Sie sind hier:
 

Lieblinge der Redaktion: Soziale Netzwerke für das iPhone Die besten Programme für das iPhone

SHARES

Soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Das zeigt sich auch im Angebot von Apples AppStore. Dort finden sich die passenden Programme, um via iPhone am virtuellen Gesellschaftsleben teilzunehmen. Netzwelt stellt die Lieblingsprogramme der Redaktion vor.

Soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Das zeigt sich auch im Angebot von Apples AppStore. Dort finden sich die passenden Programme, um via iPhone auch unterwegs am virtuellen Gesellschaftsleben teilzunehmen. Netzwelt stellt die Lieblingsprogramme der Redaktion ausführlich vor.

Facebook

Facebook zählt mit über 175 Millionen aktiven Nutzern und 600.000 Neuanmeldungen pro Tag zu den größten sozialen Netzwerken im Internet. Auch die zugehörige iPhone-Anwendung gibt sich leistungsstark: Sie gestattet dem Nutzer, sämtliche Benachrichtigungen und Anfragen aus seinem Konto abzurufen und das eigene Profil durchzusehen. Auch das Einstellen von Fotos oder eine Statusänderung gehen mit dem kleinen Programm problemlos von der Hand.

Außerdem kann der Nutzer online neue Freunde finden und einladen sowie bereits vorhandene Kontakte verwalten. Der Versand oder Empfang von Nachrichten erfolgt über das iPhone-Postfach. Alternativ bietet sich seit neuestem auch der Austausch über den in die Anwendung integierten Chat an. So bleiben die eigenen Freunde auch unterwegs auf dem Laufenden. Für den Zugang zu Facebook fallen keine Kosten an, das gleiche gilt für die Facebook-App.

>>>Facebook kostenlos bei netzwelt herunterladen<<<

aka-aki

Das von einem Berliner Unternehmen entwickelte aki-aki geht etwas andere Wege als die üblichen Messenger- oder Netzwerk-Dienste. Neben Kurzprofil, Nachrichtenversand und Führen von Freundeslisten bietet aka-aki seinen Mitgliedern die Gelegenheit zu spontanen Begegnungen. Durch die Kombination von GPS-Position, Mobilfunk-Standortdaten und Bluetooth-Signalen errechnet das Programm die ungefähre Entfernung der einzelnen Nutzer voneinander.

Bei Bedarf zeigt die Software die in Laufweite befindlichen Mitglieder an und hilft so beim gegenseitigen Kennenlernen. Auch wenn der Anwender eine Begegnung verpasst, erscheint sie in seinem Profil. Das sorgt für neuen Gesprächsstoff. Aka-aki ist neben dem iPhone auch für alle Java-fähigen Handys verfügbar. Die Nutzung und das Programm sind kostenlos. Die mobile Anwendung erhielt kürzlich den Webby Award als bestes mobiles soziales Netzwerk.

>>>Aka-aki kostenlos bei netzwelt herunterladen<<<

Seite 1/2

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autor
Mirko Schubert
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Links zum Thema

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Ähnliche Themen