Sie sind hier:
  • Software
  • Software-Test: Pinnacle Studio HD 14 Ultimate Collection
 

Software-Test: Pinnacle Studio HD 14 Ultimate Collection Video-Schnittprogramm mit großem Funktionsumfang

SHARES

Pinnacle Studio 14 bietet Einsteigern und fortgeschrittenen Privatanwendern umfangreiche Funktionen für den Video-Schnitt. Das Programm importiert Filme, hilft bei Schnitt und Bearbeiten und spielt anschließend das Material aus. Daneben hilft die Software auch bei der Menüerstellung für CD, DVD oder Blu-ray.

Pinnacle Studio 14 bietet Einsteigern und fortgeschrittenen Privatanwendern umfangreiche Funktionen für den Video-Schnitt. Das Programm importiert Filme, hilft beim Schnitt und Bearbeiten und spielt anschließend das Material aus. Daneben hilft die Software auch bei der Menüerstellung für CD, DVD oder Blu-ray.

Lieferumfang und Installation

Neben dem reinen Schnittprogramm stellt die Pinnacle Studio HD Ultimate Collection Box verschiedene Plug-ins für die professionelle Videobearbeitung bereit. Darunter finden sich Funktionen wie ToonIt, Knoll Light Factory, Trapcode Shine und Particular. Außerdem liegt der Schachtel noch ein grünes Hintergrundtuch für anspruchsvolle Chroma-Key-Effekte bei.

Die Installation von Pinnacle Studio HD nimmt bis zu 20 Minuten in Anspruch. Vor der Programminstallation prüft Pinnacle Studio die Systemkomponenten, installiert bei Bedarf Windowssystemkomponenten und richtet Video-Plug-Ins ein. Anschließend ist ein Systemneustart erforderlich.

Oberfläche und Bedienung

Ähnlich wie die Oberfläche der kostenlosen Pinnacle-Software Video Spin gliedern sich auch die Menüs der Kaufversion in drei Arbeitsbereiche: Projektverwaltung und -bearbeitung, Vorschaumonitor und Timeline. Unterhalb des Kontextmenüs finden sich die drei Schaltflächen "Importieren", "Bearbeiten" und "Film erstellen", die den Anwender Schritt für Schritt durch das Programm führen und ihm dabei die Einstellungen vorführen.

Die Arbeitsfläche wirkt aufgeräumt und übersichtlich, allerdings fällt das Vorschaufenster etwas klein aus. Die Arbeitsbereiche können nicht nach den Vorlieben des Nutzers angeordnet oder in der Größe verändert werden, immerhin zeigt das Programm das Vorschaufenster auf einem zweiten Monitor auch als Vollbild an.

Filme importieren: Die "Studio Import"-Funktion hilft dabei, das richtige Medium zu finden, und erkennt automatisch externe Geräte.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Software-Test: Pinnacle Studio HD 14 Ultimate Collection" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

4 Kommentare

  • Ulla Reimann schrieb Uhr
    Hatte bisher Pinnacle St. 8 u. 12, kam super damit klar, habe nun P.Studio 16 mit dem ich überhaupt nicht klar komme und möchte nun St. 14 Ultimate kaufen. Wäre das sinnvoll? Unter welchem link kann ich kaufen? Ein Oldi von 69 Jahren aus Berlin
  • FoVITIS schrieb Uhr
    AW: News - Software-Test: Pinnacle Studio HD 14 Ultimate Collection

    Der Redakteur hätte ruhig noch schreiben können was diese Plugins kosten würden wenn man sie in Elements 8 oder Sony Vegas integrieren wollen würde ;) Ich grübel auch noch nach wegen Vegas oder Elements 8 oder doch Pinnacle... aber Pinnacle hat zwar mehr Ressourcenverbrauch als z.b. Vegas und läuft nicht so flüssig ... dafür halt die addOns... Beispielsweise... Toonit 399.-Euro ... Magic Bullet Looks 399.-EUR ... da macht es schon eher Sinn Pinnacle Studio zu kaufen und für dinge wie mehr Videospuren etc. eines der anderen Programme zusätzlich zu kaufen würde ich sagen.
  • Benjamin schrieb Uhr
    AW: News - Software-Test: Pinnacle Studio HD 14 Ultimate Collection

    @nodenglisch: Wenn man sich ein wenig mit dem Thema beschäftigt dann kennt man die Begrifflichkeiten... Die Redaktion ist in solchen Fällen für das Testen und Berichten zuständig - nicht für die Erklärung aller Begrifflichkeiten
  • nodenglisch schrieb Uhr
    AW: Software-Test: Pinnacle Studio HD 14 Ultimate Collection

    > Ist ja toll was sie Software alles kann. Man versteht zwar kein Wort, aber das ist wohl so gewollt. Hier kann sich die Redaktion schon mehr Mühe geben.
Infos zum Artikel
Autor
Andre Hellemeier
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Partien im Überblick
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
netzwelt newsletter
netzwelt folgen
netzwelt hosted by