Durchdachtes Angebot in vielen Formaten

Musikdienste im Test: 7digital

Das britische Musikportal 7digital ist seit dem Jahr 2006 auch in Deutschland präsent. Im deutschsprachigen Angebot erwartet den Kunden eine strukturierte Shop-Oberfläche gepaart mit günstigem Musikangebot. Durchdachte Zusatzfunktionen und einige Spielereien machen den Online-Einkauf zum Vergnügen, die Transparenz des Angebots lässt aber stellenweise zu wünschen übrig.

?
?

Artikelansicht - Die drei beliebtesten Titel werden mit Sternchen ausgezeichnet.
Die drei beliebtesten Titel werden mit Sternchen ausgezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Sortiment: Drahtseilakt zwischen billig und teuer
  2. 2Format: Mehrfomatiges Musikangebot
  3. 3Systemvoraussetzungen: Formatabhängige Abspiel-Software
  4. 4Bedienung: Strukturierte Oberfläche, wenig Detail-Informationen
  5. 5Suche: Eingabehilfe inklusive
  6. 6Bezahlung: Warenkorb verschenken
  7. 7Service: Einkaufssimulation in Bildern
  8. 8Unternehmen
  9. 9Fazit

Sortiment: Drahtseilakt zwischen billig und teuer

Werbung

Im Musikrepertoire des Online-Plattenladens befinden sich fast vier Millionen Songs und 380.000 Alben. Zusätzlich finden Musikvideos und Hörspiele Platz im Sortiment. Die Musiksammlung widmet sich allen populären Musikrichtungen wie Rock, Pop oder Dance, bietet aber auch Spezialiäten wie Folk, New Age oder Blues.

Die Preisspanne für einen Einzeltitel reicht von günstigen 0,69 Euro bis zu stolzen 1,49 Euro pro Song. Der durchschnittliche Preis für Alben ist mit 9,79 Euro einige Cent niedriger als der Regelpreis der Konkurrenz. Doch ähnlich wie bei Einzelsongs gibt es hier preisliche Ausreißer mit Kosten von bis zu 16,79 Euro pro Album. In jedem Fall lohnt der Blick auf aktuelle Angebote, die im Falle von 7digital reich gesät sind. Musikvideos bewegen sich im normalen Preisrahmen von 1,99 bis 2,79 Euro.

Startseite 7digital
Startseite des 7digital-Musikportals

Format: Mehrfomatiges Musikangebot

Das Online-Kaufhaus setzt auf ein mehrformatiges Konzept. Im Audiobereich stehen die Formate MP3, WMA, AAC und FLAC zur Verfügung. Das Videosortiment bietet WMV- und MPEG-Dateien in verschiedenen Auflösungen für PC und portable Abspielgeräte.

Die meisten Lieder- und Video-Downloads sind damit vom Digitalen Rechtemanagement ausgenommen. Der Kopierschutz betrifft lediglich die Windows Media-Dateiformate WMA und WMV. Diese unterliegen Nutzungsbeschränkungen hinsichtlich der Zahl der Brenn- und Exportvorgänge. Laut Hilfe-Rubrik lassen sich kopiergeschützte Dateien aus dem Shop mindestens fünfmal brennen und fünfmal auf tragbare Abspielgeräte übertragen.

Je nach Format bieten die Audiodateien eine akzeptable Tonqualität von 192 kBit/s bis 320 kBit/s. Für den PC bestimmte Musikvideos werden mit mindestens 1.024 kBit/s abgespielt. Die Videodateien für portable Abspielgeräte sind mit Bitraten von 750 kBit/s auf kleinere Bildschirme optimiert, dadurch verbrauchen sie weniger Speicherplatz. Die Wiedergabe auf dem PC funktioniert aber auch mit Dateien dieses Typs.

Systemvoraussetzungen: Formatabhängige Abspiel-Software

Die Shop-Navigation gelingt mit allen gängigen Internet-Browsern und Betriebssystemen. Für den Download kopiergeschützter Windows Media-Dateien empfiehlt der Anbieter das Betriebssystem Windows XP, weil für Macintosh-Systeme der volle Funktionsumfang nicht garantiert werden könne. Die Vorhörfunktion erfordert außerdem das Hilfsprogramm Adobe Flash.

Je nach Dateiformat wird außerdem eine passende Abspiel-Software benötigt. Für die kopiergeschützten WMA- und WMV-Dateien übernimmt der Windows Media Player ab Version 10 die Lizenzverwaltung. Die Wiedergabe der AAC-Dateien funktioniert unter anderem mit der iTunes-Software. Flac-Dateien werden zwar ähnlich wie MP3-Dateien von den meisten Playern abgespielt, benötigen aber notfalls einen passenden Codec.

Mit dem 7digital Download-Manager steht dem Kunden ein kleines Hilfsprogramm zur Verfügung, um Musik aus dem Shop herunterzuladen und auf der Festplatte zu speichern. Der Musik-Download funktioniert auch ausschließlich über den Browser.

Links zum Thema