Sie sind hier:
  • Notebook
  • Acer Aspire One 751 im Test: Erstes Mini-Notebook mit 11,6 Zoll
 

Acer Aspire One 751 im Test: Erstes Mini-Notebook mit 11,6 Zoll Die nächste Generation der Mini-Notebooks

SHARES

Das Acer Aspire One 751 ist das erste Mini-Notebook mit einer Displaygröße von 11,6 Zoll und steht in direkter Konkurrenz zum Samsung NC20. Bei der Ausstattung vertraut Acer auf bewährte Netbookhardware. Mit 430 Euro kostet das Acer Aspire One 751 um einiges mehr als die kleineren Netbooks von Acer.

Das Acer Aspire One 751 ist das erste Mini-Notebook mit einer Displaygröße von 11,6 Zoll und steht in direkter Konkurrenz zum Samsung NC20. Bei der Ausstattung vertraut Acer auf bewährte Netbookhardware. Mit 430 Euro ist das Acer Aspire One 751 deutlich teurer als die kleineren Netbooks von Acer.

Technik

Ein roter Anstrich macht nicht automatisch schnell, wie netzwelt beim Acer Aspire One 751 feststellt. Grund hierfür ist der Intel Atom Z520 Prozessor mit lediglich einem Takt von 1,33 Gigahertz. In den meisten anderen Netbooks kommt ein Intel Atom N270 oder N280 zum Einsatz - mit 1,60 oder 1,66 Gigahertz. Demzufolge gibt es auch eine kleine Änderung beim Chipsatz. Hier wird ein Intel US15W Express verbaut. Der niedrigere CPU-Takt macht sich beim täglichen Arbeiten bemerkbar und verlängert die Ladezeiten der Programme. Selbst die Wiedergabe von Videos bei Youtube oder anderen Videoportalen kommt sofort ins Stocken, wenn der Mauszeiger bewegt wird.

Acer Aspire One 751

Beim Bildschirm bestreitet Acer vollkommen neue Wege und setzt auf ein Display mit einer Diagonalen von 11,6 Zoll und einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln. Das Display ist gut, jedoch spiegelt es stark. Der Arbeitsspeicher mit einem Gigabyte DDR 2 Ram und die Festplatte mit 160 Gigabyte entspricht jedoch der üblichen Netbookausstattung. Beide Komponenten sind nach Entfernen einer Plastikabdeckung erreichbar. Selbiges gilt auch für das WLAN-Modul, welches nicht über den schnelleren N-Standard verfügt. Für Bastler ist nebenan sogar noch Platz, um beispielsweise ein GPS-Modul einzubauen. Bluetooth ist für die Verbindung zu Handys oder anderen mobilen Geräten integriert.

Festplattengeschwindigkeit (HD Tune)
MinimumMaximumDurchschnittZugriffszeit
29,1 MB/sek.58,9 MB/sek.48,3 MB/sek.18,1 ms

Bei den Anschlüssen bleibt mit drei USB-Ports, einmal LAN- und einem VGA-Anschluss alles wie gehabt. Acer hat im Vergleich zum Aspire One 531 dazu gelernt und den Stromanschluss etwas besser positioniert. Der Stecker des Netzteils blockiert bei korrekter Ausrichtung keine weiteren Anschlüsse mehr. Trotz des größeren Bildschirms kommt Windows XP zum Einsatz.

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Acer Aspire One 751 im Test: Erstes Mini-Notebook mit 11,6 Zoll" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

1 Kommentar

  • WebJoeNet schrieb Uhr
    AW: Acer Aspire One 751 im Test: Erstes Mini-Notebook mit 11,6 Zoll

    Hallo zusammen! Eine UMTS-Version (Modul integriert) des AspireONE 751 ist, lt. Acer-Deutschland ab Anfang bis Mitte Juli 2009 verfügbar! Ein Markt-Preis für das Gerät in UMTS-Version konnte mir, seitens Acer, leider noch nicht genannt werden. (Stand: 15.06.2009)

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Roland Haberer
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Links zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
netzwelt newsletter
netzwelt folgen
netzwelt hosted by