Großer Bildschirm, langsamer Prozessor

EeePC 1101HA im Test: Erstes 11,6-Zoll-Netbook von Asus

Asus bietet mit dem EeePC 1101HA erstmals einen mobilen Rechner mit einer Bildschirmgröße von 11,6 Zoll an. Damit tritt der Hersteller in die Fußstapfen des Konkurrenten Acer. Trotz großer Anzeige und guter Tastatur kann das neueste Netbook aus Asus' "Seashell"-Serie im Test nicht vollends überzeugen.

?
?



EeePC 1101HA: Der neueste EeePC kann im Test nicht überzeugen. Der große Bildschirm und das durchdachte Tastaturlayout gestatten in der Theorie angenehmes Arbeiten, auch wenn die Bedienung des Touchpad einige Eingewöhnung erfordert. Zum Video: EeePC 1101HA

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Technik: Größeres Display, langsamer Prozessor
  2. 2Akkulaufzeit und Lautstärke
  3. 3Tastatur und Touchpad
  4. 4Anschlüsse und Verbindungen
  5. 5Fazit: Schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis

Technik: Größeres Display, langsamer Prozessor

Der Bildschirm des neuen Asus-Modells bietet mit einer Diagonalen von 11,6 Zoll mehr Anzeigefläche als die meisten anderen EeePCs, die mit einem 10,2-Zoll-Display aufwarten. Auch die Auflösung des Displays fällt mit 1.366 x 768 Bildpunkten bedeutend größer als bei bisherigen EeePCs aus, deren Monitor 1.024 x 600 Pixel anzeigt.

Werbung

Allerdings fällt die Rechenleistung des Asus EeePC 1101HA im Vergleich zu den kleineren EeePCs der letzten Generation deutlich schwächer aus: Im 1101HA arbeitet nur ein Intel Atom Z520-Prozessor mit 1,33 Gigahertz anstelle des bislang üblichen Atom-Prozessors mit 1,60 Gigahertz. Neben längeren Ladezeiten bei Programmstarts macht sich das vor allem bei der ruckelnden Wiedergabe von HD-Filmen bemerkbar.

Anzeige

Der Einsatz der Atom-CPU der Z-Serie erfordert auch einen passenden Chipsatz auf der Platine. Hier kommen beim EeePC 1101HA eine Intel US15W-Northbridge und ein GMA500-Grafikchip zum Einsatz. Bei Festplattengröße und Arbeitsspeicher hält Asus die Richtlinien von Microsoft für den Einsatz von Windows XP ein: Es stehen 160 Gigabyte Festplattenspeicher und ein Gigabyte DDR2-RAM zur Verfügung. Letzterer lässt sich gegen ein größeres Speichermodul wechseln.

An die restliche Hardware kommt der Nutzer nicht heran - der Einbau einer anderen Festplatte entfällt also. Außerdem verzichtet Asus trotz der im Vergleich zu bisherigen Eee-Rechnern größeren Gehäuseabmessungen auf ein optisches Laufwerk. Dies erklärt auch das Gewicht von gut 1,3 Kilogramm, rund einhundert Gramm weniger als beim Asus EeePC 1000HE.

Festplattengeschwindigkeit 160GB HDD (HD Tune)
MinimumMaximumDurchschnittZugriffszeit
28,7 MB/sek.65,5 MB/sek.48,8 MB/sek.18,3 ms

Links zum Thema