Sie sind hier:
 

Smartphone HTC Tattoo: Android für Einsteiger
Zweites HTC-Handy mit der Sense-Bedienoberfläche

von Michael Knott Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Mit dem Modell Tattoo stellt HTC ein günstiges Einsteiger-Handy mit dem Google-Betriebssystem Android vor. Dank der Bedienoberfläche Sense sowie austauschbaren Gehäuse-Covern lässt sich das Smartphone vom Nutzer stark individualisieren. Der Verkaufsstart ist im Oktober.

Mit dem Modell Tattoo stellt HTC ein günstiges Einsteiger-Handy mit dem Google-Betriebssystem Android vor. Dank der Bedienoberfläche Sense sowie austauschbaren Gehäuse-Covern lässt sich das Smartphone vom Nutzer stark individualisieren. Der Verkaufsstart ist im Oktober.

Mit einem Preis von 339 Euro ist das HTC Tattoo eine der günstigsten Möglichkeiten, an ein Android-Handy zu gelangen. Das Smartphone ist das zweite HTC-Handy mit der Bedienoberfläche Sense. Zuvor stellte HTC bereits das Modell Hero mit dieser Oberfläche vor. Der berührungsempfindliche Bildschirm des HTC Tattoo verfügt über eine Diagonale von 2,8 Zoll und eine Auflösung von 320 x 240 Bildpunkten.

Das HTC Tattoo ist das zweite Handy mit der Bedienoberfläche Sense.

Das 106 x 55,2 x 14 Millimeter große und 108 Gramm schwere Quadband-Handy unterstützt WLAN, HSDPA sowie Bluetooth 2.0, als Prozessor kommt ein Qualcomm-Chipsatz mit einer Taktrate von 528 Megahertz zum Einsatz. Der interne Speicher beträgt 256 Megabyte. Über den Kauf zusätzlicher microSD-Speicherkarten lässt sich die Kapazität erweitern.

Ab Oktober zum Preis von 339 Euro erhältlich

Der Hersteller verspricht mit dem Tattoo im GSM-Netz Gesprächszeiten von maximal 390 Minuten. Im Bereitschaftsmodus soll der auswechselbare Handy-Akku mit einer Kapazität von 1.100 mAh das HTC Tattoo etwa 340 Stunden wach halten. Frischen Strom erhält das Smartphone über einen Mini-USB-Stecker. Die Bedienung des Handys erfolgt größtenteils über den Touchscreen. Zusätzlich steht eine Vier-Wege-Wippe zur Verfügung.

Zur Multimedia-Ausstattung gehört unter anderem eine Digitalkamera mit einer Auflösung von 3,2 Megapixeln sowie ein 3,5-Millimeter-Kopfhöreranschluss. An Audio-Formaten unterstützt das HTC Tattoo neben MP3 auch AAC-, WAV- sowie WMA-Dateien. Bei den Videos kommt das Handy mit den Formaten MPEG4, H.263, H.264 und Windows Media 9 zurecht.

Das HTC Tattoo ist ab Oktober zu einem Preis von 339 Euro ohne Mobilfunkvertrag erhältlich. Laut HTC wird es unter anderem bei der E-Plus-Gruppe sowie bei Vodafone und O2 in Verbindung mit einem Vertrag angeboten.

Kommentare zu diesem Artikel

Mit dem Modell Tattoo stellt HTC ein günstiges Einsteiger-Handy mit dem Google-Betriebssystem Android vor. Dank der Bedienoberfläche Sense sowie austauschbaren Gehäuse-Covern lässt sich das Smartphone vom Nutzer stark individualisieren. Der Verkaufsstart ist im Oktober.

Jetzt ist Ihre Meinung gefragt. Diskutieren Sie im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt Diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

article
23933
Smartphone HTC Tattoo: Android für Einsteiger
Smartphone HTC Tattoo: Android für Einsteiger
HTC stellt mit dem Modell Tattoo ein günstiges Einsteiger-Handy mit dem Google-Betriebssystem Android vor. Dank der Bedienoberfläche Sense sowie austauschbaren Gehäuse-Covern lässt sich das Smartphone stark individualisieren.
http://www.netzwelt.de/news/80681-smartphone-htc-tattoo-android-einsteiger.html
2009-09-09 10:41:00
News
Smartphone HTC Tattoo: Android für Einsteiger