Sie sind hier:
 

Discounter-Check: Zwei Navis, zwei Discounter Das erste Netbook mit Intel Atom CPU in Deutschland

SHARES

Bei Aldi-Nord und Penny gibt es jeweils ein Navigationsgerät zum passenden Ferienbeginn und bei Aldi-Sued bekommt man in Verbindung mit einem iPod kräftig was auf die Ohren. Plus steuert noch einen 19 Zoll-TFT von Acer bei.

Nach dem sich die Discounter letzte Woche regelrecht ausgetobt haben, sind die Reihen beim heutigen Discounter-Check gelichtet. Bei Aldi-Nord und Penny gibt es passend zum Ferienbeginn jeweils ein Navigationsgerät und bei Aldi-Süd bekommt man in Verbindung mit einem iPod kräftig was auf die Ohren. Plus steuert noch einen 19 Zoll-TFT von Acer bei.

Inhalt:

  • 179 Euro: Medion E4430 mit TMC PRO bei Aldi-Nord
  • 90 Euro: Tevion CD/MP3-Micro-Audio-System für iPod bei Aldi-Süd
  • 160 Euro: Acer X193Wb 19 Zoll TFT bei Plus
  • 139 Euro: Navman F25 Europe bei Penny

179 Euro: Medion E4430 mit TMC PRO bei Aldi-Nord

Dieses Navigationsgerät wurde mit der aktuellen Softwareversion AE 4.5A von Medion ausgestattet und soll den Autofahrer in West- und Osteuropa sicher ans Ziel führen. Mit 4,3 Zoll fällt das Display angenehm groß aus. 17 Sprachen stehen zur Auswahl, darunter ist wohl mit einiger Sicherheit auch die des gewünschten Urlaubslandes. Somit kann man schon während der Autofahrt ein wenig üben. Um lästigen und nervenaufreibenden Staus auf deutschen Autobahnen Richtung Süden zu entkommen, bietet das Medion E4430 TMC PRO (Stauwarnung).

Medion E4430

Die Navigation per im Telefonbuch gespeicherten Einträgen ist auch möglich. Gespeicherte Adresseinträge können mit einem Klick in die Zielführung übernommen werden. Die Software ist auf "Mai 2008" datiert und standardmäßig nicht vorinstalliert, sondern liegt nur auf DVD bei. Eine Bluetooth-Freisprecheinrichtung ist ebenso vorhanden um während der Autofahrt nicht abgelenkt zu sein. Der integrierte Speicherplatz ist zwei Gigabyte groß und lässt sich über zusätzliche SD/MMC-Karten erweitern. Für die Verbindung zum PC sorgt ein Mini-USB-Anschluss. Um eine Fremd-Benutzung zu vermeiden, kann das Gerät über eine PIN-Abfrage gesichert werden.

179 Euro sind für die gebotene Leistung ein angemessener Preis. Die technische Ausstattung entspricht dem aktuellen Stand der Technik.

Was sagst du?

Vielen Dank für deine Abstimmung!

oder
Infos zum Artikel
Autor
Roland Haberer
Datum
Kontakt
Leserbrief
Kommentare
Alle anzeigen
Seiten
Dieser Artikel enthält die folgenden Schlagworte
Links zum Thema

Lesertest: Sony Bravia X90C mit Android TV

Sony KD-65X-9000C

In Kooperation mit Sony suchten wir unter unseren Lesern einen Tester, der den Sony BRAVIA X90C 4K Ultra HD TV unter die Lupe nehmen und danach behalten durfte. Lest nun den finalen Lesertest an dieser Stelle.

netzwelt Newsletter

Immer gut informiert mit unserem Newsletter! Der Versand erfolgt am Dienstag, Donnerstag und Samstag vormittags.