Sie sind hier:
  • Gaming
  • LucasArts: Spieleklassiker für die Steam-Plattform (Update)
 

LucasArts: Spieleklassiker für die Steam-Plattform (Update) Internet-Verkaufsstart am 8. Juli

SHARES

Entwickler LucasArts kündigte tagelang via Twitter eine große Überraschung an. Nun ist das Geheimnis gelüftet: LucasArts veröffentlicht heute zusammen mit Valve auf deren Steam-Plattform zahlreiche Spieleklassiker. LucasArts war in den Neunzigerjahren vor allem durch seine Adventures und Star Wars-Spiele bekannt geworden.

Entwickler LucasArts kündigte tagelang via Twitter eine große Überraschung an.Nun ist das Geheimnis gelüftet: LucasArts veröffentlicht am heutigen Mittwoch zusammen mit Valve auf deren Steam-Plattform zahlreiche Spieleklassiker im Internet. LucasArts war in den Neunzigerjahren vor allem durch seine Adventures und Star Wars-Spiele bekannt geworden.Hinweis: Das Update finden Sie am Ende des Artikels.

Ab dem 8. Juli stehen die ersten zehn Spieleklassiker auf der kostenpflichtigen Steam-Plattform zum Download bereit:

  • Indiana Jones and the Fate of Atlantis: 4 US-Dollar
  • Indiana Jones and the Last Crusade: The Graphic Adventure: noch nicht verfügbar
  • LEGO Indiana Jones: The Original Adventure: 18 US-Dollar
  • LOOM: 4 US-Dollar
  • Star Wars Battlefront II: 18 US-Dollar
  • Star Wars Republic Commando: 9 US-Dollar
  • Star Wars Starfighter: 4 US-Dollar
  • The Dig 4 US-Dollar
  • Thrillville: Off the Rails: 18 US-Dollar

Die Spiele basieren nach wie vor auf der Original-Engine, auf Veränderungen bei Grafik, Spielablauf oder Bedienung wurde verzichtet. Die Klassiker laufen nun jedoch ohne zusätzliche Software auch unter Windows XP und Vista. Bislang mussten Retro-Freunde auf so genannte "Emulator-Programme" zurückgreifen, um Spiele älteren Datums auf aktuellen Windows-Systemen zu nutzen.

Einen genauen Preis pro Spiel gab Lucas bis dato nicht bekannt. Nach Angaben von LucasArts soll dieser jedoch nicht allzu hoch ausfallen. Zudem werden Spielebundles angeboten. Wird das Angebot von den Fans angenommen sollen weitere Spieleklassiker folgen. Erste Namen sind bereits im Gespräch - unter anderem "Maniac Mansion", "Day of the Tentacle" oder "Grim Fandango".

Des Weiteren deutete LucasArts-CEO Darrell Rodriguez in einem Interview mit dem Internetmagazin joystiq.com an, dass man an Portierungen von Adventureklassikern für das iPhone arbeite.

Update vom 9. Juli: Neun Titel ab sofort verfügbar

Ab sofort sind neun der zehn Klassiker über Steam erhältlich. Das zehnte Spiel "Indiana Jones and the Last Crusade: The Graphic Adventure" fehlt bislang im Steam-Angebot. Die Preise sind vor allem bei den älteren Titeln mit vier bis neun US-Dollar sehr fair ausgefallen - umgerechnet 2,90 und 6,50 Euro. Die neueren Spiele der Sammlung kosten 18 US-Dollar - also rund 12,90 Euro. Eine stolze Summe für die Neauflage von Spielen, die mehr als fünf Jahre alt sind. Die angekündigten Bundles sind bislang noch nicht verfügbar.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "LucasArts: Spieleklassiker für die Steam-Plattform (Update)" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

1 Kommentar

  • damn schrieb Uhr
    AW: LucasArts: Spieleklassiker für die Steam-Plattform

    ja schade nur das das hierzulande wieder 3,99€ anstelle von 4$ kostet

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Roland Haberer
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Links zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by