Erstes Acer-Handy mit Google-Betriebssystem

Acer Liquid A1: Android-Smartphone mit 1-Gigahertz-Prozessor

Acer Liquid A1: Android-Smartphone mit 1-Gigahertz-Prozessor Mit dem Modell Liquid A1 bringt der Hardware-Hersteller Acer ein Smartphone mit besonders schnellem Prozessor auf den Markt. Als Betriebssystem kommt Android in der Version 1.6 zum Einsatz. Zusätzlich installiert Acer eine eigene Bedienoberfläche.

?
?

Im ersten Acer-Handy mit Android-Betriebssystem soll nach Herstellerangaben ein Qualcomm Snapdragon-Prozessor mit einem Takt von einem Gigahertz für flottes Arbeitstempo sorgen. Die gleiche CPU sorgt auch im von netzwelt getesteten Windows-Handy TG01 von Toshiba für ordentliche Rechenleistung.

Werbung

Schneller Datentransfer dank WLAN und HSPA

Die Bedienung des 115 x 64 x 12,43 Millimeter großen und 135 Gramm schweren Smartphones erfolgt zu großen Teilen über den 3,5 Zoll großen und berührungsempfindlichen Bildschirm. Die Anzeige liefert eine Auflösung von satten 800 x 480 Bildpunkten. Lediglich für den Weg zurück ins Startmenü, für die Suche und für den Aufruf von Kontext-Menüs stehen physikalische Tasten zur Verfügung. Die Größe des Arbeitsspeichers beträgt 256 Megabyte.

Acer Liquid A1

Acer Liquid A1: Android-Smartphone mit schnellem Prozessor und hoher Bildschirmauflösung. (Bild: Acer)

Als Quadband-Handy geht das Acer A1 Liquid fast überall auf der Welt auf Empfang. Für die schnelle Internetanbindung sorgen die Funkstandards UMTS inklusive HSDPA, das Gerät beherrscht auch HSUPA und WLAN. Die Verbindung zu Rechner, Smartphone oder Zubehör wie Headset wird über Bluetooth 2.0+ EDR gewährleistet. Dank eines AGPS-Sensors weist das Acer-Handy seinem Besitzer mit entsprechenden Navigationsprogrammen auch den Weg.

Backup-Möglichkeit über WLAN

Gegenüber dem Online-Magazin Cnet.uk teilte der Hersteller mit, dass das Acer A1 Liquid eine besondere Art der Backup-Möglichkeit bietet. Demzufolge lässt sich das Smartphone neben der Android-eigenen Backup-Lösung auch über eine WLAN-Verbindung mit einem Windows-Computer koppeln. Die Daten werden automatisch gesichert, sobald PC und Smartphone im gleichen Netzwerk angemeldet sind - das Koppeln über Bluetooth oder USB-Kabel soll dadurch entfallen.

Zur weiteren Ausstattung des Liquid A1 gehört eine Digitalkamera mit einer maximalen Auflösung von fünf Megapixeln, Blitz und Fotolicht fehlen. Eine 3,5-Millimeter-Klinke nimmt handelsübliche Kopfhörerstecker ohne Adapter entgegen. Das Android-Smartphone von Acer soll noch vor Weihnachten erhältlich sein. Angaben zum Preis des Liquid A1 machte der Hersteller bislang nicht.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema