Sie sind hier:
  • Software
  • XMedia Recode: So wandeln Sie Videos richtig um
 

Anleitung: Videos umwandeln mit XMedia Recode
Kostenloses Konvertierungs-Tool

von Sebastian Bauer Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Mit dem Konvertierungsprogramm "XMedia Recode" wandeln Sie Videos in andere Formate um. So optimieren Sie diese beispielsweise für das Smartphone. Das Programm bietet einen großen Funktionsumfang und unterstützt fast alle gängigen Medienformate sowie zahlreiche Geräte verschiedener Hersteller. Wir zeigen in dieser Anleitung, wie Sie die Software bedienen.

Nicht jeder Fernseher, DVD-Player oder jedes Smartphone unterstützt alle Videoformate. Mit "XMedia Recode" konvertieren Sie Ihre Clips in nahezu jedes Format. In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie dabei vorgehen.

Mit XMedia Recode wandeln Sie nicht nur Videos in andere Formate um. Auch als Bearbeitungssoftware können Sie das Programm nutzen. (Quelle: Screenshot)

Funktionen von XMedia Recode

XMedia Recode ist in Sachen Videokonvertierung ein Multitalent. Als Eingabeformat erkennt das Programm Filme in den Formaten MPG, MPEG, AVI, MP4, MOV, 3GP, FLV, WMV, M4V und MTS. Eine Liste mit 60 Herstellern erleichtert Ihnen die Suche nach dem richtigen Ausgabeformat. Sie wählen nur noch das Gerät aus, auf dem Ihr konvertiertes Video wiedergegeben werden soll. Fertig! Ihre Videos können Sie als MP4-, M4V-, AVI-, MKV-, MPEG-, VOB-, WMV-, OGV-, WEBM-, TS-, 3GP-, MOV-, SVI- oder M2TS-Dateien auf dem Computer speichern.

In einfachen Schritten schneiden Sie Ihre Clips, wenden Filter an und erstellen Videoein- und Videoausblenden. Mit XMedia Recode fertigen Sie darüber hinaus Sicherheitskopien Ihrer DVD-Filme an und wandeln sie in ein passendes Format um.

XMedia Recode installieren

  • XMedia Recode laden sie hier auf netzwelt kostenlos herunter. Die auf Ihrem Computer gespeicherte EXE-Datei klicken Sie mit der linken Maustaste doppelt an, um die Installation zu starten.
  • Möglicherweise meldet sich zu Beginn die Benutzerkontensteuerung. Klicken Sie auf "Ja" oder "Fortsetzen", um den Vorgang zu bestätigen.
  • Der Installationsassistent startet. Die bereits eingestellte Sprache "Deutsch" bestätigen Sie mit einem Klick auf "OK". Optional wählen Sie über das kleine Dreieck eine andere Sprache aus.
Installationsassistenten starten. (Quelle: Screenshot)
  • Im nächsten Fenster erhalten Sie die Information, dass der Setup-Assistent XMedia Recode installiert. Bestätigen Sie dies mit einem Klick auf "Weiter >". Danach müssen Sie der Lizenzvereinbarung zustimmen. Markieren Sie den Punkt vor "Ich akzeptiere die Vereinbarung" und setzten Sie mit einem Klick auf "Weiter >" fort.
Lizenzvereinbarung akzeptieren. (Quelle: Screenshot)
  • In den nächsten Schritten legen Sie den Zielordner der Installation fest und erstellen eine Verknüpfung im Startmenü und auf dem Desktop. Mit einem Klick auf "Weiter >" bestätigen Sie diese Schritte. Anschließend starten Sie die Installation mit einem Klick auf "Installieren".
Installation beginnt. (Quelle: Screenshot)
  • Die erfolgreiche Installation wird Ihnen im letzten Fenster angezeigt. Aktivieren Sie das Häkchen, wenn XMedia Recode im Anschluss starten soll. Schließen Sie den Vorgang mit einem Klick auf "Fertigstellen" ab.
Installationsassistenten beenden. (Quelle: Screenshot)

Ein Video mit XMedia Recode umwandeln

  • Bei der Installation von XMedia Recode wurde im Startmenü Ihres Computers ein Eintrag erstellt. Über "START" → " Alle Programme" öffnen Sie den Ordner "XMedia Recode". Mit einem Klick auf "XMedia Recode" startet das Programm.
XMedia Recode über das Windows-Startmenü öffnen. (Quelle: Screenshot)
  • Wollen Sie eine Videodatei umwandeln, muss die Schaltfläche "Film" aktiviert sein. Ihr Video laden Sie mit einem Klick auf "Datei öffnen" in die Software.
Videodateien öffnen. (Quelle: Screenshot)
  • Im geöffneten Datei-Browser suchen Sie das Video auf dem Computer. Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit einem Klick auf "Öffnen". Im unteren Teil des Programmfensters stellen Sie das Ausgabeformat ein. Das richtige Profil für die Ausgabe mit fertig konfigurierten Einstellungen wählen Sie in drei Schritten. Öffnen Sie die erste Auswahlliste mit den Herstellern durch einen Klick auf das kleine Dreieck und wählen Sie den Gerätehersteller aus. In der zweiten Auswahlliste suchen Sie nach dem Gerätetyp, auf dem das Video wiedergegeben werden soll. Die dritte Auswahlliste zeigt Ihnen die Dateiendung, mit der Ihr Clip auf dem Computer gespeichert wird.
Profil des Videos einstellen. (Quelle: Screenshot)
  • Sollten Sie Ihr Gerät in der Liste nicht finden, nutzen Sie das Profil "Benutzerdefiniert". Hier stellen Sie das Format und die Dateiendung ein, welche mit Ihrem Player kompatibel ist.
  • Mit XMedia Recode können Sie mehrere Videos in einem Arbeitsschritt umwandeln. Dies erledigt das Programm mit einer Jobliste. Ihr Video muss nun zu dieser Liste hinzugefügt werden. Markieren Sie dazu die Datei. Klicken Sie danach auf die Schaltfläche "Job hinzufü…". Mit weiteren Dateien verfahren Sie ebenso.
Videos zur Jobliste hinzufügen. (Quelle: Screenshot)
  • Sie können jederzeit überprüfen, welche Videos bereits in der Jobliste enthalten sind. Klicken Sie dazu im unteren Teil des Programmfensters auf den Reiter "Jobs".
Jobliste öffnen. (Quelle: Screenshot)
  • Im nächsten Schritt sollten Sie den Speicherort Ihrer neuen Videodatei festlegen. Nach der Installation ist ein Standardordner für die Ablage der Videos voreingestellt. Um diesen zu ändern, klicken Sie auf "Durchsuchen…". Im Datei-Browser Ihres Computers legen Sie den neuen Speicherort fest. Ihre Auswahl bestätigen Sie mit einem Klick auf "OK".
Zielordner einstellen. (Quelle: Screenshot)
  • Mit einem Klick auf die Schaltfläche "Kodieren" startet die Konvertierung. Alle Clips werden nacheinander abgearbeitet und auf Ihrem Computer gespeichert. Nach Abschluss der Umwandlung werden alle Videodateien von der Jobliste entfernt.
Konvertierung starten. (Quelle: Screenshot)
  • Den Fortschritt der Konvertierung und die verbleibende Zeit sehen Sie im neu geöffneten Fenster. Von der Leistung Ihres Computers und der Größe der Videodateien hängt es ab, wie lange die Umwandlung dauert.
  • Sie müssen nicht warten, bis Ihr Windows-Rechner fertig ist. Öffnen Sie die Auswahlliste hinter "Nach Fertigstellung:" mit einem Klick auf das kleine Dreieck. Hier legen Sie fest, wie sich Ihr Computer nach der Beendigung der Konvertierung verhalten soll. Sie können angeben, dass Ihr Computer neu starten, heruntergefahren, abgemeldet, in den Ruhestand versetzt oder das Programm beendet werden soll.
Fortschrittfenster. (Quelle: Screenshot)

Mit XMedia Recode Filme nachbearbeiten und schneiden

  • XMedia Recode lässt Sie auch bei der Nachbearbeitung Ihrer Videos nicht im Stich. Im oberen Teil des Programmfensters befindet sich die Liste mit den geladenen Videos. Markieren Sie den Clip, den Sie bearbeiten wollen, mit einem Linksklick.
Videodatei auswählen. (Quelle: Screenshot)
  • Im Bearbeitungsbereich von XMedia Recode wählen Sie als nächstes den Reiter "Filter/Vorschau".
Bearbeitungsbereich für Filter öffnen. (Quelle: Screenshot)
  • Um Ihr Video zu schneiden, nutzen Sie die Werkzeuge unter dem Vorschaufenster. Bewegen Sie den Cursor auf der Zeitlinie Ihres Videos an die Stelle, an der Sie den ersten Schnittpunkt setzen wollen. Mit der Schaltfläche "Startframe setzen" markieren Sie den Anfangspunkt. Jetzt bewegen Sie den Cursor weiter und legen mit der Schaltfläche "Endframe setzen" den Endpunkt fest.
Video zu schneiden. (Quelle: Screenshot)
  • Links neben dem Vorschaufenster befindet sich eine Liste mit Korrekturwerkzeugen, Filtern und Blenden. Sie können hier beispielsweise das Bild spiegeln, die Farben korrigieren oder die Schärfe nachbearbeiten.

Sicherheitskopie einer DVD erstellen

Mit XMedia Recode können Sie Ihre DVD-Sammlung auf der Festplatte des Computers abspeichern. Dabei sollten Sie beachten, dass Sie bei der Erstellung der Sicherheitskopie keinen Kopierschutz umgehen. In diesem Fall würden sie gegen das Urheberrecht verstoßen und sich strafbar machen.

  • Legen Sie eine DVD ins Laufwerk Ihres Computers ein. Starten Sie die Freeware XMedia Recode und wählen Sie die Schaltfläche "DVD/Blu-ray". Im nächsten Schritt klicken Sie auf "DVD/Blu-ray öffn…".
DVD öffnen. (Quelle: Screenshot)
  • Anschließend sehen Sie Ihr Laufwerk mit der eingelegten DVD. Es ist bereits ausgewählt. Um fortzufahren, klicken Sie auf "Öffnen".
DVD-Laufwerk auswählen. (Quelle: Screenshot)
  • XMedia Recode analysiert jetzt Ihre DVD. Den Fortschritt können Sie im geöffneten Fenster verfolgen. Je nach Menge der Daten kann dies einige Zeit in Anspruch nehmen. Wurde die DVD erfolgreich ins Programm geladen, sehen Sie im oberen Teil des Programmfensters die Angaben zu Ihrem Film. Ihnen werden hier die verfügbaren Video- und Audiospuren sowie die Untertitel angezeigt.
Übersicht des DVD-Inhalts. (Quelle: Screenshot)

  • Als erstes müssen Sie sich überlegen, auf welchem Gerät das Video abgespielt werden soll. In unserem Beispiel erstellen wir eine sogenannte Container-Datei. Diese hat den Vorteil, dass Sie alle Audiospuren und Untertitel einbinden können. Markieren Sie zunächst im oberen Teil des Programmfensters die Datei, die auf Ihrem Computer gespeichert werden soll.

    Tipp: Das Video mit der längsten Dauer ist meist der Hauptfilm. Die kürzeren Clips gehören oft zum Menü oder sind Bonusvideos.

    • Im unteren Teil des Programmfensters rufen Sie den Reiter "Format" auf. Als Profil wählen Sie "Benutzerdefiniert". Stellen Sie als Format "Matroska Video" ein. Das Video wird die Dateiendung ".mkv" erhalten.
    Ausgabeformate einstellen. (Quelle: Screenshot)
    • Wechseln Sie jetzt auf den Reiter "Audio". Hier legen Sie fest, welche Tonspur in Ihr Video übernommen werden soll. Im Fenster unter "Quelle" sehen Sie die verfügbaren Audiospuren. Mit einem Linksklick markieren Sie die Datei. Mit einem Klick auf das Dreieck fügen Sie Ihre Auswahl hinzu.
    Audiodateien auswählen. (Quelle: Screenshot)
    • Rufen Sie jetzt den Reiter "Untertitel" auf. Als ersten Schritt müssen Sie den Modus auf "Kopieren" ändern, damit Sie mehrere Untertitel einbinden können. Markieren Sie die Untertitel, die in Ihrem Video verfügbar sein sollen. Mit einem Klick auf das Dreieck fügen Sie diese Dateien einzeln und nacheinander hinzu.
    Untertitel auswählen. (Quelle: Screenshot)
    • Sind Ihre Einstellungen vollständig, müssen Sie die Konvertierung der DVD der Jobliste hinzufügen. Achten Sie darauf, dass das entsprechende Video markiert ist. Klicken Sie im oberen Teil auf die Schaltfläche "Job hinzufü…". Die Umwandlung starten Sie mit einem Klick auf "Kodieren".
    Umwandlung starten. (Quelle: Screenshot)
    • Wie bei der Konvertierung eines Videos können Sie den Fortschritt und die Restdauer der Umwandlung in einem Fenster verfolgen.

    Getestet mit:

  • Kommentare zu diesem Artikel

    Mit dem Konvertierungsprogramm "XMedia Recode" wandeln Sie Videos in andere Formate um. So optimieren Sie diese beispielsweise für das Smartphone. Das Programm bietet einen großen Funktionsumfang und unterstützt fast alle gängigen Medienformate sowie zahlreiche Geräte verschiedener Hersteller. Wir zeigen in dieser Anleitung, wie Sie die Software bedienen.

    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

    Jetzt Diskutieren!
    • mahnmanie schrieb Uhr
      AW: News - Anleitung: Videos umwandeln mit XMedia Recode

      Ich benutze XMediaRecode auch gerne, insbesondere, da es schnell und einfach 10Bit-codierte MKV-Container recoden kann. Das Einzige was bisher nicht wirklich funktioniert (zumindest bei mir nicht!) ist das "einbrennen" von Untertiteldateien (Hardsub), dabei stürzt das Programm entweder ab oder die Untertitel werden komplett verzerrt eingesetzt
    • kpw schrieb Uhr
      AW: News - Anleitung: Videos umwandeln mit XMedia Recode

      genial, mir ging es darum mit Mouvie Maker arrangierte Filme kleiner zu machen. Aus 2,5 Giga wurden 616 Mega, wirklich toll
    • Beardwearer schrieb Uhr
      AW: News - Anleitung: Videos umwandeln mit XMedia Recode

      Ich finde Xmedia Recode auch Klasse und hatte damit bisher weder unter Windows XP, Windows Vista noch unter Windows 7 irgendwelche Probleme. Vielleicht hilft es bei Problemen, das Tool mit Adminrechten zu installieren bzw. auszuführen. Für alle diejenigen bei denen XMedia Recode nicht so ganz rund läuft, könnte Format Factory eine Alternative sein. Im Prinzip ist der Converter ähnlich aufgebaut wie XMedia Recode (nicht vom Look, sondern von der Funktionsweise). Wer sich zuerst aber das Tool ansehen möchte, bevor es auf dem Rechner installiert wird, kann sich dieses Video ansehen, indem das Tool vorgestellt wird.
    • cactus schrieb Uhr
      AW: News - Anleitung: Videos umwandeln mit XMedia Recode

      Das Programm ist genial. Habe lange gesucht nach so einer Software, die meine in HD aufgenommen Sendungen auf dem Panasonic Recorder konvertiert resp. verkleinert. Moviemaker von Windows erkennt leider viele Formate nicht richtig. Xmedia Recod ist perfekt geeignet dafür. :-)
    • Rudi Reibach schrieb Uhr
      AW: News - Anleitung: Videos umwandeln mit XMedia Recode

      Ich empfehle die Version 2.2.8.9 - läuft bei mir bisher fehlerfrei, ohne Werbeeinblendungen (??) und sogar noch mit dem "antiken" W2000pSP4 - was will ich mehr? Es soll aber unter den vielen rausgehauenen Versionen auch ziemlich verbuggte geben...
    • L.Gerlach schrieb Uhr
      AW: News - Anleitung: Videos umwandeln mit XMedia Recode

      Eine Alternative ist beispielsweise www.netzwelt.de/download/13444-winff.html
    • name eingeben schrieb Uhr
      AW: News - Anleitung: Videos umwandeln mit XMedia Recode

      ..dieses "Programm" läuft extrem instabil.. unter XP ein Graus! DANKE; NEIN!
    • Michael Knott schrieb Uhr
      AW: News - Anleitung: Videos umwandeln mit XMedia Recode

      Du bist Dir sicher, dass Du "XMedia Recode" heruntergeladen und installiert hast? Ich bin mir sicher, dass der Gute einfach nur seine LED-Links unterbringen wollte ;-)
    • FreewareGuide schrieb Uhr
      AW: News - Anleitung: Videos umwandeln mit XMedia Recode

      dieser neu eingestellte Converter arbeitet ja prima, aber nach ca. 20 min wird eine Kaufaufforderung eingeblendet und gleichzeitig die Konvertierung abgebrochen. Ich habe in keinem Menüpunkt was gefunden, um den Prozess fortzusetzen. Das Programm soll doch Freeware sein. Es sind bereits über 16.000 Downloads verzeichnet, hat keiner das gleiche Problem? Wie umgehe ich diese Kauf-Einblendung? Wie verhindere ich die Unterbrechung? Du bist Dir sicher, dass Du "XMedia Recode" heruntergeladen und installiert hast?
    • karlabauer92 schrieb Uhr
      AW: News - Anleitung: Videos umwandeln mit XMedia Recode

      dieser neu eingestellte Converter arbeitet ja prima, aber nach ca. 20 min wird eine Kaufaufforderung eingeblendet und gleichzeitig die Konvertierung abgebrochen. Ich habe in keinem Menüpunkt was gefunden, um den Prozess fortzusetzen.

      Das Programm soll doch Freeware sein. Es sind bereits über 16.000 Downloads verzeichnet, hat keiner das gleiche Problem? Wie umgehe ich diese Kauf-Einblendung? Wie verhindere ich die Unterbrechung?

      Mein Betriebssystem: Win7 pro, 64bit,

    DSL- & LTE-Speedtest

    Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

    Jetzt Testen!

    Der große Android-Update-Fahrplan

    Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

    Jetzt ansehen!

    article
    24040
    Anleitung: Videos umwandeln mit XMedia Recode
    Anleitung: Videos umwandeln mit XMedia Recode
    Um Videos ins passende Format umzuwandeln, bietet sich das Konvertierungsprogramm "XMedia Recode" als Allround-Talent an. Damit lösen Sie Probleme mit verschiedenen Abspielgeräten.
    http://www.netzwelt.de/news/80805-anleitung-videos-umwandeln-xmedia-recode.html
    2014-05-22 17:21:17
    http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/2014/xmedia-recode-wandeln-nur-videos-andere-formate--bearbeitungssoftware-programm-nutzen-bild-screenshot-116161.png
    News
    Anleitung: Videos umwandeln mit XMedia Recode