Sie sind hier:
 

Neuer Funkstandard: Fernbedienung durch Wände hindurch Zigbee RF4CE soll Infrarot ersetzen

SHARES

Die Infrarot-Technik für Fernbedienungen könnte bald durch einen neuen Funkstandard abgelöst werden. Damit können Multimedia-Geräte auch ohne Sichtkontakt bedient werden. Die Spezifikation für die neue Norm wurde jetzt freigegeben.

Die Infrarot-Technik für Fernbedienungen soll nach dem Willen der ZigBee-Allianz schon bald durch einen neuen Funkstandard abgelöst werden. Damit können Multimedia-Geräte per Fernbedienung auch ohne Sichtkontakt kontrolliert werden. Die Spezifikation für ZigBee RF4CE wurde jetzt freigegeben.

Auf Infrarot basierende Fernbedienungen haben einen großen Nachteil. Um Geräte der Unterhaltungselektronik mit den Kontrolleinheiten zu bedienen, muss der in ihnen eingebaute Sensor Sichtkontakt zur Hardware haben. Eine neue Technik soll dieses Problem jetzt beseitigen.

ZigBee RF4CE nennt sich der Funkstandard, mit denen Flachbildfernseher, Audio-Anlagen, Heimkino-Systeme oder auch Set-Top-Boxen bequem vom Nebenzimmer bedient werden können. Die Norm wurde jetzt von der ZigBee-Allianz freigegeben. In der ZigBee-Allianz sind mehr als 230 Unternehmen zusammengeschlossen, dazu zählen etwa Halbleiter-Hersteller wie Freescale und der Unterhaltungselektronik-Konzern Philips.

ZigBee-Technik überbrückt größere Distanzen

RF4CE beruht auf dem Funkprotokoll IEEE 802.15.4. im lizenzfreien 2,4 GHz-Frequenzband. Neben der Bedienung ohne Sichtkontakt arbeitet die Technik nach Angaben der ZigBee-Allianz auch stromsparender und über größere Reichweiten hinweg. Der Standard könne nicht nur im Bereich der Unterhaltungselektronik eingesetzt werden - auch zur Heimvernetzung tauge RF4CE, teilt der Verband mit. So ließen sich etwa auch Garagentüröffner oder schlüssellose Eingangssysteme damit ausrüsten.

Die Spezifikation für den neuen Standard wurde bereits im März dieses Jahres angekündigt. Zu dem Zeitpunkt hatten die Gründer des RF4CE-Konsortiums Samsung, Panasonic, Philips und Sony eine Zusammenarbeit mit der ZigBee-Allianz abgeschlossen.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Neuer Funkstandard: Fernbedienung durch Wände hindurch" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

5 Kommentare

  • antiTank schrieb Uhr
    AW: News - Neuer Funkstandard: Fernbedienung durch Wände hindurch

    Ich hab schon vor 25 Jahren allzugern vom Balkon aus den Fernseher meiner Nachbarin gesteuert. Einmal wurde sie richtig wütend und klopfte mit beiden Fäusten auf dem Gerät herum. Half nichts, da hab ich ihn ganz ausgemacht. Bevor sie jedoch möglicherweise einen Fernsehtechniker um Hilfe bitten konnte (wäre eh mein Vater gewesen), hab ich "ihr" Programm wieder eingestellt.
  • schnurri_ schrieb Uhr
    AW: News - Neuer Funkstandard: Fernbedienung durch Wände hindurch

    Genau das habe ich mich eben auch gefragt, kann man damit die Geräte des Nachbarn kontrollieren?

    Wahrscheinlich nicht, da hat wahrscheinlich jedes Gerät einen Code oder so.

    Wenn deine Nachbarn das selbe Gerät wie du haben, dann kann das durchaus sein - bzw. wenn die FB auf der selben Frequenz senden, kann sowas auch passieren ;)
  • geldmann3 schrieb Uhr
    AW: News - Neuer Funkstandard: Fernbedienung durch Wände hindurch

    Genau das habe ich mich eben auch gefragt, kann man damit die Geräte des Nachbarn kontrollieren? Wahrscheinlich nicht, da hat wahrscheinlich jedes Gerät einen Code oder so.
  • Raj schrieb Uhr
    AW: News - Neuer Funkstandard: Fernbedienung durch Wände hindurch

    Dann kann ich bald beim meinem Nachbarn die Glotze an und ausmachen, á la Poltergeist?
  • sn00py603 schrieb Uhr
    AW: News - Neuer Funkstandard: Fernbedienung durch Wände hindurch

    Das gab es schon vor 20 Jahren. Ein Bekannter hatte sich damals eine Bose-Anlage zugelegt. Da war das schon Standard.

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Alexander Zollondz
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Links zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by