurück zu geben da ich annsonsten sehr zufrieden mit dem NB bin....
  • Teachers schrieb Uhr
    AW: News - Sony Vaio VPC-F11M1E im Test: Notebook für Filmfans

    Bin ebenfalls mit dem NB super zufrieden (VPCF11M1E)!!! Aber das "hochfrequenz fiepsen" habe ich ebenfalls ...leider ! Welche Quelle kannst Du mir nennen aus der hervorgeht, dass SONY das Problem anerkannt hat und es beheben wird ?
  • Ted schrieb Uhr
    AW: Sony Vaio VPC-F11M1E im Test: Notebook für Filmfans

    Hi, danke für den überhaupt ersten Test der Vaio Reihe F. Es ist erfreulich, dass die in den Diskussionen sehr oft erwähnte Belastung durch Piepsen und Fliepen nicht festgestellt wurde, welche sich bei i7 zeigt und auch von SONY inzwischen anerkannt wurde. Leider haben sich auch Käufer von i5 beschwert. Es ist deshalb davon auszugehen, dass entweder die Wahrnehmung der Geräusche sehr individuell ist oder verschiedene Geräte verschiedene Geräusche entwickeln. Erfreulich ist auch ihre positive Bewertung des Displays, da das in der Premium Ausführung noch herrlicher sein muss als getesteter „nur“ Full HD. Da die Akkuleistung wahrscheinlich bei einem Multimedia-Notebook für die Meisten nicht das Hauptkriterium ist, kann man davon ausgehen, dass die „billigere“ Reihe, bestückt mit i3, i5 eine super Wahl ist, zudem auch die Möglichkeit besteht das Vaio F auch mit SSD zu bestellen.

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
24926
Sony Vaio VPC-F11M1E im Test: Notebook für Filmfans
Sony Vaio VPC-F11M1E im Test: Notebook für Filmfans
Sonys neue F-Serie zeichnet sich durch einen exzellenten Bildschirm, gute Rechenleistung und viele Schnittstellen aus. Für einen Verkaufspreis von knapp 1.000 Euro bietet Sony das Vaio VPC-F11M1E derzeit an - und steht damit in Konkurrenz zu Acer und Asus
http://www.netzwelt.de/news/81780-sony-vaio-vpc-f11m1e-test-notebook-filmfans.html
2010-02-08 18:42:00
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2010/wlan-betreiber-sollte-heimwerk-absichern-damit-keine-unbefugten-zutritt-erhalten474.png
News
Sony Vaio VPC-F11M1E im Test: Notebook für Filmfans