Spezielle Programme ermöglichen, PDF-Dateien nachträglich zu bearbeiten

PDF-Import: Fünf Lösungen um PDFs zu bearbeiten

Texte, Tabellen und Grafiken aus Office-Programmen ins PDF-Format zu exportieren, stellt heute kaum noch ein Problem dar. OpenOffice.org kann das von Hause aus, das Betriebssystem Mac OS X bietet systemweite Unterstützung und für Microsoft Office ist ein Export-Plugin erhältlich. Das PDF-Format ist dadurch inzwischen sehr beliebt und besonders im Internet weit verbreitet.

?
?

Vektorgrafik in OpenOffice.org
OpenOffice.org: Suns PDF-Importer zeigt leichte Fehler bei der Vektorgrafik.

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Warum PDF?
  2. 2PDFs bearbeiten: Zwei Wege
  3. 3Some PDF to Word Converter
  4. 4VeryPDF: PDF to Word
  5. 5Sun PDF Import Extension für OpenOffice.org
  6. 6Foxit PDF Editor
  7. 7PDF to Word: Die Online-Lösung
  8. 8Zusammenfassung

Anzeigen lassen sich die Dateien nicht nur mit dem Adobe Reader, sondern auch mit einer Vielzahl weiterer kostenloser Programme. Doch was ist, wenn in einer PDF-Datei ein Fehler steckt, den man korrigieren muss und das ursprüngliche Office-Dokument nicht mehr vorhanden ist? Um PDF-Dokumente nachträglich zu bearbeiten, ist teure Profisoftware wie Adobe Acrobat oder Illustrator heutzutage nicht mehr erforderlich. Es gibt eine Reihe - teilweise kostenloser - Alternativen, die unterschiedlich brauchbare Ergebnisse liefern.

Werbung

Warum PDF?

Das Portable Document Format (PDF) ist ein ISO-Standard zur Archivierung von elektronischen Dokumenten aller Art. Es ist im Gegesatz zu Office-Formaten wie OpenXML oder OpenDocument eigentlich nicht dazu gedacht, bearbeitet zu werden. Stattdessen soll das Format garantieren, dass Dokumente in jedem Programm auf jedem Computer exakt so dargestellt werden, wie es der Autor vorgesehen hat. Mit den Werkzeugen eines PDF-Viewers ist es normalerweise nur möglich, Textstellen zu markieren und in die Zwischenablage zu kopieren, um sie in einem anderen Programm einzufügen.

Vektorgrafiken bleiben in einem PDF-Dokument gespeichert weiterhin ohne Qualitätsverlust skalierbar. Daher eignet sich das Format besonders für umfangreiche Grafiken und Tabellen, aber auch aufwändige Layouts. (Mehr Informationen zum PDF-Format erfahren Sie in diesem Artikel.)

PDFs bearbeiten: Zwei Wege

Um PDF-Dokumente weiter zu verarbeiten, muss man grundsätzlich zwischen zwei verschiedenen Wegen unterscheiden. Zum einen gibt es die Möglichkeit, ein PDF-Dokument in eine normale Textdatei mit Bildern umzuwandeln. Bei den getesteten Programmen wurden als Exportformate das Rich Text Formt (RTF) und Word angeboten. Auf diesem Weg kann man Texte gut bearbeiten. Formatierungen, Layout und Vektorgrafiken gehen aber stellenweise verloren.

Zum anderen gibt es Programme, die versuchen, das Layout des Dokuments mit ihren Grafiken möglichst genau zu erhalten. Im optimalen Fall kann der Benutzer selbst die Vektorgrafiken noch bearbeiten. Der Nachteil dieser Lösung ist aber, dass die Bearbeitungsmöglichkeiten für Texte sehr eingeschränkt werden. Die getesteten Programme dieser Art wandeln jede Textzeile in ein einzelnes Textobjekt um. Innerhalb dieses Objektes lässt sich der Text einwandfrei bearbeiten. Der zusammenhängende Fließtext geht aber verloren. Gespeichert werden die Dokumente wieder als PDF oder, im Falle der OpenOffice-Lösung, als OpenDocument-Bild (.odg).

Die Ausgangsdokumente
Die beiden Ausgangs-PDFs, an denen sich die Programme messen lassen müssen.

Als Ausgangsdateien für den Test dienen zwei PDF-Dokumente. Die erste enthält einen dreiseitigen Text mit eingebundenen Bildern, die zweite eine Vektorgrafik mit umfließenden Text.

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Prozessor Samsung Galaxy S4 Gerüchte um Acht-Kern-Prozessor

Samsungs Galaxy S4 könnte mit einem stromsparenden und trotzdem leistungsstarken Octo-Core-Prozessor ausgestattet sein.

Action MGS Ground Zeroes Release, Informationen und Videos zum Stealth-Spiel

Netzwelt stellt Ihnen in regelmäßigen Abständen Informationen, Bilder, Videos und weitere interessante Neuigkeiten zum kommenden Metal Gear...