Stark, schnell, laut

Toshiba Satellite P300 im Test: Multimedia-Schwergewicht

Das Toshiba P300 ist ein Multimedia-Notebook mit 17-Zoll-Monitor und Markenboxen von Harman/Kardon. Die restliche Hardwareausstattung entspricht dank schnellem Prozessor und ausreichend Speicherplatz gehobenem Standard, die Auflösung des 17-Zoll-Monitors kann mangels Full-HD-Unterstützung allerdings weniger begeistern.

?
?



Toshiba P300: Der Toshiba ist ein kleines Multimedia-Wunder. Mit seinem 17-Zoll Display erwartet man ein Filmvergnügen in Full-HD. Doch weit gefehlt, das P300 hat eine Auflösung von 1440x900 Pixel. Einzig der Klang der integrierten Harman&Kardon Boxen und die Rechenleistung entspricht dem Attribut Mulitmedia. Zum Video: Toshiba P300

Anzeige

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Technik: Rasend schnell
  2. 2Tastatur und Touchpad
  3. 3Akkulaufzeit und Lautstärke
  4. 4Fazit: Starke Leistung, aber kein Multimedia-Wunder

Technik: Rasend schnell

Werbung

Die Harman/Kardon-Boxen machen dem Markenname alle Ehre. Der Klang ist für ein Notebook hervorragend, der Bass kommt druckvoll aus den kleinen Boxen. Obwohl der Sound überzeugt, enttäuschen Monitor und optisches Laufwerk. Der 17 Zoll große Monitor des Toshiba P300 ist mit einer Auflösung von 1.440 x 900 Pixeln weit vom Full-HD-Standard entfernt. Vergleichbare Geräte derselben Preisklasse bieten heutzutage 1.920 x 1.080 Pixel. Ein weiterer Negativpunkt stellt der integrierte DVD-Brenner dar. Ein Blu-Ray-Laufwerk ist inzwischen für ein Multimedia-Notebook Pflicht.

Bei der restlichen Ausstattung gibt sich der Hersteller keine Blöße: Der Intel Core 2 Duo T9550 mit seinen 2,66 Gigahertz und die vier Gigabyte DDR2 Ram bilden ein sehr schnelles Gespann und können auch für rechenintensive Aufgaben genutzt werden. Die Grafikkarte Mobility Radeon HD 4650 aus dem Hause ATI eignet sich zum gelegentlichen Spielen, bei aktuellen Titeln leidet mitunter die Grafikqualität. Im Toshiba P300 sind gleich zwei Festplatten verbaut - jede 500 Gigabyte groß. Das ergibt einen Speicherplatz von 1.000 Gigabyte - damit ist der P300 ein echter Datensammler.

MSI Megabook GX400
3D Mark 06 (1440 x 900)6099
3D Mark 06 (1280 x 800)6658
Cinebench R10 32bit (1 CPU)2911
Cinebench R10 32 bit (x CPU)5615
HDD Tune Minimum34,1 MB/sek.
HDD Tune Maximum76,3 MB/sek.
HDD Tune Durchschnitt57,7 MB/sek.
HDD Tune Zugriffszeit18,5 ms

Das Toshiba Satellite P300 entpuppt sich dank drei USB-Ports und je einem HDMI-, VGA-, Gigabit-LAN-, Firewire- und eSata-Anschluss als wahres Anschlusswunder. Auch ein Modem ist integriert. Für Erweiterungen steht ein Expresscard-Slot 54 zur Verfügung. An der Gehäusefont befindet sich ein Ein- und Ausschalter für das WLAN mit N-Standard und die Bluetooth-Verbindung. Daneben ist der Kartenleser angebracht. Negativ wirkt sich die üppige Ausstattung auf das Gewicht des Laptops aus: Satte 3,525 Kilogramm zeigt die Waage an. Als Betriebssystem kommt Windows Vista Home Premium zum Einsatz.

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Android Android Base Lutea 3 im Test

Das Base Lutea 3 ist ein kostengünstiges Smartphone mit Android 4.0. Nur 200 Euro will der Hersteller für das Gerät mit Dual-Core-Chip und NFC...



Forum