Sie sind hier:
 

Bundesliga: Fußballübertragungen im Internet
Alle Spiele der Fußball-Bundesliga im Internet

von Axel Hahne Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Mit dem Spiel VfL Wolfsburg gegen VfB Stuttgart startete am Freitag, dem 7. August die 47. Saison der Fußball-Bundesliga. Wer die Spiele seiner Lieblingsmannschaft nicht direkt im Stadion miterlebt, kann sie nicht nur über Kabel- oder Satelliten-Fernsehen verfolgen, sondern auch über das Internet. Auch der Empfang auf dem Handy ist möglich.

Mit dem Spiel VfL Wolfsburg gegen VfB Stuttgart startete am Freitag, dem 7. August die 47. Saison der Fußball-Bundesliga. Wer die Spiele seiner Lieblingsmannschaft nicht im Stadion miterlebt, kann sie neben Kabel- oder Satelliten-Fernsehen auch über das Internet verfolgen. Auch der Empfang auf dem Handy ist möglich.

Während der Premiere-Nachfolger Sky in den kommenden Saisons die Bundesliga-Übertragungsrechte für das herkömmliche Fernsehen hält, ist die Deutsche Telekom für Fernsehübertragungen über das Internet Protocol (IPTV) und Mobilfunknetze zuständig. Ohne Bezahlung können Fußballfans nur über Umwege ins virtuelle Stadion gelangen.

Bundesliga im Web-TV von Sky

Der Pay-TV-Anbieter Sky zeigt die von Marcel Reif kommentierten Bundesligaspiele nicht nur über die Kabel und Satellit, sondern auch über das Internet. Fußballfreunde können so ihre Lieblingsspiele im Webbrowser verfolgen. Für jeweils ein Spiel oder die Konferenz im Web-TV verlangt Sky zehn Euro - für Abonnenten der normalen Sky-Pakete. Nicht Abonnenten müssen mit 19 Euro fast das Doppelte berappen. Carsten Schmidt, Sport-Vorstand von Sky, hält diese Preise für gerechtfertigt. Gegenüber dem Telekommunikations-Magazin teltarif.de verwies er auf die verhältnismäßig höheren Kosten eines Stadionbesuchs.

60 bis 90 Minuten nach Abpfiff sollen zudem alle Spielübertragungen auf der Sky-Website für jeweils einen Euro zum Abruf bereitstehen. Kostenlos gibt es nur jeweils fünf-minütige Zusammenfassungen der Spiele. Diese sind montags ab Mitternacht auch für Nicht-Abonnenten zu sehen. Sie stehen auch auf den Internetseiten von Skys Kooperationspartnern bundesliga.de und bild.de zur Verfügung.

T-Home Entertain: Liga Total

Die Telekom zeigt in seinem Fußballpaket "Liga Total" alle Spiele der ersten und zweiten Bundesliga per IPTV. Dank dieser Technik gelangt das Fernsehprogramm per Internet direkt auf den heimischen Fernseher. Benötigt wird dazu eine entsprechende Set-Top-Box, die Interessenten bei T-Home kaufen oder mieten können. Außerdem sind nur bei "Liga Total" sämtlichen Spiele der ersten Liga auch in HDTV zu sehen. Die Moderation übernimmt Johannes B. Kerner. Eine halbe Stunde nach der Live-Übertragung sollen die Spiele außerdem zum Abruf verfügbar sein. "Liga Total" kostet im Abo 15 Euro im Monat. Voraussetzung ist ein Abonnement von "T-Home Entertain" für 45 Euro im Monat. Dafür bekommt der Kunde einen DSL-Anschluss mit maximal 16 Megabit Übertragungsrate, einen Telefonanschluss mit Festnetz-Flatrate, sowie das IPTV-Angebot der Telekom mit öffentlich-rechtlichen und privaten Free-TV-Sendern.

Insgesamt werden also mindestens 60 Euro im pro Monat fällig. Um die Spiele in HD-Qualität sehen zu können, ist ein schnellerer VDSL-Anschluss mit bis zu 25 Megabit Download-Geschwindigkeit nötig. Für HD-Übertragung und VDSL-Anschluss verlangt die Telekom zusätzlich zum "T-Home-Entertain"-Tarif noch einen Aufpreis von insgesamt zehn Euro. VDSL ist zur Zeit jedoch erst in rund 50 Orten in Deutschland verfügbar. Über die genaue Verbreitung informiert T-Home auf seiner Website. Das "Liga Total"-Abo hat eine Mindestlaufzeit von zwöf Monaten. Die ersten drei Monate sind gratis. An den Tarif "T-Home Entertain" muss sich der Kunde 24 Monate binden.

Liga Total auf dem iPhone

Vertragskunden von T-Mobile bekommen "Liga Total" über UMTS auch auf ihr Mobiltelefon gestreamt. Der Zugang kostet fünf Euro im Monat. Das Abo kann monatlich gekündigt werden. Für zwei Euro ist ein Tagesticket erhältlich. Mit den Preisen werden gleichzeitig die Kosten für die Datenübertragung beglichen. Wer sich zwischen dem 19. Juni und 30. September ein iPhone 3G S gekauft hat beziehungsweise noch kaufen wird, bekommt das Abo ein Jahr lang gratis. Voraussetzung ist einer der Tarife Complete 120, 240, 1200, S, M und L. Über die Details zu Liga total auf dem Handy hat netzwelt am Dienstag ausführlich berichtet.

T-Mobile will die Bundesliga ab Herbst 2009 über UMTS auch im Webbrowser zeigen. Details dazu stehen noch nicht fest. Da Sky die Übertragungsrechte über Web-TV besitzt, könnte das Mobilfunkunternehmen mit dem Vorhaben jedoch noch auf Widerstand stoßen.

Die kostenlose Alternative: P2PTV

Kostenlos zu sehen gibt es die Bundesliga über Peer-to-Peer-Netzwerke (P2P), in denen sich zwei oder mehrere Computer direkt zusammenschalten. Über den P2P-Dienst Zattoo können Interessierte beispielsweise die Zusammenfassung der "Sportschau" ansehen, welche die ARD selbst nicht in der eigenen Online-Mediathek live streamt. In einem Spezial hat netzwelt zusammengefasst, wie über P2PTV auch vollständige Live-Übertragungen der Bundesliga möglich sind.

Ohne Bild: Fußballkonferenz per Radio-Stream

Traditionell übertragen öffentlich-rechtliche Radiosender wie WDR 2, NDR 2 oder Bayern 1 Konferenzschaltungen. Diese sind auch als Stream über das Internet zu hören. Wer auf Bildmaterial verzichten kann, findet hier drin eine Notlösung - bei geeignetem Datentarif auch auf dem Mobiltelefon.

Kommentare zu diesem Artikel

Mit dem Spiel VfL Wolfsburg gegen VfB Stuttgart startete am Freitag, dem 7. August die 47. Saison der Fußball-Bundesliga. Wer die Spiele seiner Lieblingsmannschaft nicht direkt im Stadion miterlebt, kann sie nicht nur über Kabel- oder Satelliten-Fernsehen verfolgen, sondern auch über das Internet. Auch der Empfang auf dem Handy ist möglich.

Deine Meinung ist gefragt. Diskutiere im Forum zu diesem Artikel.

Jetzt diskutieren!

DSL- & LTE-Speedtest

Testen Sie mit unserem Speedtest Ihre tatsächliche DSL- oder LTE-Geschwindigkeit. Test auch mit Smartphone und Tablet möglich.

Jetzt Testen!

Der große Android-Update-Fahrplan

Welche Android-Version ist für mein Smartphone oder Tablet-Computer aktuell? Der große Android-Update-Fahrplan bringt Licht ins Dickicht der Versionen.

Jetzt ansehen!

Ashampoo-Download-Logo
article
23720
Bundesliga: Fußballübertragungen im Internet
Bundesliga: Fußballübertragungen im Internet
Um um 20:30 Uhr startet die neue Bundesligasaison. Fans können die Spiele nicht nur über Kabel- oder Satelliten-Fernsehen verfolgen, sondern auch über das Internet. Sogar der Empfang auf dem Handy ist möglich.
http://www.netzwelt.de/news/80445-bundesliga-fussballuebertragungen-internet.html
2009-08-07 16:11:00
News
Bundesliga: Fußballübertragungen im Internet