Exklusive Materialwahl: Leder, Aluminium und Magnesium

Dell Studio XPS 13 im Test: Design-Notebook mit Schwächen

Dell hat dem Studio XPS 13 eine Frischzellenkur verpasst und vieles im Vergleich zum Vorgänger verändert. Technisch ist die Serie, wie wir bereits berichtet haben, auf dem neuesten Stand. Auch optisch ist das Notebook ein echter Hingucker. Der Preis startet bei 950 Euro. Die Ausstattung des Testgerätes von netzwelt schraubt diesen allerdings auf 1.650 Euro herauf.

?
?



Dell XPS 13: Der Dell XPS 13 arbeitet mir einem Intel Core 2 Duo P9500 mit 2,53 Gigahertz. Auch optisch ist das Notebook ein echter Hingucker; Aluminium und schwarzer Klavierlacke stechen direkt ins Auge. Zum Video: Dell XPS 13

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Technik: Ausgestattet mit neuester Hardware
  2. 2Touchpad und Tastatur: Weich, weicher
  3. 3Akkuleistung und Lautstärke
  4. 4Fazit: Zu weich gekocht

Technik: Ausgestattet mit neuester Hardware

Werbung

Im Inneren des Dell XPS 13 werkelt ein Intel Core 2 Duo P9500 mit 2,53 Gigahertz. Als Betriebssystem setzt Dell auf Windows Vista Home Premium mit 64 Bit. Eine gute Wahl angesichts des vier Gigabyte großen DDR3-Arbeitsspeichers. Für gelegentliches Spielen eignet sich die verbaute Grafikkarte Nvidia GeForce 9500M mit 256 Megabyte RAM.

Das 128 Gigabyte große Solid-State-Drive erreicht im Test sehr hohe Transferraten, jedoch sind immer wieder große Schwankungen in den Transferraten zu verzeichnen. Dennoch liegen die Werte deutlich über dem Niveau von herkömmlichen Notebook-Festplatten. Beim DVD-Brenner setzt Dell auf ein Slot-In-Laufwerk. Dieser lässt sich nur mit Hilfe einer Sensortaste öffnen. Ein Notauswurfknopf oder ein herkömmlicher Drücker fehlen.

Anzeige
Dell Studio XPS 13
3D Mark 06 (1.280 x 800) 3564
Cinebench R10 32bit (1 CPU) 3100
Cinebench R10 32 bit (x CPU) 5879
HDD Tune Minimum 69,1 MB/sek.
HDD Tune Maximum 160,0 MB/sek.
HDD Tune Durchschnitt 127,3 MB/sek.
HDD Tune Zugriffszeit 0,1 ms

Hinter dem Deckel aus Leder, Aluminium und schwarzem Klavierlack, welcher bereits nach einmaliger Verwendung Fingerabdrücke aufweist, befindet sich ein 13,3-Zoll-Display. Dieses spiegelt äußerst stark. Die Auflösung beträgt für diese Bildschrimgröße übliche 1.280 x 800 Pixel. Hervorragend ist die Auswahl an drahtlosen Verbindungen. Neben einem Bluetooth-Modul und WLAN mit N-Standard ist auch ein HSDPA-Modul integriert.

Links zum Thema