Streaming und Filesharing ohne Software

LittleShoot: Browser als P2P-Zentrale

Filesharing-Clients kochen oft ihr eigenes Süppchen: Eigene Software, eigene Protokolle, eigene Dateien. LittleShoot geht andere Wege und nutzt als Browser-Plugin offene Standards. Netzwelt war beim geschlossenen Betatest dabei.

?
?

Suche - Wo LittleShoot suchen soll, lässt sich über die Optionen rechts leicht bestimmen.
Wo LittleShoot suchen soll, lässt sich über die Optionen rechts leicht bestimmen.

Inhaltsverzeichnis

  1. 1LittleShoot: Die Idee
  2. 2Bedienung
  3. 3Die Protokolle
  4. 4Fazit: Minus bei Inhalt und Performance
  5. 5 >>> Kostenloser Download: LittleShoot
Werbung

LittleShoot: Die Idee

Adam Fisk, ehemaliger Entwickler von LimeWire, hält die aktuellen P2P-Programme trotz aller Liebe für unzureichend. Meistens seien die Clients zu umständlich und erforderten stundenlanges Optimieren, bis sie sich mit Firewall, Router und den anderen Tauschbörsen-Nutzern verstehen.

Es geht auch anders: LittleShoot nistet sich nach der Installation als Plugin im Browser ein. Datentransfers, Portweiterleitung - all die Probleme des täglichen Filesharerlebens bringt LittleShoot nicht an die Oberfläche. Zu sehen ist nur der HTTP-Server und einige kleine Java-Anwendungen.

LittleShoot: Browser als P2P-Plattform

  • Bild 1 von 5
  • Bild 2 von 5
  • Bild 3 von 5
  • Bild 4 von 5
  • Bild 5 von 5

Bedienung

Das Menü ist schlicht aufgebaut: Aus den Kategorieren Video, Audio, Images, Documents und Applications sucht LittleShoot die eingegebenen Suchbegriffe. In den Options können Sie bestimmen, welche Quellen das Tool anzapfen soll.

Links zum Thema


Alle netzwelt-Specials

Samsung Tarifvergleich Wo ist das Samsung Galaxy S3 am günstigsten?

Netzwelt hat sich durch den Tarifdschungel geschlagen und nachgerechnet, bei welchem Anbieter ein Samsung Galaxy S3 mit einer All-Net-Flat am...

Betriebssystem Kommentar Was Microsoft Linux verdankt

Das Microsoft-Imperium scheint zu schrumpfen. An einer Monopolstellung hält das Unternehmen aber fest: Der Desktop-PC-Markt bleibt in der Hand von...