Zwei weitere von Apple unabhängige App-Stores in den Startlöchern

Cydia Store: Ein App-Store für "befreite" iPhones

Cydia Store: Ein App-Store für "befreite" iPhones Der Programmierer Jay Freeman verkauft ab sofort über seinen App-Installer Cydia für das iPhone und den iPod Touch Programme von Dritten - bisher waren alle Anwendungen, die Cydia installieren konnte, kostenlos. Damit begibt sich Freeman in Konkurrenz zu Apples App-Store und beendet ein Monopol.

?
?

Beim Kauf ist das iPhone von Apple an die hauseigenen Vertriebswege wie dem App-Store für Programme und Spiele oder den iTunes-Store für Musik und Filme gebunden. Wer diese Verbindung kappen will, muss sein Handy "jailbreaken", also befreien. Anschließend kann das iPhone aber mitunter nicht mehr auf den App-Store zugreifen, um neue Anwendungen herunterzuladen. Dies scheint mit der aktuellsten Version der Jailbreak-Software allerdings nicht mehr der Fall zu sein. Bei netzwelt meldeten sich bereits mehrere Leser, die mit ihren "befreiten" iPhones oder iPod Touch Apples App-Store aufrufen konnten.

Update 06.12.2010: Aufgespielt wird Cydia mittels Jailbreak. Eine gute Möglichkeit für den Jailbreak bietet das kostenlose Programm SnOwbreeze. SnOwbreeze ist in der Anwendung aber nicht unbedingt einfach. Schneller und leichter durchzuführen ist der Jailbreak mit Redsnow. Zu beiden Varianten bietet die Netzwelt praktische Anleitungen. Weitere Jailbreak-Alternativen und aktuelle Informationen zum Thema sind in dieser Übersicht zu finden.

Links zum Thema