Sie sind hier:
  • Notebook
  • Medion Akoya Mini E1210: Das Aldi-Netbook im Test (Update)
 

Medion Akoya Mini E1210: Das Aldi-Netbook im Test (Update) Preiswerter, anwenderfreundlicher Zweit-Rechner

SHARES

Das erste Netbook von Medion war ein großer Erfolg. Gemeinsam mit Aldi bietet man nun den leicht modifizierten Nachfolger ab 16. Oktober in allen Filialen in Deutschland an. Mit der Farbe Titan ist nun eine dritte Farbe im Angebot. Die Festplatte ist mit 160 Gigabyte doppelt so groß wie beim Vorgänger und auch ein Bluetooth-Modul wurde nun verbaut.

Netbooks liegen voll im Trend, wie der Asus EeePC eindrucksvoll unter Beweis stellt. Auch die Konkurrenz ist längst erwacht, weshalb Medion das Akoya Mini 1210 nochmals leicht überarbeitet. Am morgigen Donnerstag, den 16. Oktober 2008, ist die erneuerte Version des Netbooks in allen Aldi-Filialen in Deutschland erhältlich.

Wie netzwelt bereits berichtete, kommt das Grundgerüst von MSI und ist nahezu baugleich mit dem MSI Wind. Medion hat nur geringfügig die Hardware verändert.

Eine etwas schmucklose Verpackung mit spannendem Inhalt.

Aldi senkt die Preise: Das Update finden Sie am Ende des Artikels auf der zweiten Seite.

Technik

Medion verbaut nach wie vor den Intel Atom N270 Prozessor. Die CPU taktet mit 1,6 Megahertz. Das Display ist mit seinen 10,2 Zoll verhältnismässig groß für ein Netbook und besitzt eine Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln. Sofort fällt auf, dass dessen Betrachtung wesentlich angenehmer als beim Asus EeePC ausfällt.

Der Arbeitsspeicher ist mit einem Gigabyte ausreichend dimensioniert, die Wahl des Massenspeichers fiel beim Akoya Mini auf einen herkömmlichen Magnetspeicher mit 160 Gigabyte Kapazität. Sehr anständig für ein Netbook, allerdings lässt dieser das Gesamtgewicht auf 1,14 Kilogramm anwachsen. Auf dem Mainboard ist ein Intel 945 GM Chipsatz verbaut.

Medion Akoya Mini E1210

Drei USB-, ein Netzwerk- und ein VGA-Anschluss gehören auch in dieser recht jungen Geräteklasse zum guten Ton. Die integrierte Webcam bietet eine Auflösung von 1,3 Megapixeln und für Skype-Gespräche ist ein Mikrofon am oberen Displayrand eingelassen. Der Lüfter ist kein Nervtöter, aber durchaus in stillen Räumen wahrnehmbar, da dieser die Abwärme der Festplatte und der anderen Komponenten abführen muss.

Lautstärke
idleLast
31,6 db33,7 db

Dank des neuen Intel Atom Prozessors mit besserem Mainboard-Chipsatz wird nun auch unter Windows XP HD-Material flüssig dargestellt. Im Benchmark "Cinebench" ist der Atom circa um das Vier- bis Fünffache langsamer als moderne C2D Mobile Prozessoren auf Basis der Santa Rosa Plattform. Die Festplatte kann durch gute Datentransferraten überzeugen, wobei der Unterschied zu einer SSD-Platte nicht allzu groß ausfällt.

Benchmarks
Cinebench R10 32bit (1 CPU)548
Cinebench R10 32 bit (x CPU)838
Datentransferrate der Festplatte
Minimum24,3 MB/sek.
Maximum49,6 MB/sek.
Durchschnitt39,1 MB/sek.

Die Leistung des Akkus ist in Ordnung, obwohl dieser nur drei Zellen hat. Weshalb er sich schneller entlädt als jener bei der Konkurrenz. So bringt es das Medion-Netbook auf circa 100 HD-Film-Minuten ohne Steckdose und deaktiviertem WLAN. Das sind etwa fünf Minuten mehr als der Konkurrent von Asus. Im Office-Betrieb sind es gute 160 Minuten.

Akkulaufzeit
OfficeFilm
165 min.100 min.

Medion Akoya Mini E1210 (2)

Was denkst du?

Hier kannst du deine Meinung zum Artikel "Medion Akoya Mini E1210: Das Aldi-Netbook im Test (Update)" äußern. Melde dich hierfür mit deinem Netzwelt-Account an oder fülle die Felder aus.

1 Kommentar

  • Maurice Wötzel schrieb Uhr
    AW: News - Medion Akoya Mini E1210: Das Aldi-Netbook im Test

    Mit dem 1210 bin ich sehr zufrieden...Habe "ES" für 139 Euro gekauft .Lediglich das Touchpad regiert ab und an , z.B beim Markieren , etwas träge. Ansonsten ist das Preis-Leistungsverhältnis o.k. Obwohl ich die ganze Hardware - Industrie für überteuert empfinde .

Darüber lacht die Netzwelt

Das Internet erzählt viele lustige und skurrile Geschichten, die besten haben wir euch hier zusammengestellt.

Infos zum Artikel
Autor
Roland Haberer
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Link zum Thema
Anzeige
netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.

Powered by