Genaue Spezifikationen des Handys hält HTC noch unter Verschluss

Noch im September: T-Mobile präsentiert das erste Android-Handy (Update)

Noch im September: T-Mobile präsentiert das erste Android-Handy (Update) Am 23. September wird das erste Android-Handy vorgestellt. Viele rechnen damit, dass sich Google für ein Smartphone des koreanischen Herstellers HTC entschieden hat. Unterdessen gab HTC auf der Produktseite des Handys bekannt, dass das HTC Dream das erste "Android enabled phone" sein wird, das auf den Markt kommt.

?
?

Inhaltsverzeichnis

  1. 1Die Updates finden Sie am Ende des Artikels
  2. 2Update, 18. September 2008:
  3. 3Update, 19. September 2008:

Die Updates finden Sie am Ende des Artikels

Werbung

T-Mobile USA wird das Smartphone mit dem Betriebssystem von Google in New York präsentieren. Damit ist auch schon der erste Wermutstropfen benannt: Das Google-Handy wird vorerst nur auf dem amerikanischen Markt zu haben sein. Eigentlicher Verkaufsstart soll der 20. Oktober werden, wobei das Handy nicht von T-Mobile, sondern von dem amerikanischen Telekommunikationskonzern AT&T angeboten werden soll.

Laut eines Berichts des Wall Street Journals verspricht sich der koreanische Handy-Hersteller HTC Corp. einen traumhaften Absatz von 600.000 bis 700.000 Einheiten bis Ende des Jahres. Analysten halten dieses Ziel für etwas zu hoch gegriffen und gehen ihrerseits von 300.000 bis 500.000 verkauften Handys aus. Auf der Produktseite von HTC heißt es zu den genauen Spezifikationen passend zum Produktnamen: "Die genauen Details und Spezifikationen sind noch mysteriös und bleiben Ihrer Vorstellung überlassen."


Erste Bilder, die im Netz zum HTC Dream kursieren, zeigen ein Smartphone mit großem Touchscreen und voller Qwerty-Tastatur. Das Handy soll WLAN- und 3G-fähig sein. Auch eine Drei-Megapixel-Kamera soll mit an Bord sein. Android-typisch wird das Handy softwareseitig mit den bekannten Google-Diensten ausgestattet sein: Suchfeld, Google Maps, Gmail und Gtalk.

Eine Skizze zum neuen Android-Hand
Eine Skizze zum neuen Android-Handy (Bld: Androidguys.com)

Eine Besonderheit des neuen Android-Handys riss das Publikum auf einem Google-Vortrag bereits zu Begeisterungstürmen hin, wie man sie sonst nur von Steve-Jobs-Keynotes her gewohnt ist. Das HTC soll über einen Kompass verfügen, über den Google Streetview positionsgenau auf dem Display dargestellt werden kann.

Wenn Sie den Markteintritt des neuen Android-Handys nicht mehr abwarten und auch nicht mal eben nach New York fliegen können, empfehlen wir Ihnen den Android-Videoworkshop, in dem Sie die Oberfläche des Google Betriebssystems auf Ihrem Rechner starten und sich bereits jetzt schon mit Android vertraut machen können.

Update, 18. September 2008:

Zurzeit ist ein Preis von 199 US-Dollar im Gespräch. Damit positioniert sich das "Android Dream" klar gegen den aktuellen Verkaufspreis von Apples iPhone. Auf dem europäischen Markt soll das Handy zunächst in Großbritannien vertrieben werden. Wann es in Deutschland auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.

Update, 19. September 2008:

So wie es aussieht, kann T-Mobile den Verkaufsstart seines Google-Handys nicht abwarten. In diversen US-Blog sind bereits Screenshots von Handy-Werbung aufgetaucht, die aus dem personalisierten Bereich des Anbieters "My T-Mobile" stammen. Auf ihnen wird für das neue Google-Handy geworben: "Introducing the new T-Mobile G1" heißt es im Anzeigentext.

Mehr zum Thema »

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Mac OS X Kommentar Was Microsoft Linux verdankt

Das Microsoft-Imperium scheint zu schrumpfen. An einer Monopolstellung hält das Unternehmen aber fest: Der Desktop-PC-Markt bleibt in der Hand von...



Forum