Sie sind hier:
 

Anti-Torrent: Trojaner sperrt Filesharing-Seiten aus
Schädling blockiert The Pirate Bay und Mininova

von Moritz Zielenkewitz Uhr veröffentlicht

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES

Viren legen den Computer lahm, zerstören Dateien oder versuchen, sie zu stehlen. Nicht aber der Schädling namens Troj/Qhost-AC: Als Programm zum Umgehen von Lizenzen getarnt, blockiert er zwei der weltweit größten Portale für Filesharing über das BitTorrent-Protokoll.

Viren legen den Computer lahm, zerstören Dateien oder versuchen, sie zu stehlen. Nicht aber der Schädling namens Troj/Qhost-AC: Als Programm zum Umgehen von Lizenzen getarnt, blockiert er zwei der weltweit größten Portale für Filesharing über das BitTorrent-Protokoll.

Ein Schädling mit der Bezeichnung Troj/Qhost-AC versucht derzeit, sich als Helfer der Unterhaltungsindustrie zu präsentieren. Einmal in dem System eingenistet, ändert der Trojaner in der hosts.txt des Windows-Ordners die Zuordnung zweier Websites, sodass diese zur IP-Adresse 127.0.0.1 umgeleitet und damit nicht mehr aufgerufen werden können.

Das Kuriose: Bei den beiden Seiten handelt es sich um The Pirate Bay und Mininova. Beide gehören zu den weltweit größten und erfolgreichsten Torrent-Trackern, über die Filesharer die notwendigen Informationen erhalten, Dateien über das BitTorrent-Netzwerk herunterzuladen.

Troj/Qhost-VC: Torrent-Seiten blockieren gegen Downloads.

Und damit nicht genug: Der Trojaner veranlasst zudem das Öffnen von Popups, welche das Tauschen von urheberrechtlich geschützten Dateien anprangern. Darüber hinaus ertönt in unregelmäßigen Abständen eine Audio-Ansage mit den Worten: "Downloading is wrong".

Warnung oder Scherz?

Der Schädling Troj/Qhost-VC tarnt sich als Key-Generator, der bei illegal erworbenen Programmen Lizenzschlüssel generieren soll. Mittlerweile wurden die betroffenen Downloads entfernt, sodass die Verbreitung des Trojaners eingedämmt sein dürfte. Unklar ist indes, ob tatsächlich die Unterhaltungsindustrie ihre Finger im Spiel hat oder sich jemand schlicht einen Scherz erlaubt hat.

Filesharing auf dem iPhone

Zurück XXL Bild 1 von 8 Weiter Bild 1 von 8
In den Einstellungen kann man unter anderem die Höchstzahlen für Verbindungen und Suchergebnisse festlegen.

Diesen Artikel weiterempfehlen
SHARES
Kommentare zu diesem Artikel

Unsere Kommentare werden moderiert. Verdächtige Links, die wir als Spam einstufen, werden kommentarlos gelöscht. Zudem behalten wir uns vor IP-Adressen von Pseudo-SEOs und Crowd-Agenturen zu speichern und intern für böse Zwecke weiterzuverwenden.
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by
DSL- & LTE-Speedtest Teste Deine DSL- oder LTE-Geschwindigkeit
Der große Android-Update-Fahrplan Nie mehr ein Android-Update verpassen
Gratis Software Acht kostenlose Vollversionen
Störungsmelder Prüfe hier, ob eine Webseite down ist
Fußball live - Alle Spiele & Infos Alle Fußball Live-Streams
article
22607
Anti-Torrent: Trojaner sperrt Filesharing-Seiten aus
Anti-Torrent: Trojaner sperrt Filesharing-Seiten aus
Viren legen den Computer lahm, zerstören Dateien oder versuchen, sie zu stehlen. Nicht aber der Schädling namens Troj/Qhost-AC: Er blockiert zwei der weltweit größten Portale für Filesharing über das BitTorrent-Protokoll.
http://www.netzwelt.de/news/79247-anti-torrent-trojaner-sperrt-filesharing-seiten.html
2009-01-07 11:00:00
http://img.netzwelt.de/dw120_dh90_sw0_sh0_sx0_sy0_sr4x3_nu0/article/trojaner-kl-1231258733.jpg
News
Anti-Torrent: Trojaner sperrt Filesharing-Seiten aus