Bildschirmfotos nach Maß

Anleitung: Screenshots mit dem Windows 7-Snipping Tool

Das "Snipping Tool" in Windows 7 nimmt Screenshots auf und legt die Bilder auf der Festplatte oder in der Windows-Zwischenablage ab. Dabei hat der Anwender die Wahl, ob er den gesamten Desktop-Inhalt, einzelne Fenster oder Bildausschnitte aufnimmt.

?
?

Das Snipping Tool bietet verschiedene Option für Screenshots. (Bild: Screenshot)
Das Snipping Tool bietet verschiedene Option für Screenshots. (Bild: Screenshot)

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Screenshots anfertigen
  2. 2Scrennshots bearbeiten
  3. 3Fazit: Screenshots nach Maß

Windows 7 bietet mit dem Snipping Tool eine komfortabel zu bedienende Alternative zum einfachen Screenshot per "Druck"-Taste an. Der Nutzer öffnet das Snipping Tool durch Klicks auf den Startknopf und die Einträge "Alle Programme" > "Zubehör" > "Snipping Tool". Alternativ genügt nach dem Klick des Startknopfs das Eintippen von "Snipping" in das Suchfeld und ein Klick auf den angezeigten Startmenüeintrag. Beim Programmstart zeigt Windows das kleine Programmfenster der Anwendung im Vordergrund und trübt den restlichen Desktop ein.

Werbung

Screenshots anfertigen

Direkt nach dem Programmstart wählt der Nutzer zunächst die gewünschte Form des Screenshots. Nach einem Klick auf die Schaltfläche "Neu" öffnet sich ein Aufklappmenü mit vier Einträge. Durch Auswahl von "Freies Ausschneiden" wird der Mauszeiger zum Stift. Das gestattet dem Anwender das Anfertigen von Screenshots mit beliebiger Kontur, den gewünschten Bildausschnitt legt der Nutzer einfach durch Zeichnen eines Rahmens mit dem Mauszeiger fest.

Anzeige

Der Eintrag "Rechteckiges Ausschneiden" stellt einen Viereck-Rahmen für die Aufnahme eines Bildschirmausschnittes zur Verfügung, Lage und Größe kann der Anwender nach Belieben verändern. Die "Fenster Ausschneiden"-Funktion hingegen erstellt ein Bild vom Inhalt eines geöffneten Fensters, während "Vollbild ausschneiden" einen Screenshot des gesamten Desktops anfertigt.

Der Mauszeiger dient als Auswahlwerkzeug für die Momentaufnahme. Der Anwender markiert einen Bereich beim freien- und rechteckigen Ausschneiden durch Ziehen der Maus bei gedrückter linker Maustaste. Zum Ausschneiden von Fenstern genügt nach Auswahl des entsprechenden Befehls der Klick auf das gewünschte Programmfenster. Direkt nach dem Loslassen der Maustaste öffnet Windows den ausgewählten Bereich in einem "Snipping Tool"-Fenster.

Das freie Ausschneiden gestattet das Erstellen ungewöhnlicher Screenshots. (Bild: Screenshot)
Das freie Ausschneiden gestattet das Erstellen ungewöhnlicher Screenshots. (Bild: Screenshot)

Alle netzwelt-Specials

Musik Filesharing 222.000 US-Dollar Strafe für 24 Songs

Jammie Thomas-Rasset klagt seit Jahren gegen Filesharing-Strafzahlungen in Millionenhöhe. Nun will sie den Fall vor das oberste US-Gericht...

DSL AVM Neue Fritz!Box 3390 mit schnellem Dualband-WLAN

Die Fritz!Box 3390 spannt zwei Funkbänder mit bis zu 450 Megabit pro Sekunde parallel auf. Sie eignet sich vor allem für Anwender, die Wert auf...



Forum